Frage: Sind die Dachziegel korrekt verlegt

  • Moin,

    mein Dach wurde gerade neu mit Dachziegeln eingedeckt.

    Der Dachüberstand wurde dabei um ca 10cm eingekürzt damit die angegammelten Dachbalkenköpfe entfernt wurden.

    Sie hätten auch noch um 5-10 cm weiter eingekürzt werden können.


    Heute besichtigte ich die Baustelle und mußte feststellen das auf einer Seite des Daches die Dachziegel nicht über der Regenrinne enden,

    sondern 5-8 cm vorher deswegen hat der Dachdecker auf das Dach Traufbleche genagelt damit das Wasser in die Regenrinne weiterfliesst.


    Muß ich das so akzeptieren?

    Entspricht das so der gängigen Praxis?


    Nächste Woche soll die Abnahme erfolgen, kann mir jemand Argumente an die Hand geben wie ich das geändert bekomme.

    Auf der anderen Seite ist es korrekt gemacht und auf dieser hätte man nur etwas mehr vom Überstand entfernen müssen.


    Ich würde mich sehr freuen über nützliche Hinweise

  • Muß ich das so akzeptieren?

    Entspricht das so der gängigen Praxis?

    Ja. Ja ist nicht zu bemängeln.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Danke für die Antwort.

    Eigenartigerweise ist es auf der anderen Seite wie man es kennt. Also direkt in die Regenrinne und ohne Traufblech.

    Das Blech ist ja auch nicht im Angebot, sonst steht alles aufgelistet.


    Meiner Einschätzung nach hatten sie den Überstand gekürzt.

    Alles fertig gestellt und weil die Dachziegel erst 1 Woche später kamen auch schon die Regenrinnen montiert.

    Als die Dachziegel kamen wurde festgestellt das da eine Distanz zum Regenrinne war und dann das Tarufblech montiert

    weil es Mehrarbeit wäre alles wieder zurück zu bauen.

  • Das Blech ist ja auch nicht im Angebot, sonst steht alles aufgelistet.

    Und hast es bezahlt? Bis dato? Schlussrechnung wie hoch?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Das Wasser wird nicht direkt in die Regenrinne fallend abgeführt.

    Es läuft über einen geringen Winkel zur Rinne.


    Bei starkem Wind wird das Wasser in das Dach gedrückt.


    Bei Eisbildung kann sich schnell ein Eispanzer bilden und den Ablauf hindern oder eine Wassersperre bilden und anschliessender Regen oder

    Tauwasser in das Dach fliessen

  • Und hast es bezahlt? Bis dato? Schlussrechnung wie hoch?

    Es geht mir nicht um das bezahlen des Bleches, Es geht mir darum das ich das Regenwasser vernünftig abgeleitet bekomme und

    eine ordentliche Arbeit erhalte. Bezahle ja auch richtiges Geld.

    Ich habe schon viele Dächer gesehen und schon 2 decken lassen. Aber so etwas ist mir neu.

    Ich möchte nicht in 2 Jahren feststellen das Feuchtigkeitsschäden durch diese Art der Verlegung entstanden sind.

  • Und wenn Dir ein Dachdeckermeister sagt dass es so richtig ist. Warum glaubst das nicht? Deine Annahmen sind fachlich nicht haltbar, deshalb ist es auch durch das Regelwerk zugelassen zurück gesetzte Traufen decken zu können. Die erhaltene Arbeit ist defakto nicht zu beanstanden. Biete dem DD doch an das zu ändern und bezahle es. Nötig ist es nicht.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Ich dachte das ist ein Forum bei dem man als Laie Nachfragen stellen kann. Kommt mir ein bisschen scharf vor die Antwort.


    Eine sehr hinreichend begründete aussagekräftige Antwort war es ja , vor der letzten Antwort, leider nicht für einen Meister seines Fachs.

    Aber wenn es denn so ist, akzeptiere ich es natürlich.

    Vielen Dank für die Zeit

    Ich wünsche frohe Pfingsten


  • Die Ausführung ist gängige Praxis wenn aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist die Ziegel bis in die Regenrinne ragen zu lassen. Das wären z.b. Sachen wie eine Traufsanierung, wobei der Rest der Dachfläche bestehen bleibt und man daher die Ziegel nicht weit genug "gestreckt" oder "gedrückt" bekommt. Macht man aber auch bei Neueindeckungen wenn die Dachlänge nicht passt. Bei Ziegeln wie deinen kommt es öfter vor, weil man durch die Kopfverfalzung weniger Spielraum hat. Die Ziegel sollten das Blech mindestens 10cm überdecken. Das Blech sollte an Stößen gelötet sein oder wenigsten mit Silikon abgedichtet. Wenn es sehr gut gemacht ist, dann ist die Unterspannbahn auf das Blech geklebt. Dadurch kann auf keinen Fall Wasser in die Konstruktion drücken. Auf jeden Fall sollte die Unterspannbahn aber entweder, unter dem Blech bis in den Traufkasten ragen oder auf das Blech geführt sein. Hört sich komisch an aber ersteres ist sogar Fachregel. Das ganze wird dann mit Ablaufgitter ausgeführt.


    Wenn ich aber lese das die Sparren gekürzt wurden und da auch noch mehr hätte weggeschnitten werden können, dann wäre eleganter gewesen sie gleich auf die Richtige Länge zu kürzen. Ein Mangel ist das so aber nicht.


    Edit: Ich sehe grade, das Blech ist gelötet. Das ist schon mal gut. Die Überdeckung von Ziegel auf Blech dürfte auch ausreichen so wie das von außen aussieht. Traufbleche sind glaube ich mindestens 15cm breit.

  • Warum sprichst du nicht mit deinem Auftragnehmer um herauszufinden warum das auf einer Seite So und auf der andere seite anders gemacht wurde?

    Gib dem Ausführenden doch auch die Gelegenheit sich zu äußern.


    Woran erknnst du da Probleme beim ableiten des Regenwassers? Ob es über einen Ziegel oder ein Blech läuft, stellt doch keinen Unterschied dar.

    Rinnen ohne Traufblech geht zwar auch, ist aber schlechter als Rinne mit Traufblech.

    :thumpsdown:

  • Ich dachte das ist ein Forum bei dem man als Laie Nachfragen stellen kann. Kommt mir ein bisschen scharf vor die Antwort.

    Natürlich. Dein Startbeitrag hat für mich den Eindruck erweckt du willst es nicht haben und nu geht es um Gründe diesen Wunsch durchzusetzen. Wozu hier fachlich ausführen? Du hast zwei Optionen: Dulden, da richtig. Oder den DD veranlassen es zu ändern als zusätzlichen Auftrag.


    Letzteres wirkt nicht so als wäre das eine Alternative gewesen. Denn so war der Beitrag nicht formuliert. Vielleicht habe ich dich missverstanden, kann gut sein.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Hallo,

    Kalle dein Eindruck hat getäuscht.

    Ich hatte natürlich einen Eindruck oder Gefühl das es nicht ganz richtig ist was da ausgeführt wurde.

    Dennoch wollte ich einfach hier erfahren ob es so gemacht werden kann und daß dann meine Bedenken genommen werden.

    Bin ja kein Dachdecker.

    Da hat mir Idolt :thumbsup: eine sehr ausführliche Begründung gegeben.

    Jetzt bin ich sehr zufrieden und werde das Dach so akzeptieren.


    Vielen Dank für die ganzen Beiträge