Fußbodensanierung Altbau Asbest

  • Hallo,

    Mein Freund und ich haben vor 2 Jahren EI N Haus aus dem Jahr 1958 gekauft und begonnen dieses zu sanieren. Nach Herausreißen des Fußbodens haben wir eine PVC oder Linolium Schicht entdeckt. Darunter ist etwas gräuliches und darunter schwarzer Kleber. Wir haben nun Angst das es sich um Asbest handelt. Daher meine Frage, ob sich jemand anhand der Bilder ein Voraburteil erlauben kann? Ihr würdet ins sehr helfen, da wir damit wenig Erfahrungen haben.

    DANKE Tina =o

  • Kann durchaus sein. Bitte Probe an ein Labor schicken, besser gesagt 2 Proben: Belag und Kleber.

    Bis zum Ergebnis dort nicht saugen! Staubsauger für den Hausgebrauch halten die Fasern nicht zurück. Wenn man reinigen muß, dann feucht wischen.

  • ob sich jemand anhand der Bilder ein Voraburteil erlauben kann?

    Es gibt nur einen Weg zu einer verlässlichen Aussage: Die von green bay empfohlenen Laboranalysen.


    In den 1950er und 1960er Jahren wurde verschiedene Baustoffe mit Asbestfasern versetzt, u.a. Baukleber und (Fenster-) Kitt. Besonders gefährlich sind alle spanenden Arbeiten an solchen Stoffen.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ähnliche Böden habe ich vor kurzem in einem denkmalgeschützten alten Schulhaus gesehen. Die waren Asbest belastet und müssen entsorgt werden.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Eine solche Beprobung kostet um die 100 EUR, wenn es nicht gerade die "Apotheke" um die Ecke ist. Also halb so schlimm. Das sollte es einem wert sein, wenn man sicher sein will. Vorher auf die Anweisungen auf der Webseite achten, damit man es nicht übertreibt, denn eine halbe Wand wollen die nicht gerade als Probe.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...