Evernote oder OneNote?

  • Moin die Damen und Herren,


    was benutzt ihr geschäftlich für Notizen bez. für die Zusammenarbeit in Form von Brainstorming?


    LG

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Laaaaangweilig. Zumal dass kaum Zusammenarbeit ermöglicht. Schreiben kann man ebenfalls nicht immer.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Evernote wollte mir ständig irgendwas verkaufen und war extrem invasiv. Das habe ich nach wenigen Tagen wieder gelöscht.


    Schriftliche Kommunikation über anderen Messenger als WhatsApp oder per SMS (ja, wirklich). Mündlich ist mir aber lieber und meist effizienter. Persönliche Notizen laufen bei mir über meine eigene Cloud, sind aber praktisch eigentlich überflüssig.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Und wie soll Dir dann Evernote helfen, wenn Du nicht schreiben kannst ????

    Mikrofon hat jedes Smartphone. Textspracherkennung oder Diktatfunktion. Wichtig ist mir das zentrale Ablegen von Ideen. Überall zu jeder Zeit. Mein Büchlein will ich nicht immer mitschleppen. Das Handy ist eh immer dabei.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Sprachnachrichten im Messenger an Dich selbst schicken, Sprachnotizen lokal auf dem Telefon speichern?


    Ich persönlich halte akustische Notizen im Bauwesen für entbehrlich: Sie sind nur linear und kaum kürzer als in Echtzeit wahrzunehmen. Wenn ich keinen Ohrhörer trage hört das ganze Büro / die halbe Baustelle mit. Ineffizienter und indiskreter geht's nicht. Nichtmal Musiker oder Tonmeister kommunizieren so, allenfalls vielleicht Sängerinnen oder Sänger. Eine Skizze oder ein gutes Foto enthält viel mehr Informationen und lässt sich in einem Bruchteil der Zeit eindeutig verstehen.


    Also: Ich brauche es nicht, aber ich diktiere auch nur sehr sehr selten vor Ort.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • die möglichkeiten, die onenote bietet, sind mit a bissi diktat/texten/malen kaum zu umreissen - das kann viel mehr. allerdings muss man sich 2 cloudbasierte problemfelder klarmachen:

    • lizensierungsmodell
    • datenschutz

    zusammen mit´m surface (screen betapsen, stift auf screen, ggfs tastatur) eine ziemlich runde sache, aber wegen genannten problemfeldern habe ich mich gegen onenote entschieden. momentan male ich unterwegs, wenn nicht auf papier, dann mit pdf-oder M$-bordmitteln.

    ich finde papier, gerade unterwegs, ziemlich gut - egal ob notizen, skizzen oder (vermutlich gerichtsfeste) protokolle - verteilen per digifoto oder scan.


    ach ja, evernote .. hab ich nicht selbst probiert, die berichte von "heimkehrern" ins M$-biotop reichen mir.

  • Es geht weder um das Tagesgeschäft noch um irgendwelche Baubesprechungen. Es geht mir ausschließlich darum Brainstorming digital zu betreiben und gemeinsames Arbeiten an Ideen zwischen 2 Personen zu teilen. Das geht mit Messenger ungenügend. Mindmap/ Pinnwandmoderation ist das Stichwort, da bieten sich eher Notizapps an. Oder kennst du was geeigneteres?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Für das geschäftliche haben wir unsere App die gleich Projektbezogen ablegt. Das such ich also nicht.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Da hilft nix digitales. Nur ein kleines Skizzenbüchlein hilft da wirklich. Die Inhalte kannst Du ja immer noch abfotografieren/scannen und verteilen.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • OneNote in Verbindung mit I-pad 12.9 pro

    Hatte wir damals bei einem Kollegen bei den FaM SV-Tagen gesehen.

    Das Eichhörnchen ist sofort zum nächsten Apple-Store, ich habe mir das Zeug dann bestellt.

    Gefällt mir gut.

    Fotos vor Ort erstellen, hochzoomen, reinschreiben.

    Das selbe bei Bauleitersitzungen. Entweder als Pdf hochladen, oder auch wieder über Foto.

    Das ganze dann per Cloud aufm Server.

    Oder eben weiter versenden


    Nachteil. Wenn ich es irgendwo im Privatbereich rumliegenlasse isses immer weg............

    öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Maurer- und Betonbauerhandwerk

  • lizensierungsmodell
    datenschutz

    Da keine Kundendaten drauf kommen, erachte ich den Datenschutz als weniger das Problem. Was meinst du mit Lizensierungsmodell? Dass du eine Lizenz brauchst?



    Da hilft nix digitales. Nur ein kleines Skizzenbüchlein hilft da wirklich. Die Inhalte kannst Du ja immer noch abfotografieren/scannen und verteilen.

    Und wie macht der zweite seine Notizen? Ausdrucken und wieder handschriftlich? Wo sind wir denn? Im Mittelalter? Synchronisation erfolgt händisch wie? Ein Büchlein ist schön und gut aber:


    Man Notiert sich eine Idee, nichts wirklich abgeschlossenes irgendwann will man daran weiter machen. Wie viel Platz lasse ich zwischen den Seiten? Übersicht? Wie finde ich Notizen/Ideen die vielleicht mehrere Monate alt sind? Das alles ist doch der reinste Krampf händisch. Warum darf bez. soll ich nicht die Technik für mich arbeiten lassen? Dazu ist sie schlicht und ergreifend da.



    OneNote in Verbindung mit I-pad 12.9 pro

    In die Richtung soll es gehen. Bei OneNote gefällt mir die Anbindung an Outlook und dort deren Aufgabenliste. Die kann hilfreich sein, wenn man das innerhalb von Meetings nutzt und gleich der betreffenden Person als Aufgabe zukommen lässt. Baustellendoku soll aber über unsere Handwerkssoftware erfolgen, das ist also eher weniger das Problem wenn auch umfangreich genug das alles einzurichten bis es zuverlässig funktioniert.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • OneNote in Verbindung mit I-pad 12.9 pro

    alter falter :bier::lach:

    damit deine daten nicht nur per M$ und apfel bei NSA und co. landen, könntest du dir noch kaspersky installieren, sonst ist putin traurig .. und die chips und netzwerkteile sind eh aus china oder indien, also die bekommen auch ihren teil ..

  • Hab' mir OneNote oberflächlich angeschaut. Es scheint eine Mischung aus ToDo-Liste und einer "Teilen"-Funktion zu sein. Da es zwingend in die MS-Welt integriert ist, die ich nicht nutze, interessiert es mich nicht. Wer mit Outlook lebt, kommt damit natürlich prima zurecht und findet das gut.


    Als to-do-Liste nutze ich Todoist und verteile damit auch munter die Arbeit - auch mobil. Dazu lege ich auch Notizen ab, aber keine Dokumente, Dokumente zur Bearbeitung zu teilen läuft bei mir über die Ablage in der Cloud und wechselseitige Nutzung - bin halt ein kleines Büro.


    Für Protokollerstellung und Planversand nutze ich andere Systeme. Da gibt es integrierte, die mir aber aber alle noch deutliche funktionale Mängel haben oder sind mir erheblich zu teuer.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • alter falter damit deine daten nicht nur per M$ und apfel bei NSA und co. landen ...

    ... könnte man sich auch für owncloud auf einem eigenen oder wenigstens einem dt. Server entscheiden und den allen die :P zeigen! Nur so als Idee ...

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Was meinst du mit Lizensierungsmodell? Dass du eine Lizenz brauchst?

    eine lizenz wird man für fast jede software brauchen - auch für open source, freeware usw.

    das die lizenz einen marginalen betrag kostet - jo mei .. das ich aber dem TEMPORÄRlizenzgeber ausgeliefert bin, mag ich nicht.

    die schnittstelle lizenz und datenhaltungsmöglichkeiten finde ich ebenfalls problematisch - s.u.:


    könnte man sich auch für owncloud auf einem eigenen oder wenigstens einem dt. Server entscheiden

    theoretisch ja. cloudlösungen hatten wir kürzlich als thema - onenote mag aber nicht in deine oder meine cloud, sondern in seine cloud - und die halte ich für grundsätzlich nicht dsgvo-konform. da es demnächst (oder isses scho soweit?) keine kauflizenz von onenote (die lokale ablage unterstützte) mehr geben wird, ist die dauerhafte sicherung auf eigener festplatte nicht sicher ;)

  • Ich benutze häufig Evernote. OneNote kenne ich noch nicht.

    Für wirklich genial halte ich CamScanner, der aus abfotografierten Skizzen, Zeichnungen, Dokumenten und Zeitungsauschnitten im Handumdrehen blitzsauberere PDFs macht, die man sofort verschicken oder abspeichern kann. Die App hat noch einen kleinen Bruder, CamCard genannt, mit der werden Visitenkarten ruckzuck in Kontaktdateien umgewandelt. Die Leute wundern sich immer, wenn ich Ihnen nach einer Minute ihre Visistenkarte zurückgebe :)




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • das ich aber dem TEMPORÄRlizenzgeber ausgeliefert bin, mag ich nicht.

    Nun ja, wie viele Büros nutzen die MS-Umgebung? Man kommt da schlicht kaum dran vorbei. Kauflizenzen sind doch eh schon lange nicht mehr "up to date".



    die schnittstelle lizenz und datenhaltungsmöglichkeiten finde ich ebenfalls problematisch - s.u.:

    Hmm? Speichort kannst du doch frei wählen, also zumindestens für die 2016 Version, danach ist es ja mit Windows 10 verheiratet.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Nun ja, wie viele Büros nutzen die MS-Umgebung?

    Von den 4 Architekturbüros, die mit meinem die Etage teilen, arbeitet nur noch ein Büro mit MS.

    Man kommt da schlicht kaum dran vorbei.

    Unter Architekten nach meiner Beobachtung: Doch, locker!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Unter Architekten: Nein

    Unsere HW-Software nutzt sämtliche Add-INS der Office-Serie. Ohne wäre das Programm nur begrenzt nutzbar. Sicherlich geht es auch ohne, ich verstehe nur eben nicht die Argumente die Firmen verteufeln oder die "böse" Wolke. Weil ihnen so ein absurde Verordnung die an der Realität vorbei geht die vermeidlichen Boshaftigkeit aufzeigt.


    Wenn wir alle das Geld hätten Maßgeschneiderte Software nutzen zu dürfen, bräuchten wir nicht auf Software-Giganten setzen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Ich schreibe nicht von maßgeschneiderter Software, sondern von mehreren von einander unabhängigen Programmen, nicht integrierten Lösungen. Bei (hoch-) integrierter Software bin ich vom einen Anbieter und dem von ihm genutzten Framework maximal abhängig - und von seiner Lizenzpolitik. Das mag ich einfach nicht, zumal diese Lösungen für Architekten meist in allen integrierten Bereichen schlechter sind als darauf spezialisierte Apps. Jedenfalls war das meine Beobachtung vor ca. 3 Jahren so.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Nun ja, wie viele Büros nutzen die MS-Umgebung? Man kommt da schlicht kaum dran vorbei. Kauflizenzen sind doch eh schon lange nicht mehr "up to date".

    ersteres ist hier nicht mein punkt - das thema kauflizenz ist es: die hab ich ich, die nutze ich, solange meine hardware kompatibel ist - da kann der softwarehersteller klimmzüge machen.

    Hmm? Speichort kannst du doch frei wählen, also zumindestens für die 2016 Version, danach ist es ja mit Windows 10 verheiratet.

    das mit dem frei wählbaren speicherort gilt eben nur für eine mietversion, die es demnächst nicht mehr gibt.

    Ich benutze häufig Evernote.

    kannst du mit evernotemitteln in einer pdf rummalen? gibts da add-ons, um mit´m pen auf´m screen zu schreiben und ocr drüberlaufenzulassen?

  • Meine Basisversion kann das nicht. Ich habs aber noch nicht vermisst. Dafür hab ich ja den CamScanner.

    Die Premiumversion von Evernote für 60 Euro Jahresabo kann auch PDFs bearbeiten.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Sicherlich geht es auch ohne, ich verstehe nur eben nicht die Argumente die Firmen verteufeln oder die "böse" Wolke.

    Ich schon, jedenfalls letzteres, wie das verlinkte Beispiel zeigt und möchte genau deshalb mir wichtige Daten immer auch auf einem Server in meinem physischen Zugriff haben. Das geht z.B. mit owncloud. Alle geschäftlichen Daten sind wichtige Daten.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • MySpace ist schon etwas länger Tot ;-) Das bisschen Datenverlust macht da auch nichts.

    Mann kann dieses Angebot auch nicht wirklich mit dem Angebot eines echten Cloud-Dienstleisters, der Enterprise-Kunden bedient. Letztere machen nämlich auch ein Backup und garantieren Verfügbarkeit, Erstere wälzen das Thema Backup an ihre (privaten) Kunden ab.


    Die wo Ihre Daten Ohne Datensicherung irgendwo auf den PC von jemand anderes speichert (nichts anderes ist eine Cloud) sind es selber schuld wenn die Daten weg sind. Jeder ist noch immer für seine Backups selber Verantwortlich, sei denn man bezahlt jemand dafür und kauft sich so frei von Verantwortung.


    Zum Topic: Microsoft Teams schon probiert?


    Für Brainstorming selber und Notizen aller Art nutze ich Privat One Note. Einfach alles rein. In der Firma nutzen wir OneOne in Kombination mit Sharepoint, Outlook, und andere Microsoft Produkte, auch Teams Testweise.


    Ich arbeite in ein Mittelständisches Unternehmen in der Baubranche, eher unüblich dass man dort die komplette Microsoft Palette einsetzt, aber aufgrund der Cloud muss man die Man Power nicht In House haben/bezahlen, man muss keine Sorge haben dass die Hardware hops geht, man muss sich nicht um Software Updates kümmern, man muss keine neue Hardware besorgen wenn mehr Leistung benötigt wird, man mus sich nicht um Backups kümmern, wenn irgendwas nicht geht muss man lediglich ein Ticket schreiben oder anrufen und es wird sich drum gekümmert.


    Datenverlust gab es die letzten 20 Jahre bisher keine. Es gab auch immer ein Backup bisher.