Mega grosse, nasse Risse im Boden der Fertiggarage

  • Hallo.... unsere Doppelgarage ist jetzt 6 Jahre alt ... nach 2 Jahren hatten wir schon Risse am Boden und in der Wand .Da kam dann jemand von der Firma und hat die Risse mit Wachs gehandelt und außen neu verputzt. Seit dem Herbst jetzt , haben wir 2 Megarisse von mehr als 2 m Länge am Boden ...quer durch die eine Garagenseite unserer Doppelgarage ! Das schlimme ist, dass diese Risse auch nicht mehr trocknen und nasse Umrisse bilden ! Ich habe auch schon bei der Firma angerufen , dass jemand zum begutachten kommen soll.... warte auf Rückruf! Und dort , wo die Risse am Boden sind , sind auch an einer Windseite Risse und Schimmel an der Wand ! Wir haben vorschriftsgemäß das geforderte streifenfundament vor Aufstellung der Garage vom Kellerbauer anfertigen lassen . Nun meine Frage , hat jemand eine Ahnung was da im Argen ist, mit der Garage ?

  • Kurz zur Info, den Firmenname habe ich entfernt. Wir möchten doch nicht, dass Dein Vorhaben durch Beiträge im Internet beeinträchtigt wird.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Häufigste Ursache solcher Risse dürften Probleme mit der Gründung sein. Ich hatte und habe auch Risse in der Fertiggarage - es gibt dazu ebenfalls ein Thema.

    Angesichts der Fülle an Mängeln, die wir sonst noch am Haus haben, haben wir auf tiefer gehende Klärung verzichtet.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Danke für Deine Antwort ... Bilder folgen demnächst ! Aber wenn sich der Boden jetzt gesenkt hat, was kann man da denn jetzt machen ? Können ja nicht die Garagen wegheben und unten ein neues Fundament machen und wieder drauf ?!?

  • Können ja nicht die Garagen wegheben und unten ein neues Fundament machen und wieder drauf ?!?

    Wieso? Gerade bei Fertiggaragen sollte das doch kein Problem sein!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wenn man nach Abschluss der Bauarbeiten noch drankommt - ja. Bei uns könnte aber das Fahrzeug schon gar nicht mehr hinfahren...

    Dann kommt ein größerer Kran!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Und wo stellt man die Garage dann derweil hin, solange das Fundament neu gegossen wird? Es ist ja ein Wohngebiet und nur begrenzt Platz ...wenn es ginge , würden wir am liebsten die Sch..... Garage abreißen und eine Ziegeln lassen!!! So ärgerlich ... ich würde niiieee wieder so ein Fertigteil kaufen

  • ...wenn es ginge , würden wir am liebsten die Sch..... Garage abreißen und eine Ziegeln lassen!!! So ärgerlich ... ich würde niiieee wieder so ein Fertigteil kaufen

    Das Problem scheint aber doch ein Mangel in der Fundamentierung zu sein. Wer hat das Fundament gebaut? Auch jeder andere tragende Wandbildner hätte bei ungleichmäßig verteilten Setzungen von Streifenfundamenten Risse bekommen. Insofern ist nicht die Fertiggarage das Problem, sondern „nur“ das Fundament und dessen Ersteller verantwortlich für die Problembeseitigung. Welche Gewährleistungszeit wurde vor vereinbart?


    Ob ein Versetzen der Garage zur Problemlösung beitragen kann, ist ohne Lageplan natürlich nicht zu bewerten. Es könnte ebensogut auch unterfüttert oder unterfangen werden. Aber auch hierzu lässt sich ohne weitere Informationen (Pläne, Fotos) nichts sinnvoll sagen.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Streifenfundament bedeutet, dass vorne und hinten jeweils ein Streifenfundament gemacht wurde? Oder ringsherum?

    Wie groß ist die Garage?

    Gibt es Lüftungsöffnungen? (wegen dem von Dir erwähnten Schimmel)

    Wie erfolgt die Entwässerung?


    Wenn nur die Risse am Boden Feuchtigkeit aufweisen, dann müsste diese ja von unten in den Riss eindringen, ansonsten müsste der komplette Boden feucht sein. Die Frage wäre dann, woher diese Feuchtigkeit kommt.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Die Doppelgaragen bestehen i.d.R. aus 2 Einzelgaragen, bei denen jeweils 1 Seitenwand zum überwiegenden Teil entfällt, so dass ein großer Raum mit Wandvorlagen und Unterzügen entsteht. Als Gründung gibt es je ein Streifenfundament an Front- und Rückseite, die aber nicht bündig mit den Wandkanten sind.


    Zur Feuchtigkeit hat R.B. schon was geschrieben.


    Als mögliche Ursachen für die Risse kommen für mich (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) in Frage:

    - Fertigungsmängel oder Transport-/Montageschäden - die dürften aber nicht erst nach 2 Jahren auftreten und hätten vorher bemerkt werden müssen (oder können).

    - Falsche Anordnung der Streifenfundamente - dazu gehören auch Abweichungen von Ebenheitsanforderungen oder Höhenlage.

    - Die Streifen wurden nicht im gewachsenen Boden gegründet, sondern z.B. im angeschütteten Böschungsbereich einer Baugrube.

    - Die für die Fundamentbreiten angesetzten Anforderungen an die Bodenpressung/Sohldruck entsprechen nicht dem vorhandenen Baugrund.

    - Unterspülungen des Fundaments.


