Wasserdampfdiffusionskennwerte Fassadenfarbe "AQUADUR"

  • Kennt jemand die Wasserdampfdiffusionskennwerte der Fassadenfarbe "AQUADUR", so wie sie in der ersten Hälfte 1980er Jahre in Westberlin / Westdeutschland angeboten wurde? Oder weiß jemand, wo ich diese finden kann? Mich interessieren nicht die Kennwerte der aktuellen Produkte gleichen Namens sondern nur die der 1980er Jahre!


    Außerdem interessieren mich die technischen Aspekte sicher diagnostizierter Schäden an Fassadenputz außen oder Fassadenanstrichen, die mit diesem historischen Produkt auftraten oder damit in Zusammenhang gebracht werden. Es geht ausdrücklich nicht um eine juristische Betrachtung, denn da ist nach über 30 Jahren sowieso alles verjährt!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Das Material scheint unter Malern als nahezu dampfdiffusiondicht zu gelten. Blasenbildung und Ablösungen sind bekannt. Ob es wirklich so ist, ließ sich bisher nicht verifizieren.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ich habe zwar viele Produkte von SIgma im Programm, aber die Aquadur hatte ich noch nie.

    Ich denke, wenn überhaupt, dann bekommst das von Sigma selber.

    Die sind eigentlich recht kooperativ.

    Gruß Werner :)