Was ist das ?



  • ... nein, ich meine nicht die Berge und den Schnee.... ,

    ich meine die Stangen mit den Richtungsmarkierungen.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Footballfeld?


    Nee, genauer hingeschaut, das ist es nicht.


    Aber immerhin hab ich jetzt ein Abo für dieses Thema.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • nein.

    (fast) alle Arten von Ballspielarten sind in dieser Gegend nur sehr eingeschränkt spielbar.

    Indoorsportarten wie Tischfußball und Tischtennis geht, Tennis wird schon schwierig.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Nein, keine Fliegerei.

    Gleitschirme gibt es in dieser Gegend, ABER nur in eine Richtung.


    Annett hat ein Abo, weil jede neue Antwort an Ihrer EFB-Glocke klingelt.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Aufstellung der vertikalen Konturen eines beantragten Neubaus innerhalb eines Bewilligungsverfahrens in der Schweiz.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Schweiz?


    Ich kann mich daran erinnern, dass ich solche Stangen auch schon in Städten und Ortschaften gesehen habe. Auf meine Nachfrage hat man mir erklärt, dass bei (manchen?) Bauvorhaben die Umrisse und Höhe des Gebäudes mit Stangen markiert werden müssen, die bleiben dann für einen bestimmten Zeitraum stehen damit Nachbarn sehen können, wie der neue Bau sich von den Abmessungen darstellt, bevor sie ihre Zustimmung erteilen.


    Vielleicht ist dort ein Gebäude (Turm o.ä.) geplant?

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Auch hier in Deutschland werden Neubauten ab und zu so abgesteckt. Auch neue Straßenniveaus und Böschungen usw werden so abgesteckt. Das ist nichts ungewöhnliches, dass man daraus ein Rätsel machen müsste. ;)

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Auch hier in Deutschland werden Neubauten ab und zu so abgesteckt. Auch neue Straßenniveaus und Böschungen usw werden so abgesteckt. Das ist nichts ungewöhnliches, dass man daraus ein Rätsel machen müsste. ;)

    Ja, haben wir auch schonmal verlangt. Ergebnis: die Nachbarn waren entsetzt und gebaut wurde es trotzdem.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • ich schätze es gibt min. einen halben Punkt Abzug, denn Dz hast die horizontalen Konturen vergessen. :D

    Hey, bist Du jetzt der Architekt ??


    Wenn wir die vertikale Kontur als Strecke betrachten, die lagegerecht platziert wird und das Ende der Strecke mit 2 richtungsweisenden Holzscheiten markiert wird (siehe Foto) dann ist die "horizontale Kontur" mit erfasst.


    6 Punkte für

    Konturen, beantragen, Neubau, Bewilligungsverfahren, Schweiz.

    Der sechste für: "alles in einem Satz".


    Wenn Wetter, Skipiste, Berge und Schnee keine neuen Motive mehr hergeben, kann man sich endlich auf die wesentlichen Sachen konzentrieren.


    So wie die Markierungen aufgestellt waren, markieren sie die Enden der Traufen und die Eckpunkte des Firstes.


    Ähnliches gibt es auch bei Anbauten:

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Wenn wir die vertikale Kontur als Strecke betrachten, die lagegerecht platziert wird und das Ende der Strecke mit 2 richtungsweisenden Holzscheiten markiert wird (siehe Foto) dann ist die "horizontale Kontur" mit erfasst.

    So wie die Markierungen aufgestellt waren, markieren sie die Enden der Traufen und die Eckpunkte des Firstes.

    Alpen-BIM.