    Schaden erstmalig nach 2 Jahren könnte auf Setzungen in bindigem Baugrund hinweisen.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • Wäre eine genaue Beschreibung der Situation ohne Vokabular aus der Waschmittelwerbung (Megaperls) möglich? Oder gehts nur um Frustablassen?

    ???

    Dann kommt ein größerer Kran!

    Wenn Du mir sagst wohin damit?

    Bei uns ist die Zufahrt eine 2,80 breite, nicht mit Lkw befahrbare gepflasterte Fläche von ca. 25 m Länge. Eine Aufstellfläche für einen Kran gibt es nirgends.

    Wir haben uns mit den Rissen abgefunden - aber ganz so schlimm wie vom TE geschildert ist es bei uns auch nicht. Seit die Risse überbrückende Farbe aufgetragen wurde und die Risse in der BoPla mit Harz ausgefüllt wurden, ist erst einmal Ruhe - das ist jetzt doch schon eine Weile her.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Wenn Du mir sagst wohin damit? ... Bei uns ist die Zufahrt eine 2,80 breite, nicht mit Lkw befahrbare gepflasterte Fläche von ca. 25 m Länge. Eine Aufstellfläche für einen Kran gibt es nirgends.

    Es kommt natürlich schon auf die genauen örtlichen Gegebenheiten an, aber bei einer Ausladung von 24 m würde der hier immerhin 10 to schaffen, doch das reicht bei Dir vermutlich nicht aus. Okay, ich hatte bisher immer etwas kleinere Lasten zu bewegen, da waren 30 m - 40 m Ausladung kein Problem. Mit einem 200 to Kran würde sich aber auch Dein Problem sicher lösen lassen siehe hier. Ob sich das allerdings wirtschaftlich lohnt, müsste man prüfen. Solche Krane sind für kurze Einsätze (Bezahlung immer nach Zeit!) erstaunlich günstig. In B gilt ein Daumenwert von 100,- € / St. netto bei Lasten bis ca. 10 to, üblichen Distanzen von etwa 20 m und eintägigem Einsatz.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ihr seid lustig. Ich glaube das ist alles nicht mal einen Versuch wert...

    Wird auch echt schwierig, selbst der Kranwagen müsste erst einmal Platz finden. Wieviel wiegt denn in etwa eine Beton-Fertiggarage 3 m x 7 m x 2,20 m samt einem Kubikmeter Kies auf dem Dach? Hast Du da Erfahrungswerte, Skeptiker ?

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Wieviel wiegt denn in etwa eine Beton-Fertiggarage 3 m x 7 m x 2,20 m samt einem Kubikmeter Kies auf dem Dach? Hast Du da Erfahrungswerte, Skeptiker ?

    Nö, habe ich nicht, aber mein Tabellenbuch sagt zwischen 8 und 30 to / StB-Fertiggarage. Deshalb habe ich mit 20 to gerechnet.* Der Kies kommt natürlich vorher vom Dach. Das dauert nicht mal mit Schaufel und Eimer länger, bringt aber knappe 2 to Gewichtseinsparung.


    Ja, ein 200-to-Kran braucht Aufstellfläche, aber prinzipiell ist das möglich. In der Berliner Innenstadt mit ihren engen Hinterhöfen ist das Alltagsgeschäft. Öfter wird auch eine Durchgangsstraße für ein Wochenende komplett gesperrt, um einen Mobilkran aufstellen zu können. Montagmorgen ist dann alles wieder weg.

    _____

    * Über die Bodenplatten-, Wand- und Deckenflächen zu rechnen, war ich zu faul, aber geteilt durch eine Wichte von 26 kN/ m3 für StB ergibt das rund 77 m2 tragende Gebäudehülle von 10 cm Stärke. Geteilt durch 4 * 2,5 m Kantenlänge folgt daraus eine Garage von rd. 7,5 m Länge. Insofern ist die Annahme für eine Einzelgarage erstmal plausibel. Eine halbe Doppelgarage ist etwas leichter.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wie meinen? Du schreibst manchmal in Rätseln...


    Wir haben einfach keine breitere Zufahrt zur Verfügung. Rechts ist das Haus der Nachbarn und links der gemeindliche Fußweg. Wenn man den mit einbezieht, stehen ca. 5 m Fahrbahnbreite zur Verfügung. Man müsste dann aber das Pflaster mit lastverteilenden Stahlplatten schützen. Vermutlich ist das alles machbar, wenn der Aufwand nicht weiter interessiert. Wir haben aber tatsächlich keine Lust mehr, an der Garage noch einmal herumzubasteln. Das ist die ganze Garage nicht wert. Und sie in das Klageverfahren mit einzufügen ist es zu spät - dann fangen wir wieder von vorne an mit der Begutachterei. Wir hoffen eigentlich auf einen baldigen Abschluss der ersten Instanz, nachdem die SV-Anhörung jetzt erfolgt ist.

    Wir wissen außerdem nicht, ob der GÜ den Finger aufhebt, wenn es nachher ums Zahlen geht. Denn zahlen wird er müssen. Die Frage ist nur noch wie viel und wann. Wenn er sich dann in die Insolvenz flüchtet, war eh alles umsonst.


    Sollte ich irgendwann zu Geld kommen, überlege ich die Garage durch was gescheites zu ersetzen - dann lass' ich eine mauern.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • ob es genau der ist , weiss ich nicht . aber lasten mit hubschrauber zu bewegen ist durchaus nichts ungewöhnliches

    Normalerweise nicht. Im Hochgebirge Alltag. Aber so eine Hubschrauberstunde kostet 300 Ocken aufwärts.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...