Sägen / Bohren von Porentonziegeln


  • Aufdruck auf der Folienverschweissung eines bekannten dt. Dämmziegelherstellers

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • bei 10,8 kg / Stein und Sicherheitsschuhen ist da hinterher nur der "Stein" hinüber:




    Aber der Quarzfeinstaub ist selbst nach Einschätzung der diesbezüglich sehr zurückhaltenden Berufsgenossenschaften schon gefährlich: Quarzfeinstaub.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Hier ziehen langsam amerikanische Verhältnisse ein.

    wie schon oben geschrieben, ist das Zeug nicht ganz so harmlos. Und der Mann an der Steinsäge atmet das Zeug natürlich zwischen seinen Kippen 8 Stunden am Tag ungefiltert ein, weil er Staubschutz unmännlich findet. :wall:

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ja, aber welcher Stein ist denn in Staubform Balsam für die Lunge?

    Das Schild gehört auf die Säge oder besser, ins Köpfchen des Sägers eingraviert.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Wenn so ein Bröselkeks mitten beim Tragen auseinanderbricht und sich dann die Bruchkante in den Oberschenkel bohrt, nutzen Sicherheitsschuhe und ähnliches auch nicht mehr.

    Mir selbst passiert.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Wenn so ein Bröselkeks mitten beim Tragen auseinanderbricht und sich dann die Bruchkante in den Oberschenkel bohrt, nutzen Sicherheitsschuhe und ähnliches auch nicht mehr.

    Uhhhh, mein rückwirkendes Mitleid!


    Nein, jeden blöden Fall kann man natürlich nie ausschließen, aber das sollte ja kein Grund sein, die wahrscheinlichen Risiken nicht möglichst weitgehend zu kontrollieren.


    Bei dem Zeug verstehe ich inzwischen auch überhaupt nicht mehr, weshalb man es „monolithisch“ nennt. In der fotografieren Form ist das doch weder „mono“, noch „Lithos“.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Da Deutschland in Sachen Arbeitssicherheit in Europa inzwischen angeblich hinter Rumänien liegt, kann es nicht genug solcher Hinweise geben. Für SiGeKos müsste die Arbeit hier ein Drama sein, die ganzen alten Säcke davon zu überzeugen mal mehr auf sich zu achten... :)

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Wenn wir alte Säcke nicht zeitlebens auf uns geachtet hätten, wären wir keine alten Säcke geworden. 😉




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Naja, die alten Säcke sind eher die alten Handwerker, die meinen sie seien unverwundbar, weil sie es bisher immer so gemacht haben... :elektro:

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Naja, die alten Säcke sind eher die alten Handwerker, die meinen sie seien unverwundbar, weil sie es bisher immer so gemacht haben... :elektro:

    Hör doch bitte auf, mit den alten Säcken, bloß weil es so schön in Dein Klischee passt.

    Ich weiß nicht, von wem der Spruch stammt:


    "Es gibt waagemutige Piloten und es gibt alte Piloten.

    Aber es gibt keine waagemutigen alte Piloten."


    Der Mensch hatte recht.


    Wenn also schon Säcke, dann junge Säcke. Und wo bleiben die Säckinnen? Nicht dass wir noch Probleme mit unserem Genderbeauftragten bekommen.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Dem Schilde nach entsteht der Staub beim Schneiden mit elektrischem Werkzeug.

    Also wäre eine Porenbetonsäge / Bügelsäge / Fuchsschwanz das passende Werkzeug.

    Dauert länger.

    Kostet mehr Kraft.

    Aber wenn die Steine über die Kreissäge gezogen werden oder mit der Flex dem elektrischen Trennschneider bearbeitet werden entsteht viel feiner Staub.

    Bei Nutzung einer groben Handsäge fallen die Krümel einfach auf den Boden.

    Und wenn unpassende elektrische Geräte verwendet werden, wundert man sich, dass die Schleifkohlen und die Schleifringläufer so oft ersetzt werden müssen.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)

  • Und der Mann an der Steinsäge atmet das Zeug natürlich zwischen seinen Kippen 8 Stunden am Tag ungefiltert ein, weil er Staubschutz unmännlich findet.

    Bei uns sind gerade Straßenbaumaßnahmen und die Pflasterer müssen alle paar Minuten Steine passend schneiden und stehen dann in einer wirklich dichten Staubwolke (auch die die gar nicht schneiden). Natürlich ohne Augen-, Ohren- oder Mundschutz. Kann mir das nur so erklären, dass die diesen Job unter keinen Umständen bis 68 machen wollen und lieber vorher ableben. Die Poliere und Bauleiter scheint das auch nicht groß zu interessieren.

  • Das Bewusstsein für die eigene Gesundheit und für Gefahren ist bei den gewerblichen Arbeitnehmern im Bauwesen verglichen mit anderen Tätigkeitsbereichen immer noch erschreckend kennt schlecht: Helm wird nicht mal unterm Kran getragen, PSA bei Gerüstbau nur pro Forma angelegt, Elektrobasteleien sind überall Alltag ... und Alkohol ist auch immer noch anzutreffen - aber doch etwas weniger. Besonders sorglos erscheinen mir immer die Gerüstbauer, die Tief- und Rohbauer und beim Ausbau dann die Trockenbauer und mit Chemie die Maler.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Naja, die alten Säcke sind eher die alten Handwerker, die meinen sie seien unverwundbar, weil sie es bisher immer so gemacht haben... :elektro:

    Die Handwerker, die im Gespräch nahtlos von: Die Jungen Leute haben mix mehr auf dem Kasten, die Zementsäcke dürfen nur noch 25 kg wiegen und die Steine werden mit dem Kran nach oben transportiert" nach "Mein Rücken..." wechseln?

