Flachdach Gewerbebau: EPDM oder Bitumendachbahn?

  • Geschätzte Experten,

    bei unserem Gewerbebau steht die Vergabe der Dachdeckerarbeiten an. Ausgeschrieben wurde ein klassischer zweilagiger Bitumendachaufbau, der Dachdecker hingegen bevorzugt EPDM.

    Die Dachfläche beträgt ca. 400 qm, Aufbau auf Gefälledämmung und darüber extensive Dachbegrünung. Im Randbereich Belegung mit Betonplatten, über einem Teil soll ein Holzdeck angeordnet werden.


    Mich als Bauherr überzeugt die zu erwartende Lebensdauer des EPDM, allerdings bleiben Restzweifel bezüglich der Belastbarkeit.


    Was denkt Ihr?

  • Moin,


    ich bin eigentlich auch ein Freund von bituminösen Abdichtungen. Allerdings ist bei Ihnen eine extensive Dachbegrünung vorgesehen, bei der die Abdichtnugsbahnen eine Zulassung gemäß FLL haben müssen. Da sind die Kunststoffbahnen durchaus im Vorteil. Dieses insbesondere im Bereich der Nahtausbildung, weil diese homogen verschweißt ist. Da geht keine Wurzel hindurch.

    Bitumenbahnen beinhalten entweder ein Wurzelgift oder weisen haben eine Trägereinlage oder Oberfläche aus Metall, was bauphysikalisch mehr zu beachten ist.


    Sind Sie sicher, dass eine Gefälledämmung im Bereich der Begrünung sinnvoll ist?


    Mit freundlichen Grüßen


    stefan ibold

    DDM und öbuv Sachverständiger der HWK Bielefeld

  • Hallo Stefan,

    ich hoffe ich verletze nicht die Netiquette, wenn ich das Du vorziehe. In jedem Falle ist es ein respektvolles und höfliches Du. ;)

    Danke für Deine Einschätzung und die Hinführung zur Frage, inwieweit sich eine Dachbegrünung mit einer geplanten Gefälledämmung verträgt.

    Das Gefälle beträgt 2%. Es ist geplant die umlaufenden Betonplatten an der Attika - und damit am tiefsten Punkt - so hoch zu legen, dass eine waagerechte Ausbildung der Substratschicht mit ihrem Aufbau bis zur Mitte des Daches - dem höchsten Punkt - möglich ist. Damit sollte ein Wegspülen doch sicher vermieden werden. Oder ging es um etwas anderes?

  • Oder ging es um etwas anderes?

    Wasserrückhaltung?


    Ich würde zu Epdm tendieren.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Deshalb ja die Frage. Ohne Gefälledämmung spart man auch vermutlich etwas Kosten für Material. Wobei die 2% ja nun kein Sturzbach sind.


    Hab gerade ein extensives Gründach aus den mitte der 80igern auf dem Tisch. Nie gepflegt und vermutlich um die 20-30° DN.....

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot