Bauen der nahen Zukunft, industrielles Bauen

  • ... soll er. Solange sich der Künstler nicht wieder an Brücken versucht kann er seine Experimente fortsetzen. Manches muss man eben mal live und in Farbe ausprobieren; auch um später sagen zu können: es geht doch.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Sobeks Forschungen zu den verschiedensten Bereichen finde ich überaus interessant. Auch persönlich schätze ich ihn sehr, seit ich einmal die Ehre hatte, in einem Projekt mit seinem Büro zusammenzuarbeiten. Welches Brückenprojekt meinst Du?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Die Brücke "Fallersleber Tor" in Braunschweig.

    Die Unterseite des Überbaus hat eine Fischbauchform.

    In beide Richtungen.

    Und die Widerlager sind auch noch konvex geformt.


    Die Idee - an die alten Fischbauchträger der angebrochenen Brücke von 1904 zu erinnern - ist ja ganz schön, aber für eine wichtige innerstädtische Brücke finde ich den Entwurf etwas zu gewagt. Auch hinsichtlich der Unterhaltung (Brückenprüfungen).


    fallerslebertorbrucke.html

    vs.

    1263_bbd35-1024x683.jpg


    Die schöne helle Visualisierung auf der Seite von Herrn Sobek steht m.M.n. auch etwa im Widerspruch zur Örtlichkeit.


    Der Thyssen Tower gefällt mir da schon eher.

    Und die modulare Bauweise an sich ist auch eine interessante Idee.

    ... von der ich schon in der 1968er Ausgabe von Erich Schmitt las.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Wenn die Visualisierung wirklich eine ist - und kein Foto - dann ist so auch für meinen Geschmack zu sehr geschönt. Das wäre dann unseriös! Bei Sonnenlicht von hinten könnte die Brücke aber tatsächlich etwas heller aussehen, als auf dem gezeigten Bild von einem trüben Tag.


    (Meint "Fischbauchträger" beim Brückenbau nicht eigentlich etwas anderes? -> Wikipedia)

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Das Original:


    19 Fischbauchtrüger aus Beton


    mit genieteten Untergurten aus Stahl


    und hier ein Widerlager

    im Bauzustand


    Die neue Brücke hat keine Fischbauchträger, 'drum beschrieb ich es als Fischbauchform.

    Kann auch eine Klothoide oder eine Parabel oder x³ oder x²-Funktionskurve sein....

    aber sie sieht jedenfalls wie ein dicker Plattfisch aus.

    Ein toter Plattfisch - schwimmt bauchoben.


    Wären unten beidseitig vielfrequentierte Gehwege oder sogar Radwege, wäre die Form sicher ein Hingucker.

    Ich weiß nicht ob die Treppe öffentlich ist oder nur vom "Personal" betreten werden kann, aber ich denke, da gehen nicht viele Leute lang. Was Schade ist, das es so kaum jemand von unten sieht.


    In der Bauzeit war der Wasserspiegel auf "Abgesenkt" eingestellt, das es oberstromseitig ein regulierbares Wehr gibt.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Für mich sieht das aus, als wäre da ein Spazierweg. Vor der Treppe steht oben wohl noch ein Baugerüst, aber der Weg scheint fertig zu sein. Es sind auch schon die Lichtpoller aufgestellt. Also kann man die Konstruktion auch von unten bestaunen, wenn man will. Ich finde die Brücke gelungen. Mal was anderes und schön, dass eine Kommune mal den Mut hat etwas aus dem 08/15 hervor zu treten. Die Schalung allein wird schon ein Kunstwerk gewesen sein. Das bastelt dir heute auch nicht mehr jeder zusammen.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Die Schalung allein wird schon ein Kunstwerk gewesen sein. Das bastelt dir heute auch nicht mehr jeder zusammen.

    JA.

    Gebogen in alle Richtungen, darin die Bewehrung verlegen - ohne die Schalung zu betreten. SB 3! Und aufpassen, dass die Bewehrung nicht nach unten rollt. Dazu kommen noch große Hüllrohre für Fernwärme, diverse Medien, ach - und etwas Spannstahl wurde auch noch reingequetscht.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Er beziffert seinen Leistungsumfang mit LPh 1 - 3 auf seiner Internetseite und laut Infos aus dem Internet hat er den Entwurf zusammen mit GMP erarbeitet.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Beitrag von Karla Maierhof ()

    Dieser Beitrag wurde von R.B. gelöscht ().