Feuchte Betondecke?

  • Hallo an alle,


    ich hoffe, ich bin hier richtig! Und zwar hatte ich in meinem Haus ein Schimmelproblem im Arbeitszimmer, vermutlich aufgrund falschen Lüftens. In Zuge dessen habe mir ein Feuchtigkeitsmessgerät gekauft, was jetzt (nachdem die Tapete abgemacht und alles trocken gelegt wurde) auch keine Feuchtigkeit mehr anzeigt. Alle Wände im Haus sind trocken. Was mich etwas stutzig gemacht hat - die Betondecke im EG zeigt an vielen Stellen "rot" an, d.h. eine Feuchtigkeit von 72% (ab 70 % wird sozusagen Alarm geschlagen). Die Wand unterhalb der Decke ist trocken, d.h. grün. Woran kann das liegen? Heisst das, die Decke ist voll Schimmel? (Wir wohnen seit 10 Jahren dort und noch nie hat sich an der Decke Schimmel gezeigt. Der Schimmel im Arbeitszimmer war am Boden.) Liegt es vllt auch an dem derzeitigen Wetter (starker Regnen)? Und: Ist es generell schlimm?




    Vielen Dank für die Antworten!

  • Das ist eine kapazitive Messung.

    Mit diesen Messgeräten muss man umgehen (das heißt interpretieren) können.


    Diese Art der Messung ist von vielen Faktoren beeinflussbar.

    Von Mauersalzen, von unterschiedlichen "Bausteinen" von Stromkabel, von Metallen und generell auch von Materialien mit einer hohen Dichte wie z. B- ..... von Beton (und den darin verbauten Metallen).


    Das heißt, dass ich nicht wirklich glaube, dass der Beton wirklich feucht ist.


    Diese Messgeräte sind eigentlich für Laien ungeeignet.

    Gruß Werner :)

  • Abgesehen von den schon genannten Punkten stellt sich die Frage, welche Einheit die angezeigte „70“ hat / haben (sol/len). Masseprozent werden es ja wohl kaum sein.


    Außerdem ist die Feuchte von Stahlbeton zerstörungsfrei kaum sinnvoll messbar, aber das schrieb sarkas ja schon.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wenn ich im Internet auf die Schnelle nach so einem o.g. Gerät suche treffe ich immer wieder auf das 4in1-Gerät. Beton ist dort für die Messungen nicht aufgeführt. auch nicht in der einen Bedienungsanleitung auf der Marken-Seite.

    Ich würde die Anzeige-Ergebnisse auf den "falschen" Untergrund zurückführen.

    Bei entsprechend geringer Betondeckung kann das schon zu gravierenden Fehlern führen.

    Wenn über der Decke noch beheizte Räume sind, ist eine Schimmelbildung an der Decke eigentlich sehr unwahrscheinlich, da dies üblicherweise die wärmste Fläche im Raum ist.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)