Abflussleitung gluckert

  • ja das wird nun das Thema sein.Nun wird der Geologe den Entwurf anfertigen.Mal schauen was dann vom Landratsamt kommt.


    Aber ich sehe gute chancen das der G-SV eine Drainage durchboxeb wird.


    Das Rohr beim WC ist so nicht voll nutzbar.

    Wenn das spülen vorbei ist,kluckert es nach.

    Auch war es schon einmal verstopft.

    Deshalb nutzen wir das WC im Bad.

  • rhetorische Frage, oder?

    Nur für den, der es weiß.

    Aber bei dieser langen Story ist mir das auch nicht klar und Thomas B ist mir mit seiner Frage zuvorgekommen.

    Die Verlegung in der Bodenplatte kann viele Wirkungen haben, aber das Gluckern wird andere Ursachen haben.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • rhetorische Frage, oder?

    Jein!


    Im Plan steht da "Lüftung über Dach". Insofern kann man erst einmal annehmen, dass es dann auch eine solche Entlüftung geben könnte. Im Plan sind allerdings auch Abwasserleitungen eingezeichnet, die es nun auch nicht gibt....insofern....


    Ob es eine solche Entlüftungsleitung über Dach nun gibt, lässt sich allerdings sehr leicht feststellen: An entsprechender Stelle mit einem gewissen Abstand vors Haus stellen, Kopf nach oben richten, Augen auf....sieht man dann oberhalb des WC auf dem Dach einen entsprechenden Dunsthut, kann man annehmen, dass da auch eine entsprechende Leitung ist. Wenn nicht, dann nicht.

  • Aber warum gluckert es dann, fragt man sich. In Schlangenlinien verlegte Abwasserleitungen dürften m.E. nicht für Gluckern (= Luftblasen) sorgen. Aber...wer weiß...bei Dir ist ja ohnehin so Manches etwas merkwürdig.

  • Ich weiss es nicht.

    Das WC vom Bad gluckert nicht.Das ist auch an das andere Rohr angeschlossen.


    Was passiert wenn das Wasser nicht schnell genug abfliesen kann,wenn sich das Wasser durch Klopapier usw.. ersg staut und dann abfliesst.

    Entsteht dann kein gluckern und blubbern

  • Wenn Du erstmal eine Fäkalstaustufe aufbaust, mag dem Bruch des Dammes sich ein echter Shitstorm gen Kanal ergießen, aber außer einem gewissen Rauschen sollte da eigentlich kein Gluckern zu hören sein. Zumal das Gluckern, wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, immer auftritt und nicht nur bei experimentellen Davonschwemmen von Unverdaulichem.

  • Dann gibt es wohl eine Senke in der Leitung des GästeWc.


    Wobei ich nicht mal 100%ig sicher sagen kann ob da wirklich was im Gäste WC hochgeführt wurde.

    Theroretisch ja,

    Aber der Abstand zwischen den zwei Entlüftungsziegel ist mir fast schon zu Nahe. Da hätte man auch mit einem einzelnen Ziegel lösen können. Aber das ist nebensächlich.

    Was ist das denn an der Fassade? neber dem Heizungsfühler? dezentrale Lüftung? Dunstabzug? Zuluftöffnung?

    Manche Diskussionen dauern länger als das handwerkliche probieren und ausführen. :sos::lol:

  • Die Dachentlüftung hat der GÜ nicht gemacht.Das war einer von mir beauftragter Heizungsbauer.

    Die Rohre passen.Weil ich ihn von unten beobachtet habe,als er auf dem Dach war.

    Hat man auch vom OG gut sehen können,das es von dem Rohr im Gäste WC hoch geht.


    Das eine ist eine ist Abluftgerät im HWR.Das nie anspringt.Im HWR ist noch ein dezentrale Belüftungsanlage.

    Weshalb da ein Abluft Gerät noch geplant wurde,kein Plan.


    Das andere ist der Außenfühler der Heizung

  • "rocket science".

    :lach: Wenn das keine Rakete werden kann, was dann? :P;)


    Gluckert es im Rohr oder in der Keramik = sichtbarer Pegelschwankung mit luftschlüfen.


    Ersteres wäre definitiv ein Problem mit der Grundleitung, würde ja auch zu den darstellungen und arbeitsweise passen.

    Manche Diskussionen dauern länger als das handwerkliche probieren und ausführen. :sos::lol:

  • Also siehst du nichts gluckern (WC Deckel offen und reingucken)

    du hörst es nur.


    Wenn dem so ist, ist die Grundleitung noch schlechter als bisher angenommen.

    (Grundleitung = die Leitung im Erdreich bzw unter Bodenplatte. und hat in der Regel nichts mit den Leitungen deines Installateurs an sich.

    Manche Diskussionen dauern länger als das handwerkliche probieren und ausführen. :sos::lol:

  • Kannst aber ohne Aufwand nicht mehr ändern. Sparsam mit Klopapier sein und immer ausreichend spülen! Hin und wieder wirst Du mal den Rohrreinigungsdienst kommen lassen müssen. Das ist leider die Last die Du bei diesem Haus zu tragen hast. Aber da gibt es ja noch viel mehr Baustellen, bzw anders herum gefragt: Was funktioniert in dem Haus überhaupt?

