Entkopplungsmatte / -vlies nötig?

  • Guten Morgen allerseits!


    Ich möchte in meinem Haus Bj 1986, Fliesen 30x60 verlegen. Der Bodenaufbau sieht folgendermaßen aus: Betondecke -> 4cm Dämmung -> 4,5 bis 5 cm Zementestrich. Fliesenkleber habe ich den PCI FT Extra da.


    Nun stellt sich mir die Frage ob eine Entkopplungsmatte bzw. -vlies notwendig ist?

    Der Estrich hat keine Risse und liegt so schon seit der Bauzeit (Kellerräume). Zugegebenermaßen muss ich sagen das ich bereits einen Raum, im letzten Winter, gefliest habe. Meine Werkstatt :thumbsup: Da sieht noch alles gut aus, aber ein Jahr ist aus bautechnischer Sicht ja kein Zeitraum. Dazu muss ich sagen das es durchaus sein kann das in einem der Räume ein Fitnessraum inkl. Laufband entsteht.


    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

  • Hauptsächlich möchte ich natürlich das keine Risse im Fliesenbelag entstehen. Ob oder was da eine Entkopplung unter den Fliesen bewirkt weiß ich nicht. Deshalb ja die Frage.

  • Untergrund vorbereiten, Fliesen kleben, ausfugen, fertig.

    Verlegeanleitung beachten (Fugen, Randabstand, etc.)


    Mal so nebenbei gefragt, ob Fliesen der richtige Bodenbelag für einen "Fitness Raum" ist? Mangels Erfahrungsswerte kann ich das nicht einschätzen, ist mehr so ein Bauchgefühl.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Bei einem Fitnessraum würde ich eher über einen Schwingboden nachdenken, oder über einen textilen Belag oder eventuell Holz oder Linoleum.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Sehr gut! Dann kann ich gleich loslegen. So hab ich mir das vorgestellt.


    Zum Fitnessraum, die Geräte sollen ja nicht direkt auf den Fliesen stehen. Da kommen dann noch solche Matten drunter.


    Vielen Dank für eure Antworten!

  • Da kommen dann noch solche Matten drunter.

    Mir ging es nicht nur um Schall, sondern auch um Optik und Laufgefühl. Irgendwie fällt es mir halt schwer einen Fliesenboden mit einem Fitness-Raum in Verbindung zu bringen, genau so wenig wie einen Fliesenboden mit Schlaf- oder Kinderzimmer.


    Aber was soll´s. Jeder hat so seinen eigenen Geschmack.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Mit Matten meine ich diese Puzzle Sportböden mit denen man den ganzen Raum auslegen kann. Ungefähr wie diese Click Holzfliesen für die Terasse. Von den Fliesen ist dann ja nichts mehr zu sehen.

  • Die Fliesen werden gelegt damit dort nicht nur der Estrich ist. So ein Fitnesszimmer ist doch nichts festes. Das muss meiner Meinung nach variabel sein. In welchem Raum der entstehen soll ist ja auch noch nicht klar. Die Matten sind lose verlegt und wenn ich den Fitnessraum irgendwann wo anders oder gar nicht mehr will dann möchte ich nicht noch anfangen dort zu fliesen. Ganz zu schweigen das ich dann garantiert nicht die selben Fliesen nochmal bekomme. Aber gut, kann jeder sehen wie er will ;)

  • tja, bei uns im Haus haben alle Wandfliesen ein Format von 20x20.
    Und schaut immer noch gut aus.

    Mir wurde damals gelehrt (so lang ist das gar nicht her), dass großformatigere Fliesen kritischer sind hinsichtlich kleinster Bewegungen im Untergrund. Und damals sprach man bei 'großformatig' nicht von 60/120, sondern von 30/30... ;)

  • Was ist da schief gegangen?

    da gibt es einige möglichkeiten .


    erstmal zu große , wahrscheinlich für wand gedachte fliesen ....

    oder ein nicht ausreichend stabiler estrich auf ungeeigneter dämmung ...

    oder nicht geeigneter/falsch verarbeiteter kleber .....

    oder....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Sorry, ich habe meinen sarkstischen Smiley vergessen. Ich habe KEINE Schäden und frage was das schief ging, da doch Schäden bei Fliesen größer 20/20 vorprogrammiert sind ;)

    Grüsse Peter

  • da doch Schäden bei Fliesen größer 20/20 vorprogrammiert sind

    das hat doch niemand behauptet , dass sie zwangsläufig vorprogrammiert sind .


    aber , dass mit der grösse der fliesen die notwendige sorgfalt und das mögliche risiko wächst , ist eine tatsache .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer