Ersatz für Kondensator in Leuchtstofflampe

  • Es geht hier um die Reparatur einiger Leuchtstofflampen in einem denkmalgeschützten Luftschutzbunker.


    Auf dem alten Kondensator steht MP53 7 220.

    Mehrere davon sind leider ausgelaufen und müssen ersetzt werden.



    gibt es ein Neuteil mit möglichst weniger Schadstoffen ?

    Gibt es Tips für die Reinigung der Gehäuse in denen sich ausgelaufene Kondensatoren befinden ?

    Viele Grüße

  • Dieser Hersteller existiert noch und ist für seine extrem robusten und haltbaren Leuchten bekannt, für die er meines Wissens sehr lange Ersatzteile vorhält. Schon Kontakt aufgenommen?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Das ist ein Standard Kondensator,kann man quasi an jeder Straßenecke kaufen.

    Vom Aufbau und den verwendeten Materialien gibt es keine nennenswerten Unterschiede zwischen den Herstellern.

    Die alten MP wurden zwischenzeitlich durch MKP ersetzt. PCB frei, bedampfte Polypropylenfolie.


    Für die Reinigung habe ich keinen besonderen Ratschlag. Schrubben, das war's, evtl. mit Isopropanol nachhelfen.

    Da sich in unmittelbarer Nähe keine hoch empfindlichen Teile befinden, ist das problemlos. Auf jeden Fall gut trocknen.


    Würde es sich um ein Bauteil auf einer bestückten Leiterplatte handeln, dann wäre die Reinigung schwieriger, aber in einer Leuchte......

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Sind die nicht nur zum Phasenschieben eingebaut? Da es sich hier nur um "einige" Leuchten handelt, dürfte der cos fi nicht die große Rolle spielen und man könnte auf die Kondensatoren verzichten?




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Theoretisch JA, praktisch reduzieren die Kondensatoren in Parallelschaltung auch Störungen die verursacht werden.


    Der oben gezeigte 7µF wird für Leuchten bis typ. 58W eingesetzt. Der kostet ein paar Euro, ich würde nicht darauf verzichten. Die Lebensdauer ist relativ hoch, wenn man die heute austauscht hat man vermutlich die nächsten 20 Jahre wieder Ruhe.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .