Aus aktuellem Anlass 2 - Schnee


  • Diesen etwas unscharfen Screenshot habe ich gerade hier gemacht.


    Das soll keine Werbung für ein Skigebiet sein, sondern zeigt mal anschaulich, wie der Wind den Schnee auf dem Dach verteilt hat. Die unterschiedlichen Bereiche Luv und Lee sind hier gut zu erkennen. Beeindruckend ist die Schneeanhäufung am linken Dachüberstand.


    Die Lastannahmen für Dächer, insbesondere Wind und Schnee, und die Vorschriften zur Verklammerung der Dachdeckung sind offensichtlich doch nicht "theoretisch", wie es mancher "Praktiker" meint.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • sind offensichtlich doch nicht "theoretisch", wie es mancher "Praktiker" meint.

    Wenn der Meister sagt "das hält", dann hält das auch. :thumbsup:

    (er sagt ja nicht, wie lange das hält")

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Gestern undichtes fast flaches Dach angeschaut. In einer innen liegenden Rinne ist der Flüssigkunststoff, den man mehrmals zum Reparieren verwendet hat, auf fast voller Länge aufgerissen. Innen sind Sturzbäche von den Wänden geflossen. Wenn man meint jeden Mist mit Flüssigkunststoff abzudichten...

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Off-Topic:

    War es denn auch Flüssigkunststoff oder doch nur Matschepampe?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Das Zeug wurde über einem Spalt geschmiert. Kaum war etwas Schnee drauf hat es rein gedrückt und über die Jahre ist es irgend wann gerissen.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Die Lastannahmen für Dächer, insbesondere Wind und Schnee, und die Vorschriften zur Verklammerung der Dachdeckung sind offensichtlich doch nicht "theoretisch", wie es mancher "Praktiker" meint.

    Das sieht doch sehr nach einer Liftstation aus. Das man DORT mit viel Schnee rechnen muss, ist ja irgendwie nicht ungewöhnlich. Solche Schneeanhäufungen auf Dächern in tieferen Lagen sind dann doch eher selten.

  • Solche Schneeanhäufungen auf Dächern in tieferen Lagen sind dann doch eher selten.

    Selten bedeutet aber nicht, dass dies unmöglich wäre.


    Ob die Lastannahmen praxisfremd sind, das mag ich nicht beurteilen. ich habe aber bei uns in den letzten 30 Jahren schon mehrere Winter erlebt wo die Feuerwehren ausrücken mussten um Dächer vom Schnee zu befreien. Das ging immer glimpflich ab, Hilfe kam meist rechtzeitig. An einen Fall erinnere ich mich, da kamen die Jungs zu spät, und das Dach einer Industriehalle hat die Grätsche gemacht. Wenn ich mich richtig erinnere, dann passierte das während der Urlaubszeit, zumindest waren keine Arbeiter in der Halle.


    Ich würde daraus schließen, dass sich die Lastannahmen bewährt haben. Ob man das nun einer Einsparung von wenige Euro opfern sollte?

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Naja..Ich hab am Freitag meine Fachwerkgarage auf der Lee-Seite von ca.70-80cm hohen, z.T. pappnassen Schnee befreit( 570m ü NN). Schneelast war um ca.40% überschritten!. Aktuell gibst bei uns auch in tieferen Lagen enorme Schneeverfrachtungen. Zahlreiche Geschäfte und öffentl. Gebäude (Flachdach) sind zur Zeit wegen Einsturzgefahr gesperrt.

    Servus Klaus

  • Yep. Selbst am östlichen Bodensee ist das so. Die Württemberger Seite hat Schneelastzone II, die Bayrische III und die Österreicher haben es eh so ähnlich. Die Bayrische Seite ist gerade so an der Grenze zwischen II und III und man weiß nie so genau wie genau es der Planer gehandhabt hat. So wurden einige Turnhallen gesperrt, andere Hallen hingegen nicht. Eine Bootshalle ist schon eingestürtzt, obwohl eindeutig in Schneelastzone III und der Schnee hier die Grenze noch nicht wirklich erreicht hat. Da muss wohl jeder selbst in seinen Unterlagen rein gucken, für welche Schneelast seine Bude gerechnet wurde.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Naja..Ich hab am Freitag meine Fachwerkgarage auf der Lee-Seite von ca.70-80cm hohen, z.T. pappnassen Schnee befreit( 570m ü NN). Schneelast war um ca.40% überschritten!. Aktuell gibst bei uns auch in tieferen Lagen enorme Schneeverfrachtungen. Zahlreiche Geschäfte und öffentl. Gebäude (Flachdach) sind zur Zeit wegen Einsturzgefahr gesperrt.

    Hui - wir wohnen gar nicht so weit auseinander, aber so viel Schnee ist hier nicht. Auf dem Balkongeländer an der Westseite waren es gestern Mittag 18 cm. Der Schnee war auch nicht so schwer wie vergangenen Sonntag - zwischendrin hatte es geregnet, so dass von dem Schnee vom Sonntag nicht mehr so viel da war. Den Balkon hatte ich am Sonntag abgeräumt (mehr wegen der Nässe als wegen der Schneelast).

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Ich wohne mittlerweile wieder im eigenen Haus nahe Traunstein, da schauts mit dem Schnee schon a bissl anders aus.

    Das Problem ist ja mittlerweile der Regen da sich der Dachschnee auch noch mit wasser vollsaugt.

    Servus Klaus

  • Ja - Traunstein ist klar. Ich bin von Babensham ausgegangen.

    Hier ist zwar auch einiges an Schnee gefallen, aber es war auch nicht schlimmer als zu der Zeit, als es noch jedes Jahr Winter gab. ;)

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Gab es das Schneechaos nicht auch mal in den Ende 70igern im Norden? Da standen die Hütten danach auch noch und das Leben ging weiter. Es ist sicherlich eine Ausnahme, an fehlenden anderen Sensationen aber irgendwie auch überbewertet.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Aber klar, das Leben ging weiter...

    nur nicht für alle ..


    Bauklaus : du bist momentan auf wetter.com hellrot (zweithärteste challenge) - scheint nicht so schlimm, wenn man sich aber die schwierige verkehrsinfrastruktur anschaut, könnt man schon eine idee bekommen, was da noch abgehen könnte. zum glück scheint (sagen die auguren) aber sehr zeitnah leichtes tauwetter einzusetzen, vielleicht bleibts beim bisher entstandenen schneebruch. hoffentlich - gunther1948 hat ja keine zeit zum sägen ;)


    ach ja .. ein paar nachbarn (im dunkelroten bereich) haben 1m60 hohe verwehungen von den dächern transloziert, ich hab meinen wunderbaren schnee, hmm .. einer der besten jahrgangsschnees ever, nicht gemessen, ich hab ebenfalls transloziert - hab übrigens immer noch genug gratis für selbstabholer und falls noch nicht deutlich genug: einer der besten jahrgangsschnees ever. also ranhalten, wenn weg, dann weg ;)

  • Markus, Dein Schnee ist zwischenzeitlich gebraucht, also nur noch die Hälfte wert. Geschenkt ist nicht, halb geschenkt vielleicht. :D

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Schneechaos nicht auch mal in den Ende 70igern im Norden

    da war es aber auch sehr kalt . es war also richtig pulveriger schnee , der vom sturm verweht wurde . da waren also die dächer durch schneelast eher weniger geprüft . da war die kälte/der frost und der sturm das grössere problem . die niederschlagmenge(schneehöhe) war garnicht so gigantisch ,irgendwas von 1m oder so.

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Markus, wegen dem hohen Angebot und der niedrigen Nachfrage, müsstest Du deinen Schnee verschenken. Angebot: Du bekommst den pappnassen Schnee von mir und ich bekommen deinen fluffigen Premiumschnee. Du bekommst auch doppelt so viel wie Du mir gibst. Ist doch ein gutes Geschäft. Ist das ein Deal? ;)



    Kurz nachdem ich meinen Führerschein gemacht habe, gabs auch einen ziemlich schneereichen Winter und damals war ich viel im Allgäu unterwegs. So wirklich Probleme hatten wir damals aber nicht, obwohl die Straßen nicht wirklich geräumt waren, bzw nur oberflächlich. Auf fester Schneedecke kann man nämlich ganz gut fahren. Aber vielleicht war es auch meine damals junge Naivität. Das große Chaos war damals nicht, denn jeder kannte noch Schnee, also richtig Schnee, im Vergleich zu heute. Wenn es heute schneit, dann bricht immer gleich das Chaos aus. Dann bekommt man zig Anrufe von besorgten Häuslebesitzern, obwohl die Schneehöhe/Menge noch nicht das Limit erreicht hat. Und Autofahren kann dann plötzlich auch keiner mehr (von der Bahn erst nicht zu sprechen). Die sehen die Bilder vom tiefsten Bayern im TV und bekommen gleich die Panik sobald es draußen a bisserl schneit. Also irgend wie habe ich das Gefühl, die Welt wird immer verrückter...

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Wenn es heute schneit, dann bricht immer gleich das Chaos aus.

    das liegt aber (auch) daran , dass heute fünfmal so viele PKW und mindestens genau so viele LKW mehr unterwegs sind .

    heute müssen auch alle fahren , während früher einfach das heiligsblechle an solchen tagen stehen gelassen wurde ......

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Seit damals gibt es 70% mehr Autos und doppelt so viele LKWs. Aber stimmt schon. Es wird für jeden Mist Auto gefahren und man will ums Verrecken los, wenn man los will, im Gegensatz zu früher.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • ach ja .. ein paar nachbarn (im dunkelroten bereich) haben 1m60 hohe verwehungen von den dächern transloziert, ich hab meinen wunderbaren schnee, hmm .. einer der besten jahrgangsschnees ever, nicht gemessen, ich hab ebenfalls transloziert - hab übrigens immer noch genug gratis für selbstabholer und falls noch nicht deutlich genug: einer der besten jahrgangsschnees ever. also ranhalten, wenn weg, dann weg ;)

    Bei uns regnet es seit gestern Nachmittag. Der Restschnee schmilzt langsam weg und der Bach steigt. Für ein bedrohliches Hochwasser wird es aber (zum Glück) nicht reichen.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • wie es ich für seriöse anbieter gehört, ziehe ich mein angebot wegen mittlerweile beeinträchtigter, ursprünglicher premiumqualität, zurück: das aktuell verwässerte glump behalte ich mir.


    Roth : tja, warum gratis? sobald ich wieder liefern kann, werde ich überlegen ;)