Asbestdach demontieren + entsorgen als Privatperson mit Sachkundenachweis

  • Hallo,


    ich habe vor kurzem ein altes Haus erworben, leider mit Eternitplatten.

    Ein guter Freund ist Dachdecker und verfügt über alle notwendigen Sachkundenachweise.

    Er würde mir das Dach demontieren, und entsorgen als Freundschaftsleistung.

    Ich möchte mich, und auch meinen Freund in keine Schwierigkeiten bringen, darf er dies als in diesem Fall „Privatperson“ mit Sachkundenachweis machen ?

    Er ist der Meinung das dies kein Problem darstellt.


    Vielen Dank für die Antworten

  • Ja darf er die TRGS 519 zählt trotzdem. Solang man sich daran hält ist alles gut. Ob der Privatmann Meldepflicht ist müsste man prüfen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Er (als Sachkundiger) darf dann aus dir einen Fachkundigen machen so dass du unter seiner Einweisung/Anleitung/Aufsicht auch bei solchen Arbeiten helfen darfst - wichtig dabei: der Sachkundige muss dabei sein!

  • Vielen Dank für die Antworten,



    Es sind ca. 120qm Dach - bei welchen Stellen muss ich bezüglich der Anmeldung mich melden ? Baden-Württemberg.

  • bei welchen Stellen muss ich bezüglich der Anmeldung mich melden ?

    BAuA - Startseite - Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin


    Melde dich dort mal telefonisch, die werden Dir helfen können ggf. die Anträge weiterleiten.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • BAuA - Startseite - Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin


    Melde dich dort mal telefonisch, die werden Dir helfen können ggf. die Anträge weiterleiten.

    Nein, das kann die BAuA die nicht. Für die Beratung und Genehmigung ist die lokale Behörde bzw. die jeweilige Landesbehörde zuständig. Und die genervte Standardauskunft bei wiederum denen ist: "Suchen Sie sich jemanden mit Sachkundekenntnissen, der weiß auch, was zu tun ist!"

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Nein, das kann die BAuA die nicht. Für die Beratung und Genehmigung ist die lokale Behörde bzw. die jeweilige Landesbehörde zuständig. Und die genervte Standardauskunft bei denen ist: "Suchen Sie sich jemanden mit Sachkundekenntnissen, der weiß auch, was zu tun ist!"

    Seltsam, mein Asbestschein ist 1,5 Jahre her und dort war unteranderem die BAUA und dort war Konsens dass Sie Ansprechpartner sind. Was nun also? Lüge? Glaube ich ja nicht. Man kann sich aber auch an das Gewerbeamt/ Umweltamt wenden (Kreis/ Region bezogen). Wobei ich mir nicht mal sicher bin dass der Privatmann das überhaupt zu melden hat.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Ich will nicht ausschließen, dass das BAuA den Ansatz vertritt, "besser, die melden sich bei uns, als dass sie gesundheitsgefährdend tätig werden", aber zuständig sind eindeutig die Landesbehörden, in den Flächenländern vertreten durch die lokalen GAA o.ä..

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Also meine Frau arbeitet für die BAuA und die entwickeln zwar Richtlinien für den Umgang mit Gefahrstoffen und machen auch Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Arbeitsschutz etc. aber die konkrete Durchführung von Einzelmaßnahmen mit Gefahrstoffen obliegt nicht ihrer Aufsicht (dazu wäre die BAuA auch personell gar nicht in der Lage).

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • In BW sollte das Landratsamt zuständig sein. Dort werden ja auch Baumaßnahmen gemeldet, also die Voranmeldung der SiGeKos hin geschickt, statt zum Gewerbeaufsichtsamt, wie in anderen Bundesländern. Dort anrufen und fragen ist jedenfalls kein Fehler.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...