schnelltrockener estrich

  • HalloGemeinde,


    Habe damal eine Frage.Und zwar wurde bei uns in der Wohnung der Estrich wegen Wasserschaden rausgerissen.


    So und laut unserer Verwaltung soll dort wieder schnelltrockner Estrich reinkommen.


    Und der soll Montag eingebracht werden und soll laut Verwaltung soll er am 11 Juni erst begehbar sein.


    Also ich bin der Meinung der Estrich ist nach 2 Tagen begehbar und nach 10 Tagen als ca am 11 belegbar.


    Ist das richtig oder liege ich dafalsch. Oder ist es nur eine ausrede der Verwaltung

  • Am Montag wäre der 3. Juni, also geht die Verwaltung wohl davon aus, dass man 1 Woche warten soll. Das erscheint mir für einen schnelltrocknenden Estrich etwas lang, evtl. wurde begehbar mit "belastbar" durcheinander gebracht. Es könnte gut sein, dass der Estrich nach kurzer Zeit "begehbar" ist, aber er darf noch nicht belastet werden, da ihm die Festigkeit fehlt.


    Sicherheit schafft ein Blick in das technische Datenblatt, dort sollte das angegeben sein. Zudem sollte man den Estrichleger befragen, da dieser zustimmen muss. Verweigert er sein OK, dann würde ich mit dem Betreten und erst Recht dem Belegen unbedingt warten, da man ansonsten im Schadensfall ein Problem hat.


    Ob der Estrich nach so kurzer Zeit seine Belegreife erreicht hat, das ist wieder ein andere Thema. Hier spielt, neben den Umgebungsbedingungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) auch die Estrichdicke eine Rolle. Auch diese Information sollte man im Datenblatt finden.


    Meine persönliche Meinung. Ich würde nicht davon ausgehen, dass ein Estrich nach x Tagen automatisch die Belegreife erreicht hat. Hier sollte man vor dem Belegen überprüfen, ob der Estrich auch tatsächlich trocken und belegreif ist. Je nach Bodenbelag sind sonst Probleme zu erwarten.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Da gibt es natürlich ganz unterschiedliche Trocknungszeiten. Je nach Beschleuniger, der zugegeben wird.


    Normalerweise (also ohne Beschleuniger) sollte ein Estrich nach ca. 3 Tagen begehbar und nach ca. 8 - 10 Tagen belastbar sein (=z.B. Punktlasten durch Aufstellen eines Gerüstes oder einer Leiter).


    Bei einem entsprechend flotten Beschleuniger erreicht man die Begehbarkeit auch schon am nächsten Tag!


    Belegereife -abhängig vom Beschleuniger- nach ca. 4 (!) - 20 Tagen.


    Gibt es eine FB-Heizung (die ist natürlich nochmals förderlich dies zu beschleunigen).

  • Da man ja nicht weiß, was der Mieter unter begehbar versteht, ist es besser er geht da erst gar nicht rein, sonst richtet er noch Schaden an. Besser er geht erst rein, wenn der Boden auch belastbar ist. Von daher kann ich die Hausverwaltung durchaus verstehen.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Meine persönliche Meinung. Ich würde nicht davon ausgehen, dass ein Estrich nach x Tagen automatisch die Belegreife erreicht hat. Hier sollte man vor dem Belegen überprüfen, ob der Estrich auch tatsächlich trocken und belegreif ist. Je nach Bodenbelag sind sonst Probleme zu erwarten.

    Ohne eine protokollierte (CM-) Messung zu belegen widerspricht sogar den a.R.d.T.!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.