LWWP braucht zeitweise 75W im Standby

  • Habe vor meine LWWP (Buderus Logatherm WPL 8 ART) einen S0 Zähler gehängt und mittlerweile werte ich das digital aus mit Historie.


    Dabei fällt mir auf, dass der normale Standbyverbrauh bei 16W liegt. Heizkreispumpe aus, alles aus.


    Nun steigt dieser Verbrauch aber regelmäßig auf 75W an. (also + 60W).

    Leider kann der Zähler nur saldierend messen, aber er hat 3 LEDs für die 3 Phasen.

    Dabei fällt auf, dass in Zeiten des höheren Verbrauchs nicht nur L1 (Inneneinheit) blinkt, sondern auch L2 oder L3 (bin mir gerade nicht sicher) an der die (einphasige) Außeneinheit angeschlossen ist.

    Die Dauer ist immer relativ gleich - 15-20min. Vereinzelt aber auch mal 1h.

    Meisten in 3er bis 4er Gruppen (ca. 1 pro Stunde) im Zeitraum 12-17Uhr.

    Und dann noch meistens 1mal Nachts im Bereich 02:00 bis 03:00.

    Nein, die Warmwasserzirkulation ist es nicht. Die hat andere Zeiten und ist auf 6x3min pro Stunde eingestellt. Außerdem hängt die an L1.

    Während eines solchen "Peaks" konnte ich im Diagnosemenü auch nichts festellten.

    Heizkabel Ansteuerung aus etc...

    Was könnte das sein???

    rot ist die Leistung gemessen am S0-Zähler der WP. De Peak um 5 ist Warmwasser.


    (Crosspost im HTD, da kommt aber nix...)

  • Der Ventilator?!

    Hängt die EER(falls vorhanden) mit auf dem Zähler?


    WIe gut aknnst du Messfehler ausschließen?

    Mein Zähler mit Impulsausgang zählt auch nicht korrekt, wenn ich das Ablese was aufm Zähler steht und was mit das Digital erfasste sagt.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Der Ventilator?!

    kann ich nicht komplett ausschließen, aber warum soll der Ventilator einfach so ventilieren?

    Ist mir noch nie aufgefallen, dass der Ventilator unzeitig dreht..


    ERR hängt nicht hinter dem Zähler.


    Messfehler schließe ich aufgrund der gemessenen Werte ziemlich aus. immer exakt gleiche Höhe, ähnliches Zeitmuster. Einstreuung auf der S0 Leitung kann es auch nicht sein, sonst sähe man nichts bei den LEDs...


    Weiterhin kann man die Flanken auch im Gesamtzähler (Netzbetreiber) sehen, der wird per optischen Lesekopf sekündlich ausgelesen (türkiser Graph)


  • Je nach Type und Hersteller, wird zeitweise mal durchgelüftet um aktuelle Temperaturen zu messen.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Im HTD wurde die Ölsumpfheizung noch genannt.

    Selbst kann ich das nicht bestätigen, Hatte das aber schonmal vor langer Zeit, habs aber nicht mehr in Petto.

    :lach: Leute, kennt Ihr Quarantäne-Kaffee? Der ist wie normaler Kaffee aber mit Vodka drin und ohne Kaffee. :D

  • Je nach Type und Hersteller, wird zeitweise mal durchgelüftet um aktuelle Temperaturen zu messen.

    Das war mein erster Gedanke. Dazu werden dann normalerweise auch Pumpe(n) aktiviert. Dagegen spricht die Dauer. Bei den Reglern die ich kenne dauert das höchstens wenige Minuten (typ- 1-3 Minuten).

    Ölsumpfheizung würde von der Leistung (+60W) ganz gut passen. Hier irritiert mich das Zeitverhalten.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .


  • Genau.. bei deutlich über 20° muss man die Kondensatwanne beheizen, weil der letzte Abtauvorgang ungefähr 7 Monate her ist, und der Kompressor aus ist..


     


    Welcher Vollpfosten hat die Regelung programmiert????:wall::wall::wall::wall::wall::wall:;(;(;(:motz2::motz2::motz2:;(;(;(:motz2::motz2::motz2:


    Und weil gestern Klimastreik war... sind ja im Jahr nur 16kg CO2 - völlig unnütz.