Hilfe, ist das asbest?

  • Hallo


    Ich bin Grad ein wenig nervös. Habe in meiner Wohnung den hässlichen PVC Boden endlich rausgerissen und dann den Kleber vom Boden entfernt und dann drüber mit einem Bodenschleifgerät.


    Jetzt ist es mir erst gekommen , kann in schwarzen Teil des Bodens asbest sein ? ( Siehe Bild)

    Die Wohnung ist laut Vertrag 2001 das erste Mal bezogen worden. Also geh ich davon aus dass sie 2000 oder 2001 fertig gebaut wurde.

    Wieso nur so ein Stück schwarz ist weiß ich nicht, schaut aus wie eine Ausgleichsmasse. ( Kleber ist es nicht) der Kleber war braun. Das schwarze ist extrem hart und hat keine grobe Körnung.



    Bin Grad extrem unruhig ( zurecht wenn es wirklich asbest ist, durch das schleifen ohne Atemschutz )



    LG Madbean

  • R.B.

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Bitte die Bilder einfach in's Forum hochladen, Deine links funktionieren irgendwie nicht.


    Aber selbst wenn sie funktionieren, dann nur zeitlich begrenzt.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Bitte die Bilder einfach in's Forum hochladen, Deine links funktionieren irgendwie nicht.


    Aber selbst wenn sie funktionieren, dann nur zeitlich begrenzt.

    da sagt er mir, dass die bilder zu groß sind :/

    hab neue links gemacht, sollte funktionieren.

  • hmmmm die sollten automatisch verkleinert werden. Versuche es mal mit einem einzelnen Bild.

    Ansonsten wird das ein Fall für Kalle

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Off-Topic:



    da sagt er mir, dass die bilder zu groß sind :/

    hab neue links gemacht, sollte funktionieren.

    Erledigt.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Mal vom Baujahr Deiner Wohnung abgesehen, das Asbest völlig ausschließen lässt, so es nicht ein ganz böser russischer Geheimdienst auf Dich abgesehen hat, findest Du nicht die Reihenfolge Deiner Erregung etwas seltsam?

    Zuerst ungeschützt rausreißen, dann weiterhin ohne jeden Schutz schleifen und nun vor Sorge zerfließen?

    Was machst Du, wenn Dir jemand ein hohes Risiko bescheinigen sollte (was meines Erachtens wegen des Schleifens ohne Atemschutz tatsächlich besteht)? Strick nehmen, zur Transplantation anmelden?

    Das ist doch völlig sinnlos, was Du hier lostrittst.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Mal vom Baujahr Deiner Wohnung abgesehen, das Asbest völlig ausschließen lässt, so es nicht ein ganz böser russischer Geheimdienst auf Dich abgesehen hat, findest Du nicht die Reihenfolge Deiner Erregung etwas seltsam?

    Zuerst ungeschützt rausreißen, dann weiterhin ohne jeden Schutz schleifen und nun vor Sorge zerfließen?

    Was machst Du, wenn Dir jemand ein hohes Risiko bescheinigen sollte (was meines Erachtens wegen des Schleifens ohne Atemschutz tatsächlich besteht)? Strick nehmen, zur Transplantation anmelden?

    Das ist doch völlig sinnlos, was Du hier lostrittst.

    Ich hab anfangs gar nicht daran gedacht , dass es sich eventuell über asbest handeln könnte . Meine erste eigene Renovierung.

  • ZumThema Asbest:

    Asbest kann man hier aufgrund des Baujahres wohl ausschließen. Es ist unwahrscheinlich, dass der Bodenleger eine Masse aus dem Regal geholt hat, die dort schon 20 Jahre lag. Möchte man diesen unwahrscheinlichen Fall auch noch ausschließen, dann müsste man die Masse näher untersuchen.


    Zum Thema Material:

    Ich kann es nicht zuordnen, mich macht die Farbe in Verbindung mit der Aussage "extrem hart" etwas stutzig.


    Zum Thema "Arbeitssicherheit":

    Beim Schleifen sollte man immer eine Maske tragen, denn "Asbest" ist nicht das einzige Risiko. Stäube allgemein sind schon nicht gesund, egal ob man Beton, Putz oder Holz schleift. Wenn man sich um seine Gesundheit sorgt, dann gehört bei solchen Arbeiten Atemschutz zum Pflichtprogramm.


    Um also Deine Eingangsfrage zu beantworten, Die Wahrscheinlichkeit für Asbest geht hier gegen Null.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Das "Schwarze" ist von der Einbausituation her standfeste Spachtelmasse um den Höhenübergang zwischen(wahrscheinlich) Flurbelag und Küchenbelag anzugleichen.

    Deshalb die andere Farbe als die Restspachtelmasse, die wohl auch unter "schwarz" durchgeht.

    Ich kenne es andersrum, erst anspachteln, dann Feinspachtel drüber.

    Sollte da Laminat geplant sein wird es eine Wackelpartie und nicht sauber verlegbar sein. Diese Ausgleichs-Spachtelung ist nur für flexiblen Bodenbelag geeignet. Den Abzeichnungen nach lagen da quadratische PVC-Fliesen.

    Grüsse Peter

  • Sollte da Laminat geplant sein wird es eine Wackelpartie und nicht sauber verlegbar sein.

    Kann sein - muss nicht.

    Wir wissen ja nicht genau welche Höhe ausgeglichen wurde. Ein bisschen was macht Laminat ohne klackern und meckern schon mit.

    Gruß Werner :)