  • eines bekannten dt. Dämmziegelherstellers

    ich glaube , hier läuft so einiges durcheinander .


    es handelt sich mmn um poroton -ziegel. bei deren bearbeitung dürfte sich die quarzstaubbelastung ausser beim flexen (ich weiss , heisst eigentlich winkelscheiffern) doch ziemlich in grenzen halten . und ein einigermassen normaler ständigverarbeiter wird es nicht machen.


    solche warnhinweise findet man mittlerweile auf allen möglichen und unmöglichen produkten , mir fehlen manchmal die schriftzüge an den regentropfen vorsicht, während es regnet könnte es passieren , dass sie nass werden .....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Die mit Anerkennungen bekanntermaßen sehr sparsame BG-Bau bewilligt jährlich rd. 100 neue Berufsunfähigkeitsrenten wegen der Atemwegserkrankungen durch Quarzfeinstaub. Dann sind diese rd. 100 Personen erfolgreiche Simulanten?


    Unterstreichung / Kursiv- und Fettsatz nachträglich ergänzt

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

    Einmal editiert, zuletzt von Skeptiker () aus folgendem Grund: Unterstreichung / Kursiv- und Fettsatz ergänzt

  • Atemwegserkrankungen durch Quarzfeinstaub.

    Tatsächlich 100 Personen wegen Atemwegserkrankung durch Quarzfeinstaub oder allgemein wegen Atemwegserkrankungen?


    Wenn das die DUH hört, dann fordert sie ein Dieselverbot auf Baustellen. :D

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Tatsächlich 100 Personen wegen Atemwegserkrankung durch Quarzfeinstaub oder allgemein wegen Atemwegserkrankungen?

    Für durch Quarzfeinstaub ausgelöste Atemwegserkrankungen nach der Quellenangabe "Rainer Dörr, Jana Popritzki: 33. Münchner Gefahrstoff- und Sicherheitstage – wenig Fortschritte ohne Regierung. In: Gefahrstoffe – Reinhalt. Luft. 78, Nr. 1/2, 2018, ISSN 0949-8036, S. 27–30.", die ich zugegebenermaßen nicht selbst im Volltext überprüft habe, weil dies ein Forumsbeitrag ist und keine Promotion über Feinstaub werden soll - jedenfalls bei mir.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • BG-Bau bewilligt jährlich rd. 100 neue Berufsunfähigkeitsrenten

    Jetzt kommt OT (aber wat mut, det mut)


    Hunderte andere sind vor Gericht und versuchen von der BAU BG eine Solche einzuklagen.

    Und die BauBG verschleppt Fälle solange, bis Antragsteller verstorben sind ;(.


    Und diese o. g. 100 Renten finanziere ich (gefühlt) alleine. :(


    Für den Rest finanzieren die Ihre gigantische Wasserkopfabteilung.


    Genauso eine abartige Monopolabteilung wie die Urlaubskasse in Wiesbaden oder wie Rundfunkgebühren :motz2:

    (wobei die ja wenigstens noch teilweise brauchbares Fernsehen machen)


    Das musste jetzt raus

    Gruß Werner :)

  • eil dies ein Forumsbeitrag ist und keine Promotion über Feinstaub werden soll - jedenfalls bei mir.

    Keine Sorge, hat mich nur interessiert, weil doch immer wieder über die böse Asbestose philosophiert wird, und da hatte ich auch einmal nach (verlässlichen) Zahlen gesucht.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Seht ihr! Trotz Berichten, Beweisen, Toten und Kranken, meinen viele immer noch das sei Kinderkram für Luschis und Warmduscher. Versucht das mal auf der Baustelle den Holzköpfen beizubringen... Aber dann mit dem Fahrrad mit Helm fahren... :D

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Versucht das mal auf der Baustelle den Holzköpfen beizubringen...

    nö, ist jetzt nicht meine aufgabe .


    nur ist es so , dass der quarzgehalt in porotonziegeln recht überschaubar ist.


    in betonsteinen(zb. pflastersteinen und anderen betonfertigteilen ) hingegen unter umständen nahezu bei 80-90% , in verschiedenen natursteinen noch höher .


    also ist der warnhinweis auf einem material , dem ein paar krümel quarzsand beigemischt wurden .... na ja , mit spatzen die kanonen laden oder wie da heisst .


    und der staub aus poroton ist mit sicherheit nicht ursächlich für alle silikoseerkrankungen . da gibt es gefärlicheres auf der baustelle .


    ja , und wie immer , F.M. hat recht und alle anderen wissen nicht , was sache ist ......:freaky::work:

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Aber es ist ein Baustein von vielen. Es macht keinen Sinn nur auf einem Baustoff hinzuweisen, man muss auf alle Baustoffe hinweisen, die Schädliche Stoffe beinhalten, sonst macht es keinen Sinn. Von daher ist es mal ein guter Anfang, wenn wenigstens die Porotonsteinhersteller damit anfangen, in der Hoffnung, die anderen ziehen nach.


    Naja, dein Problem ist es nicht, aber das Problem von Architekten, die ja auf alles aufpassen müssen was auf einer Baustelle abläuft.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...