Fliesen in Dusche mit Schlieren und Flecken

  • Guten Tag miteinander,
    ich wende mich mit größter Not an die Experten.
    Unsere Hütte ist 6 Jahre alt. Holzständerhaus, Innenwände Trockenbau, Blechprofile, ausgedämmt, doppelt Gipskarton.
    Nach ca. 3 Jahren hatten wir einen Wasserschaden wegen einer nicht fachgerecht eingebauten Duschtasse und haben
    danach noch mal die Dusche umgestaltet.
    Also Tasse raus und Glaskabine raus, Estrich rein und Fliesenleger hat noch mal neu aufgebaut.
    Wand frisch beplankt, mit OSB - Platten verstärkt, dann Wediplatten und mit Flüssigabdichtung 2 x "weltraumfest" gemacht.
    Dann wurden die Fliesen nachbestellt, die zuvor schon dran waren und alles soweit meiner Ansicht nach fachkundig fertig gemacht...
    Nach ein paar Monaten ging es los mit kleinen Verfärbungen und Striemen, die auftraten, wenn die Fliesen feucht wurden.
    Da beim Austrockenen das aber ziemlich verschwand, machten wir uns keine Sorgen.
    Mittlerweile hat sich das extrem ausgeweitet, es sind richtige Schlieren und die untere Reihe sieht aus wie vergammelt.
    Alle Reinigungsoptionen durch, es lässt sich nicht wegwischen, fühlt sich an, als ob es unter der Glasur sei.
    Jemand eine Idee, was es sein kann und wie man es wegbekommt ?
    Wenn es abtrocknet, wird es besser , aber speziell die Placken unten bleiben. Bereiche, die nicht so feucht werden , also weiter vorne, sind
    weitgehend verschont...



  • Kann ich gerne nochmal probieren. Ist aber kein Kalk. Hab es schon mit alles Sanitär-, Essig- und Badreinigern probiert aber mit Essenz vom Aldi probiers
    ich morgen noch mal. Danke für den 1. Versuch.

  • Also wir hatten uns bewusst für solche Schlieren im Bad entschieden, Immer im Wechsel mit Weiss. Aber das da sieht bei Dir wirklich nicht normal aus.

    Vielleicht sind das minderwertige Fliesen, die durch Mikrorisse Wasser durchlassen und dadurch der Kern anfängt zu schimmeln.

    Kann man da vorsichtig mit nem Schraubenziehergriff dranklopfen, hören ob hohl oder vielleicht gleich die Beschichtung abplatzt? Dann sind die Fliesen entweder schlecht verlegt oder schlichtweg Mist.

  • Hallo, hier gibt es News...
    Fliessenleger war vor Monaten schon da und hat mit allem möglichem rumgerchrubbt. Dann ging er und versicherte, in der nächsten Woche mit einem
    Spezialisten wieder zu kommen. Darauf warte ich noch heute und am Telefon wimmelt er ab. Der Fliessenlieferant, ein großes Haus für Beläge und Parkett hat versprochen, den Aussendienstler vorbeizuschicken. Ich hab bereits 2 x angerufen - bislang ohne Erfolg. Es ist mir nun zu blöd geworden und ich habe die Gebäudeversicherung alarmiert und Schaden gemeldet. Letztlich ist sie verantwortlich für die Wiederherstellung nach dem Schaden von vor 3 Jahren und wenn
    es da Reklamationen gibt, soll sie das ausfechten und das sieht sie wohl sogar ein. Nun war ein Bausachverständiger da und hat die Wand dahinter trocken
    gemessen. Er glaubt, dass die Fliessen Risse in der Glasur haben. Wir haben nun keinen Bock, zum 3.Mal alles wegzukloppen und neu aufzubauen, darum
    kommt am Samstag ein Malerbetrieb, der fugenlose Bäder anbietet. Wir überlegen, einen Marmorspachtel über die Fliessen anbringen zu lassen und so eben das Bad umzugestalten. Gutachter will Angebot sehen aber zeigt sich offen in der Sache... Mal gucken, was an Vorschlägen kommt... Danke auf jeden Fall mal für die Tipps...