Scharfe Betonkanten abschleifen

  • Hallo Forum,


    unsere Betontreppe soll neu mit (hochwertigem) Teppich bezogen werden.


    Die Roh-Treppe hat scharfe Kanten, wie in dem Bild ersichtlich:


    Mit welcher Gerätschaft lassen sich die Kanten am besten etwas rund schleifen?


    Vielen Dank für Tipps!

  • Mit welcher Gerätschaft lassen sich die Kanten am besten etwas rund schleifen?

    Das weiß ich leider nicht, aber die anstehende Rundung sollte einen Radius nicht größer als 8 - 10 mm erhalten:

    (12) Um dem Abrutschen und Hängenbleiben an den Stufenvorderkanten vorzubeugen, sollen deren Radien zwischen 2 und 10 mm liegen.

    Diese Vorgabe gilt formal nur für Arbeitsstätten. Ich persönlich halte sie aber auch sonst für sinnvoll, weil ich schon einmal sehr schmerzhaft von einer solch gerundeten Kante abgerutscht bin.


    Off-Topic:

    Siehst Du: Ich stelle nicht immer nur doofe Rückfragen, manchmal gebe ich auch doofe Hinweise! Bitte, gerne!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • und wenn ich mir das BIld so anschaue, dann dürfte so ein geringer Rundungsradius nicht mehr realisierbar sein.

    Ganz grob abgeschätzt wäre ein Radius von min. 2cm erforderlich, evtl.sogar mehr (kann ich aus dem Bild schlecht ableiten). Ansonsten müsste man die Vorerkante der Stufe zuerst einmal kürzen.


    Eine handgeführte Maschine die automatisch Rundungen an der Betonkante fräst (schleift), kenne ich nicht, das gibt es m.W. nur als stationäre Automaten.


    Man könnte versuchen mit einem entsprechenden Schleifteller und viel Gefühl die Kante manuell abzurunden, ich bezweifle jedoch, dass man das wirklich exakt hinbekommt, vom Zeitaufwand (und Schmutz) ganz zu schweigen.


    Ich würde überlegen, ob man die Treppenstufen nicht mit Holz belegen kann, da lassen sich die Rundkanten leichter realisieren. Dann kann man immer noch einen Teppichboden aufkleben. Die Stufe wird dadurch etwas höher, aber vielleicht ist das ja machbar. Evtl. kann man von der Betonoberfläche ein paar mm abfräsen um die Höhe wieder etwas anzupassen. Da man hier eine ebene Oberfläche hat, lässt sich das mit einem Betonfräser/-schleifer leichter umsetzen.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Gibt es da keine 90Grad Stahlprofile die man einarbeiten könnte an der Vorderkante. Also auf der ganzen Breite schon mit gleicher Rundung.


    Darüber dann den Teppich gezogen.

  • An sowas hätte ich auch gedacht. Oder die Profile über den Teppich, dann wäre auch die Kanten klarer.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Nur Teppich, und das an abgefasten Stufenkanten ohne Unterschneidung würde ich mir 2x überlegen.

    1. weil die runden weichen Kanten "rutschig" sind, mindestens aber so wirken

    2. weil optisch die Vorderkante schlecht bis nicht zu erkennen ist.

    Eine steile Treppe mit schönem weichen Teppichstreifen bin ich auch schon mehrfach gelaufen. Angenehm weich, aber ein sicheres Gefühl ist etwas anderes. Von den Erfahrungen wie Skeptiker bin ich zum Glück bisher verschont geblieben.

    Scharfkantig stumpf ist aber auch übertrieben.


    Der Teppich für die Stufen sollte - wenn - dann ein treppengeeigneter sein. Bei einem Teppich für die Ebene kann es passieren, das dieser im geknickten Zustand an der Stufenvorderkante schnell "verschleißt".

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Gibt es da keine 90Grad Stahlprofile die man einarbeiten könnte an der Vorderkante. Also auf der ganzen Breite schon mit gleicher Rundung.

    Dieser Ansatz gefällt mir. :thumbsup:


    Ich würde mich von einer zu starken Abrundung der Kante verabschieden, dann könnte man auf Standardprofile zurückgreifen. Man könnte die fertigen Profile auch versenken, so dass der Viertelkreis mit seiner Oberkante mit der bisherigen Oberfläche bündig abschließt (keine zusätzliche Aufbauhöhe). Dazu müsste man aber an der Vorderkante einen Schnitt machen, was aber immer noch einfacher ist, als zu versuchen hier von Hand eine Rundkante zu basteln.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Ich hätte bei so einer Rundkante Bedenken, dass man abrutscht. Und eben, die Stufenkanten wären bei einer kompletten Belegung schwerer erkennbar.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Ich hätte bei so einer Rundkante Bedenken, dass man abrutscht.

    Die Standardprofile für die Vorderkante von Treppenstufen kriegt man nur mit Rundungen bis ca. 10mm, und hier würde ich vom "Standard" auch nicht abweichen, auch wenn es in DE anscheinend keine Norm gibt, die man für ein privates EFH heranziehen könnte.


    Eine Treppe muss immer sicher begehbar sein, da muss das Design im Zweifelsfall zurückstecken.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • [...], auch wenn es in DE anscheinend keine Norm gibt, die man für ein privates EFH heranziehen könnte.

    Eine Treppe muss immer sicher begehbar sein, da muss das Design im Zweifelsfall zurückstecken.


    Der Bauherr sollte sich immer bewusst sein, dass die Treppe auch Teil eines Rettungsweges sein kann. Sie ist aber immer ein Zugang zu anderen Räumen und Transportweg (Möbel, Geräte, Smartphone, etc.)


    Wenn der Arbeitgeber für seine Angestellten, die auch mal im Home-Office arbeiten, eine Gefähdungsbeurteilung erstellen muss, kann eine unsicher Treppe zum Arbeitszimmer schon problematisch werden. ist jetzt weit hergeholt, aber nicht auszuschließen.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Ich würde vermuten, daß es vorgefertigte und zugelassene Profile für diesen Fall gibt, rutschhemmendes Metallprofil zum kleben/ schrauben mit etwas Aufbauhöhe um einen Teppich mit 3-5 mm dagegenlaufen zu lassen. So ähnlich wie im Bild für den Lino.

  • Er wollte aber die Rundkante "überkleben", und das funktioniert bei diesen Profilen nur wenn man sie "versenkt".


    Weitere Lösungsmöglichkeit, Alu-Bleche (2mm?) biegen lassen. Die 2mm könnte man auf der Oberseite der Stufe verspachteln, so dass man für den Teppichboden einen Übergang ohne Absatz hat.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Off-Topic:

    Das Thema ist im Rosaforum schon durch...

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • Tja, wenn man sich mit der zweitbesten Lösung zufrieden gibt, dann sind Fragen schnell beantwortet. :D

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Das erinnert mich an ur-alte Treppen in Jahrhunderte alte Häuser, die nie saniert wurden. Diese haben über die Zeit rund abgescheuerte Kanten und sind hoch gefährlich wenn man nicht aufpasst. Ich lebe in einer Gegend, die nicht im letzten Krieg zerbombt wurde, wo man noch einige dieser Treppen findet. Erst vor ein paar Wochen ist in einem Stellwerkhäuschen der Bahn in unserer Nähe, aus den 20er Jahren, ein Bahnmitarbeiter bei der Benutzung der Treppe zu Tode gekommen. Das Tragische daran war, dass dieses Häuschen, im Zuge der Streckensanierung, eh in einem Jahr abgerissen werden sollte. Ein Radius von einem Zentimeter empfinde ich schon als sehr grenzwertig.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Woran man auch denken sollte, nicht jeder Teppich(boden) lässt sich so einfach über eine Rundkante verlegen. Es kann passieren, dass da die Trägerschicht sichtbar wird, zumindest wird es eine Schwachstelle die beim Begehen schneller verschleißt und unansehlich wird.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .