Wimdows 10 Update

  • Ich brauchte einen neuen Rechner und Windows gibt es nur als w 10 noch zu kaufen (leider)


    W 10 nervt mit automatischem Update. Ich will das nicht (Ja, ich weiß, aber bitte keine Debatte hierrüber). Also Update in "Lokale Dienste" auf "deaktiviert" gestellt. Stellt sich selbsttätig aber wieder auf "manuell" um und das selbst während einer Sitzung. Und damit geht das Theater wieder los.

    Kann man das nicht dauerhaft abstellen?

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • Sofern es die Hardware erlaubt (Treiber) kann bei Windows 10 das Downgraderecht auf eine Vorgängerversion wahrnehmen.

    Windows 10: Der Kniff mit dem Downgrade-Recht | heise online


    Windows 7 Lizenzen können aufgrund der vielen Umstellungen auch legal erworben werden, notfalls mit einem kaputten PC dazu.


    Um Windows 10 angepasst zu konfigurieren empfiehlt es sich, die Version Windows 10 Pro zu nutzen.


    Die automatischen Updates stellt man am besten unter START - Einstellungen - Update und Sicherheit - Erweiterte Optionen ein/aus.

    Bei Windows 10 Home sind die Einstellmöglichkeiten und das Aussetzen von Updates aber eingeschränkter, als in der Pro-Version.


    Um Windows 10 in seinem Update-Wahn und in seiner Geschwätzigkeit (Telemetrie) so weit es geht einzuschränken, kann man das kostenlose Tool ShutUp10 verwenden. Hier kann man an einer zentralen Stelle sehr übersichtlich die Funktionen von Windows 10 ein/ausschalten.


    Eine weitere Möglichkeit, die Updates einzudämmen ist, dem Betriebssystem zu sagen, dass die Internetverbindng eine "getaktete Verbindung" ist, also dem BS vorspielen, dass Internet nach Datenvolumen bezahlt werden muss.


    Auch das Kapitel Datenschutz in den Einstellungen sollte man alle mal Punkt für Punkt durchgehen und nach größeren Updates nochmals prüfen. Insbesondere bei vorinstallierten Betriebssystemen sind hier häufig Einstellungen aktiviert, die man meistens nicht haben möchte.


    Eine saubere Windows 10 Installations-DVD (ohne Zusatzprogramme und ohne Testversionen) kann man direkt bei Microsoft herunterladen (über das Media-Creation-Tool.

    Windows 10 herunterladen

    Damit kann man ein sauberes Windows 10 installieren und bekommt bei der Installation auch viel mehr Dialoge zu den Einstellungen angeboten, als bei vorinstallierten Betriebssystemen.

    Es gibt leider nur sehr wenige Anbieter, die ein Betriebssystem vorinstallieren, dass frei ist von Zusatzsoftware, Soielen, Testversionen, Tools, Try-Out-Software u.ä.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • das zwangsupdatethema ereilt irgendwann jeden, der nicht100%m$-kompatible (d.h. m$-eigene oder zertifizierte) software verwendet.

    um sich erfolgreich (!) gegen zwangsupdates zu wehren, muss man mehrere schalter umlegen, auch in der registry. vorher sollte man aber über die systemsicherungsstrategie nachdenken.


    Off-Topic:

    2016 dachte ich, ich hätte ein updateverbot ausgesprochen. ancheinend nicht deutlich genug, 2017-12 hat m$ ein desaströses update bei mir aufgespielt, unbezahlbare altprogramme ebenso wie branchensoftware .. kaputt. nach 2 tagen vergeblichen restaurierungsversuchen habe ich in nullkommanix eine sicherung von 2017-06 eingespielt - und dann alle im internet kursierenden register gezogen. bisher erfolgreich .. aber was heisst das schon? einzig halbwegs sichere lösung wäre, keinerlei zugriffe von aussen zulassen, lan und wlan kappen .. danach stehst du beim verfassungsschutz ganz oben.


    ach ja, home oder pro: die verschmelzen immer mehr. sagt mein guru. mein w10home ist momentan relativ safe.

  • einzig halbwegs sichere lösung wäre, keinerlei zugriffe von aussen zulassen, lan und wlan kappen .. danach stehst du beim verfassungsschutz ganz oben.

    oder Dein Windows macht so gut wie gar nichts mehr. Auch eine beliebte Methode um die Kunden zu "erziehen".

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Ach quark, da geht nix kaputt. Nur Mut mit der neuen Technik (neu ist gut, PCs gibt es seit über 30 Jahren, so langsam sollte man damit umgehen können). :)

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Update:

    Hr Gates hat gemerkt, dass er zu wenig Uptades unter die Leute bringt und so eine Veränderung vorgenommen. Das Update schaltet sich vollautomatisch wieder auf manuell ein, falls deaktiviert, Gleichzeitig scheint es mitzuzählen, wie oft man es wieder deaktiviert und läßt dann die Veränderung der Einstellung nicht mehr zu.

    Jetzt nervt die Frage, ob man zu beschäftigt sei und gewartet werden soll, alle 45 Minuten. :motz2:

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • unten links auf das Windowssymbol -> Einstellungen (Zahnradsymbol) -> System -> auf der linken Seite auf INFO gehen -> dann etwas nach unten scrollen dort steht dann welchen Window Edition und Windows Version es ist (es könnten da stehen 1511,1607,1703,1709,1803,1809,1903) die haben alle ein unterschiedliches Supportenddatum

    Windows Lifecycle

  • W 10 Home - 1709

    Systembuild 16299.15

    Es gibt da dieses "Zwangsupdate"...

    Windows 10 Version 1803 und älter: "Zwangs-Upgrade" auf Version 1903 | heise online


    Leider lässt sich bei der Home-Version die Rückstelung der Updates nicht so gut einstellen, wie bei der Pro-Version.


    Da es sich nicht vermeiden lässt:

    - Daten sichern

    - Wiederherstellungspunkt erzeugen

    - Updates laden und installieren (Achtung: das können gut und gerne auch einige Gigabyte sein)

    Die Installation kann je nach System wenige Minuten bis viele Minuten dauern

    - ACHTUNG 2: Es muss genügend Platz auf C:\ sein. Für die Downloads, für temporäre Dateien und für das Alte Windows

    das im Verzeichnis ~WindowsOld gesichert wird.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Warum hat man als beruflich tätiger eine Home Version? Es war doch schon immer so, dass die Home Version eingeschränkt war/ist in ihren Einstellungen und auch Fähigkeiten. Ich habe das Problem mit der Pro Version nicht. Andererseits, seit ich eine SSD im Rechner habe, ist ein Update ratz fatz in wenigen Sekunden bis wenigen Minuten erledigt, im Gegensatz zu früher. Für nen Kaffee reicht das nicht.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • anfällig wird die Kiste vor allem dann, wenn man nicht updated.

    Genau um den Fall durfte ich mich vor kurzem bei Schwiegermutters Mac kümmern, die erst die Sicherheits-Updates abbestellt (nervten) und sich dann massiv Malware zugezogen hatte ...

    EOT für mich

    "Ich will aber, auch wenn die Experten mir alle sagen ..."

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wir wundern uns mit was für hanebüchenen Geschichten die Bauherren hier auftreten, sind aber selbst auch nicht besser, wenn es um fachfremde Angelegenheiten geht. :P

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Andererseits, seit ich eine SSD im Rechner habe, ist ein Update ratz fatz in wenigen Sekunden bis wenigen Minuten erledigt, im Gegensatz zu früher.

    Es geht nicht um das monatliche Update sondern um das halbjährliche FeatureUpdate was einem neu Windows10 entspricht und einer Neuinstallation gleichkommt. Es dauert mit einer SSD auch noch 30-45 Minuten.

    Home, weil vorinstalliert. Kein Update nicht wg. Ladezeit, sondern wg. der Anfälligkeit.

    für einen Einzelplatz PC reicht die Home Version sicherlich aus. Es wird ja sicherlich kein Domain-Netzwerk betrieben.

    Die monatlichen Update wirst ja hoffenlich ausführen, denn das nicht zu machen ist wirklich leichtsinnig. Dein Rechner währen dann 2 Jahre ungepatcht und anfällig für Schadprogramme.

    Führ das Upgrade auf Win10 1903 durch solange du das "wann" noch entscheiden kannst. Sonst passiert es wenn man es am wenigsten gebrauchen kann.


    PS: das Upgrade auf Win10 1909 steht schon in den Startlöchern :eek: