Schwachstelle Sockel Wdvs

  • Hallo, wir haben vor knapp 10 Jahren mit hvh gebaut. Soweit alles Super.

    Seit einiger Zeit haben wir aber an einer Stelle am Sockel einen kleinen Bereich der fast immer feucht ist, laut Messgerät.

    ...siehe Bild. Merkwürdig finde ich das die Stelle sich mittig zeigt.

    Fallrohr und Tropfkante habe ich schon geprüft...

    Danke für hilfreiche Tipps

    Svenjens

  • Hallo und guten Abend, genau das ist die Stelle. Hatte vor Jahren schon mal ausgebessert. Hatte sich aber im Winter wieder gelöst...

    Habe Bedenken das irgendwo unkontrolliert Wasser eindringen kann ...

  • Hatte vor Jahren schon mal ausgebessert. Hatte sich aber im Winter wieder gelöst...

    Was war der Anlass für die Ausbesserung? Wann wurde wie und durch wen ausgebessert? Was ist seither passiert?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ausbesserung durch mich, ich bin selbstständiger Maler. Ausbesserung nur punktuell, also genau so hufeisenförmig wie auf dem Bild. Die Stelle hatte sich gewölbt, loser Oberputz mit Salzkristallen.

    Ich hatte dort an der Ecke mal einen Blumtopf stehen. Der Gedanke war das durch das tägliche Gießen überschüssiges Wasser mit Düngersalz seinen Weg über die Pflastersteine zum Sockel gefunden hat ...

  • Ausbesserung durch mich, ich bin selbstständiger Maler. ... Der Gedanke war das durch das tägliche Gießen überschüssiges Wasser mit Düngersalz seinen Weg über die Pflastersteine zum Sockel gefunden hat ...

    An die Theorie mit dem Dünger glaube ich nicht, da Mineraldinger eher schulmedizinisch wirkt, nicht homöopathisch. Will sagen: Bis der Dünger aus dem Blumentopf der Wand schaden kann, ist die Pflanze schon längst tot. Im Zweifel bis Du als Maler (-meister) über WDVS-Probleme besser informiert als ich. Da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.

    Habe Bedenken das irgendwo unkontrolliert Wasser eindringen kann ...

    Wenn dort eine Perimeterdämmung fachgerecht eingebaut wurde, ist diese sowieso unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Und fachgerecht aufgetragener Putz sollte hier auch nicht feuchteempfindlich sein. Insofern halte ich das Problem nach der bisherigen Schilderung und dem Bild für ein überschaubares rein kosmetisches.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wenn dort eine Perimeterdämmung fachgerecht eingebaut wurde, ist diese sowieso unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Und fachgerecht aufgetragener Putz sollte hier auch nicht feuchteempfindlich sein.

    nur ist der sockel nicht für das auf dem foto sichtbare zubauen gedacht. näheres dazu sollte die baubeschreibung liefern . da gibt es auch bildchen mit vorgeschriebenen höhen .

    es handelt sich ja um ein frachiserhaus und da sind diese details irgendwo ab seite 30+ ziemlich genau beschrieben . und ich bin mir sicher, das ist und das soll decken sich nicht .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Ob das fachgerecht eingebaut wurde.... vielleicht.... die Pflasterfirma hatte nachträglich dort den Hofablauf mit angebunden. Vielleicht wurde da was an der Perimeterdämmung verletzt. Und dann endet dort noch die Randzeile....

    wie könntest du dir die ausblühung sonst erklären? Wie kann den Feuchtigkeit dort hin gesaugt werden!? Die Stelle wird laut Messgerät als feucht angezeigt, im Gegensatz zu anderen Stellen.

    Danke erst mal für deine Mühe

  • nur ist der sockel nicht für das auf dem foto sichtbare zubauen gedacht. näheres dazu sollte die baubeschreibung liefern . da gibt es auch bildchen mit vorgeschriebenen höhen .

    es handelt sich ja um ein frachiserhaus und da sind diese details irgendwo ab seite 30+ ziemlich genau beschrieben . und ich bin mir sicher, das ist und das soll decken sich nicht .

    Hallo wasweissich......Ich habe den Inhalt , vor allem den Schluss nicht verstanden

  • fachgerecht eingebaut

    fachgerecht oder nicht ..... es ist zu hoch .

    ob da was verletzt wurde ? wwi . spielt aber keine rolle .


    wer hat die höhen bestellt/geplant ?


    wurden dem pflasterer die vorgaben von hvh klar kommuniziert ?

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • von hvh hast du seinerzeit eine baubeschreibung bekommen . wie dick die vor 10 jahren waren wiess ich nicht ,


    heutzutage haben die so 40-45 seiten . und da ist dann so auf seite 32 , 33 , 34 , 35 beschrieben , wie die eingänge und terrassenausgänge zu gestallten sind . (bewusst mit viel blablabla und ziemlich umfangreich mit haufen normenzitaten , so dass selbst einer der sich auskennt probleme hat zu folgen .

    ich bin mir aber 99%sicher , das die höhe der pflasterung , wie sie auf dem bild zu sehen ist , nicht mit der verschwurbelten vorgaben übereinstimmt.

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Perimeterdämmung ist nicht „verletzlich“, da sie homogen aufgebaut ist. Wenn Sockelputz fachgerecht ausgeführt ist, kann er nicht „saugen“. Wenn er „saugt“, ist er kein Sockelputz.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • also du meinst die Feuchtigkeit kommt von der seite, dort wo der Sockel zugebaut wurde? Die Pflasterfirma hatte uns das damals so vorgeschlagen....also die Terrasse höher zu setzen...da haben wir der Firma vertraut....

    Danke dir auch für deine Hilfe/Antworten

  • Perimeterdämmung ist nicht „verletzlich“, da sie homogen aufgebaut ist. Wenn Sockelputz fachgerecht ausgeführt ist, kann er nicht „saugen“. Wenn er „saugt“, ist er kein Sockelputz.

    Wenn der Sockelputz nicht saugt ...wie kann es dann dort feucht sein!?

  • Wenn der Sockelputz nicht saugt .

    der sockelputz saugt auch nicht . der ist aber zugebaut . der durch die zu hohe pflasterung dem spritzwasser ausgesetzte wdvsputz über dem sockel nimmt aber (das spritz-)wasser auf .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • von hvh hast du seinerzeit eine baubeschreibung bekommen . wie dick die vor 10 jahren waren wiess ich nicht ,


    heutzutage haben die so 40-45 seiten . und da ist dann so auf seite 32 , 33 , 34 , 35 beschrieben , wie die eingänge und terrassenausgänge zu gestallten sind . (bewusst mit viel blablabla und ziemlich umfangreich mit haufen normenzitaten , so dass selbst einer der sich auskennt probleme hat zu folgen .

    ich bin mir aber 99%sicher , das die höhe der pflasterung , wie sie auf dem bild zu sehen ist , nicht mit der verschwurbelten vorgaben übereinstimmt.


    der sockelputz saugt auch nicht . der ist aber zugebaut . der durch die zu hohe pflasterung dem spritzwasser ausgesetzte wdvsputz über dem sockel nimmt aber (das spritz-)wasser auf .

    das erklärt aber nicht die ausblühung im Sockelbereich rechts, siehe Bild

  • doch .irgenwo muss das wasser , welches eigentlich nicht in das system gehört ja hin .


    und dass es gerade da austritt , ist jetzt mehr oder weniger zufällig .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Die Wände über den Sockel sind doch voneinander getrennt oder....durch die Tropfkante....selbst wenn der Bereich über den Sockel Wasser aufnimmt, wie könnte dadurch der darunter liegende Sockel geschädigt werden!? Verstehe ich nicht .....

  • doch .irgenwo muss das wasser , welches eigentlich nicht in das system gehört ja hin .


    und dass es gerade da austritt , ist jetzt mehr oder weniger zufällig

    ok danke....dann verstehe Ichs jetzt doch....

    Das ist zumindest eine nicht gleich zu verstehende Ursache....

  • Also danke für die hilfreichen Tipps...habt ihr beiden mich doch sehr beruhigt ...

    Ich hatte schlimmeres befürchtet....

  • Da ja nun 10 Jahre ins Land gegangen sind werde ich dieses Jahr der Fassade einen Anstrich verpassen... vielleicht ist der Bereich dann dort unten nicht mehr so feucht.... Silikonharzputz wurde verwendet, entsprechend dem werde ich entsprechend dem System Fassadenfarbe streichen ...