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Ich hätte jetzt gesagt,die Elektroinstallation.

    Da war aber die Sache mut dem Fundamenterder.

    Der Herr der die Rohre verlegt hat,hat auch den Fundamenterder verlegt.

    Wenn er schon auf seinem Fachgebiet so ein Murks erstellt,was macht er auf ein Fachgebiet das eigentlich die

    Elektrofachkraft hätte machen müssen :eek:X/

  • Das Gluckern ist ein Problem. Das ist ein anzeichen von einem Problem! Außer du wurstelst gerne und unplanmässig in Abwässern rum.


    Deine zwei vergessenen Rohre sind ja vorhanden, nur nicht korrekt eingebaut, so die Vermutung.

    Verwinkelt ist nicht mal so tragisch. Bögen sind immer irgendwo einbetoniert. Auf den Bildern nur schwer zu erkennen.

    LAs deinen Kanal vernüftig befahren und dir das Video überreichen. Da muss nicht viel geortet werden. der Gute Kamerawagefahrer erkennt mit blosen Augen welche Bögen wo liegen und dazu hat er noch die Längenangabe. Er kann das also Per Video ziemlich sauber dokumentieren. Und erkennt dabei noch ob fehlendes Gefälle vorhanden ist.

    Stichwort Kanalreingung - Kanalbefahrung .....

    Manche Diskussionen dauern länger als das handwerkliche probieren und ausführen. :sos::lol:

  • Das Gluckern ist ein Problem. Das ist ein anzeichen von einem Problem!

    Darf ich hier mit einer Frage kurz einhaken (tschuldigung fürs kapern)?
    Es darf also grundsätzlich nicht sein, dass es in einem Abflussrohr gluckert, hab ich das richtig verstanden?
    Bei uns gluckert es nämlich auch bei einem Abflussrohr - im Foto etwa an der Stelle wo das Rohr vom Waschbecken in das Rohr vom Klo mündet. Also wenn man den Wasserhahn am Waschbecken aufdreht, dann fängt es mit ca. 5-10 Sekunden Verzögerung an dieser Stelle zum Gluckern an.
    Handwerker hat behauptet, das läge an zu wenig / fehlender Dämmung in der Vorwand.

  • Gluckern oder plätschern? Letzteres würde ich als Laie sagen *muss* ja geradezu auftreten, wenn das Wasser vom Waschbecken ins große Rohr fällt und dort aufgrund des geringen Gefälles sicherlich nicht sofort abläuft.

  • Plätschern wäre eine Möglichkeit. :thumbsup:

    Wohin führt die Leitung "rechts"?

    Wie weit?

    Belüftung notwendig?


    Was die Dämmung damit zu tun haben soll, das erschließt sich mir nicht. Diese könnte höchstens die Schallausbreitung reduzieren, die Ursache (Schallerzeugung) jedoch nicht verhindern

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Ich hab nochmal genau hingehört, ein Plätschern ist es am Anfang, danach kommt aber ein längeres Gluckern, wenn das Wasser schon längst wieder abgedreht ist, so für 30 Sekunden.
    Hier nochmal zwei Fotos:

    Was die Dämmung damit zu tun haben soll, das erschließt sich mir nicht.

    Vermutlich, was halt manche so sagen, wenn sie das Problem abwälzen wollen.

  • Wie alt ist die Installation? EFH?


    vielleicht kann Kalle oder Co, das Thema rausschneiden, passt nicht wirklich zum geologischen Gutachten und den Problemen bei Pin Cho

    Manche Diskussionen dauern länger als das handwerkliche probieren und ausführen. :sos::lol:

  • Danke Kalle


    Naja, was Schall angeht, ist das aus meiner eigenen Sicht, Extra Spar version. Vorallem weil der Strang besser ausgerüstet ist.

    Ein Pritscheln oder plätschern ist da unvermeidlich.

    Sollte es an einem Entwässerungsgegenstand (WC oder Waschbecken) schlürfen oder blubbern (Sifon). ist das eine Auswirkung von einer schlechter Installation.

    Bei der Länge der Ablaufleitung über die Mauer hätte ich beim WC bauchschmerzen. nicht aber beim Waschbecken.

    Manche Diskussionen dauern länger als das handwerkliche probieren und ausführen. :sos::lol:

  • Ich hab nochmal genau hingehört, ein Plätschern ist es am Anfang, danach kommt aber ein längeres Gluckern, wenn das Wasser schon längst wieder abgedreht ist, so für 30 Sekunden.

    Nach 30 Sekunden müsste das Wasser schon längst aus dem Haus sein.Was also macht das Wasser während dieser Zeit? Rückstau?


    Zuerst plätschern und dann (gleich im Anschluss?) das Gluckern, in Verbindung mit der obigen Zeitangabe, evtl. liegt die kritische Stelle weiter entfernt und das Geräusch wird durch das Rohr übertragen, und an dieser Stelle halt hörbar.


    Entsteht das Plätschern vielleicht im Fallstrang?

    Wurde die Belüftung über Dach schon einmal überprüft? (Evtl. durch Schnee versperrt oder was weiß ich...bei Neuinstallationen findet sich darin auch gerne mal eine Tageszeitung, die jemand während der Bauphase reingesteckt hat....damit es nicht so "riecht".

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .