Gründachbepflanzung auf Carport

  • Liebe Foristen,


    auf unserem Carport/Schuppen wollen wir ein Gründach von ca. 65m² Fläche anlegen. Das Dach hat eine Neigung von ca. 4°, nach Norden abfallend. Substratstärke ca. 7 cm.


    Was könnte man neben dem klassischen Sedum als Bepflanzung empfehlen? Ich hatte die folgenden Ideen:

    - Mauerpfeffer

    - Blühender Thymian

    - Lavendel (bin mir aber nicht sicher ob das Substrat ausreicht)

    - Steinkraut

    - Blaukissen

    Diverse Wildblumen (Mohn, Karthäusernelken,Margeritten, Kamille etc.)


    Irgendwelche Ideen/Anregungen

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • Beim Lavendel wäre ich auch unsicher ( Versuch macht kluch)

    Thymian, toll!

    Ob die Königskerze tief wurzelt?

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Den Lavendel könnte man ja auflagernah in einen Pflanzring setzen, wenn der Statiker nichts dagegen hat. 30 cm Gesamthöhe des Substrats reichen für Lavendel nach meiner Erfahrung völlig aus - jedenfalls bei uns. Der steht da jetzt schon 10 Jahre und hat inzwischen einen Durchmesser von gut einem Meter erreicht - bei ganztägiger Sonne.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Beim Lavendel wäre ich auch unsicher

    Ich auch. Bei nur 7cm Substratstärke wird die Pflanze verkümmern, das wäre zumindest meine Befürchtung. Ich habe Lavendel vor dem Haus in Kübeln bzw. U-Steinen sitzen. Da kann er bis zu 40cm Tiefe wurzeln. Dort steht er schon seit vielen Jahren und macht keine Probleme. Ich schneide ihn min. 1 x pro Jahr (nach der Blüte, oder wenn ich das vergesse, dann im Frühjahr) damit er sich nicht zu sehr ausbreitet.

    Ob sonnig oder Halbschatten, ob viel Regen oder wenig, so lange die Wurzeln nicht wochenlang in der Pampe stehen, wird der uralt. Ich habe den Eindruck, der Lavendel im Halbschatten blüht mit etwas dunklerer Farbe, aber das kann aufgrund der Lichtverhältnisse auch etwas täuschen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Der Bauamateur

    Kommt darauf an, ob der Bewuchs pflegeleicht oder -intensiv sein soll, besonnt oder nicht, bewässert oder nicht, so sagte es uns der GaLaBauer vor der Bepflanzung.

    Pflegeleicht, bis keine Pflege, Wasser kommt nur vom Himmel, Sonne auch - fast den ganzen Tag außer vielleicht die ersten 1-2 Morgenstunden.

    Den Lavendel könnte man ja auflagernah in einen Pflanzring setzen, wenn der Statiker nichts dagegen hat. 30 cm Gesamthöhe des Substrats reichen für Lavendel nach meiner Erfahrung völlig aus - jedenfalls bei uns. Der steht da jetzt schon 10 Jahre und hat inzwischen einen Durchmesser von gut einem Meter erreicht - bei ganztägiger Sonne.


    Das mit dem Lavendel lasse ich lieber bleiben, als jetzt irgendwelche potthäßlichen Pflanzringe auf unser schönes Carport zu setzen. Wir pflanzen viel Lavendel auf unsere steinig-sandigen Böden, da muss er ja nicht unbedingt noch aufs Dach...

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • Beim Lavendel wäre ich auch unsicher ( Versuch macht kluch)

    Thymian, toll!

    Ob die Königskerze tief wurzelt?

    Wenn die Königskerze dort überlebt, dann brauche ich sie nicht anpflanzen, die kommt bei uns ungefragt überall aus dem Boden.

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • Ich glaube, Natternkopf kommt gut mit kargen Bedingungen zurecht.

    Ich denke, wenn es so eine Möglichkeit gibt, dann könnte man versuchen, was insektenfreundliches, naturnahes, eher selteneres anzusäen.

    Bloß kenne ich mich da zu wenig aus. Aber Nabu u.ä. können da sicher weiterhelfen.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Von Lavendel würde ich auch absehen. Muss zurückgeschnitten werden und passt auch sonst m.E. nicht auf ein Dach.

    Schöne farbige Thymiane (auch Bodendeckerthymiane wie Orangen- und Zitronenthymian) gibt es bei Rühlemann's. Verschiedene Sedum nicht vergessen, um die bösen Geister abzuwehren... ( außerdem sind sie pflegeleicht)

  • Ob die Königskerze tief wurzelt?

    schon . und so genügsam sie auch ist , so wirklich vorstellen kann ich mir nicht , dass sie auf dachsubstrat was wird .

    Muss zurückgeschnitten werden

    lavendel auf dachdiät wird es mit dem wuchern nicht übertreiben , da hält sich der schneideaufwand sehr in grenzen .

    lavendel kann ich mir auf dem dach vorstellen , auch bei 7 cm


    schnittlauch kann dachbegrünung ganz gut , wobei er es dann eher als dachbeblühung ausführt ,

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • schon . und so genügsam sie auch ist , so wirklich vorstellen kann ich mir nicht , dass sie auf dachsubstrat was wird .

    lavendel auf dachdiät wird es mit dem wuchern nicht übertreiben , da hält sich der schneideaufwand sehr in grenzen .

    lavendel kann ich mir auf dem dach vorstellen , auch bei 7 cm


    schnittlauch kann dachbegrünung ganz gut , wobei er es dann eher als dachbeblühung ausführt ,

    Den Lavendel als vorgezogene Pflanze oder als Aussaat? Für die Aussaat könnten wir auf unsere bestehenden Lavendel zurückgreifen, aber ich bin mir nicht sicher, ob die sich durchsetzen können.

    Die Schnittlauch-Idee ist gut, da das Carport in den Hang hinein gebaut ist, erreicht man an einer Seite das Dach mit einem einfachen Höckerchen oder Tritt. Dann legen wir da eine Kräuterecke an...

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • erreicht man an einer Seite das Dach mit einem einfachen Höckerchen oder Tritt.

    das ist eine feine sache . thymian , majoran und konsorten sind alle male nutzbar

    wobei er es dann eher als dachbeblühung ausführt

    beim schnittlauch dürfte die ernte entäuschend ausfallen , der hungerschnittlauch bildet so gut wie nur blütentriebe

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer