temperaturbedingte Ausdehnung Trapezprofilblech

  • Servus Zusammen,


    Wir möchten unsere Scheune mit Trapezprofilblechen im Winter sanieren.(Dachstuhl aus trockenem Holz)

    Was müssen wir beachten bei arbeiten im Minusbereich zwecks Temperaturausdehnung, im Winter ist das Blech zusammengezogen und im Sommer dehnt sichs aus.

    Was sind Eure Erfahrung und Empfehlungen, wie Pfugen einbauen,Dichtband einziehen und weitere Tipps


    Stahltrapezblech nach EN 1090-2

    Dicke 0,63 mm

    Länge 12meterDeckbreite: 1.035 mm Gesamtbreite (Berechnungsbreite): 1.065 mm


    Hab hier ein Beispiel für die Längenausdehnung gefunden

    bin mir nicht sicher ob es so stimmt und wie ich das im Taschenrechner einzugeben habe


    Beispiel:

    Tragprofil, Länge L0 = 6000 mm

    Ausdehnungskoeffizient Aluminium (Al): α ≈ 24 x 10-6 / K

    Ausdehnungskoeffizient Edelstahl (1.4301): α ≈ 16 x 10-6 / K

    Ausdehnungskoeffizient Stahl (S280-GD): α ≈ 12 x 10-6 / K

    Delta T = 40 K (angenommene Einbautemperatur 10 °C)

    Daraus folgt z. B.: ΔLAluminium ≈ α – L0 – ΔT ≈ 24 x 10-6 – 6000 – 40 ≈ 5,76 mm



    Über Hinweise und Empfehlungen freuen Wir uns sehr

    Vielen Dank für Ihr Interesse

  • Daraus folgtz. B.: ΔLAluminium ≈ α – L0– ΔT ≈ 24 x 10-6 – 6000 –40 ≈ 5,76 mm

    Nicht Minus sondern multiplizieren.


    24*10-6 [/K]* 40 [K ]* 6000 [mm] = 5,76mm


    DIe Kelvin kürzen sich raus, es bleiben die mm.


    Die Einbautemperatur spielt weniger eine Rolle, man muss ausreichend Platz vorsehen, damit sich die Paneele ausdehnen können. Hier wäre beispielsweise im Winter die Temperatur deutlich unter 0°C, beispielsweise -10°C oder -20°C, und im Sommer kann es auf dem Dach besonders heiß werden, da bei entsprechender Ausrichtung die Sonne fast den ganzen Tag auf die Paneele scheinen kann.

    Ich würde daher dT höher ansetzen, evtl. mit 70K, je nach Farbe auch noch etwas höher. Da landet man bei 6.000mm schnell mal bei 10mm Ausdehnung zwischen tiefstem Winter und Hochsommer.


    Es empfiehlt sich die Verleganleitungen zu beachten. Dort werden so Dinge wie Ausdehnung durch entsprechende Bohrdurchmesser und Dichtscheiben berücksichtigt.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Ich würde daher dT höher ansetzen, evtl. mit 70K, je nach Farbe auch noch etwas höher. Da landet man bei 6.000mm schnell mal bei 10mm Ausdehnung zwischen tiefstem Winter und Hochsommer.

    Ich nehme immer 100K, ist vielleicht etwas übertrieben, aber -20°C bis + 80°C sind bei schwarzem Blech denkbar.

    Da landet man bei 6.000mm schnell mal bei 10mm Ausdehnung zwischen tiefstem Winter und Hochsommer.

    Ja, die Größenordnung stimmt. Und immer schön an den einen Festpunkt und die vielen Gleitpunkte denken!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Dicke 0,63 mm

    Länge 12meter

    Das wird sportlich, die Trapezbleche in dieser Länge und Blechstärke ohne größere Knicke und Beulen auf das Dach zu bekommen, je nachdem ob die Trapezbleche schon vorhanden sind, könnte man auch, je nach Neigung und Gegebenheiten, über eine Überdeckung nachdenken, dann entschärft sich das auch mit der Längenausdehnung.

    Sollten die Trapezbleche schon da sein, würde ich noch mal ein paar Euros in einen Vakuumsaugheber mit Kran investieren, um die Trapezbleche schadens-, und verformungsfrei auf das Dach zu bekommen.

    Delta T würde ich auch mit 100K ( siehe Skeptiker )

  • ich würde zuerst die grundsätzliche anwendbarkeit des angepeilten bleches klären > ce, dop.

    wenn das passen sollte (!), werden anhand nutzung, konstruktion etc das blech und die verbindungsmittel bemessen.


    Off-Topic:

    100K? jo, jo .. is scho recht :)

  • wenn das passen sollte (!),

    hast Du auch so ein Bauchgefühl?.....:D


    Mein Bauchgefühl sagt mir, wenn die UK genau so sparsam geplant ist, dann darf bei 20cm Schnee die Feuerwehr anrücken, mit Hubschrauber, denn auf´s Dach kann man ja nicht.

    Aber ist ja nur ein Bauchgefühl.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • hallo

    mein bauchgefühl sagt mir:

    nix wissen über art der befestigung aber längenausdehnungen rechnen.

    nix wissen ob die profile zusätzliche funktionen erfüllen müssen,

    z.b scheibenwirkung.

    nix wissen über die vorh. / vorgesehene unterkonstruktion und das dachtragwerk.

    nix wissen was die alte eindeckung war.

    R.B. 20 cm schnee sind pille-palle.


    gruss aus de palz

  • R.B. , bauchgefühl? gutes stichwort, aber du kennst meinen bauch nicht :D

    Off-Topic:

    der sagt mir zuallererstestens ganz was anderes ..


    davon abgesehen gäbs viel zu sagen, was dennoch eine fachplanung nicht ersetzen kann.

    ob ich mir wegen 20cm schnee gedanken mache? weiss ned .. not my blech, not my job.