Fenster richtig außen nachträglich abgedichtet?

  • Guten Tag, hatte ja eigentlich schon ein Thema erstellt bekomme aber leider keine Antwort mehr.


    Folgendes unsere Fenster wurden ja laut Gutachten nicht fachgerecht eingebaut. Was in meinem alten Thema schon ausführlich erklärt wurde.


    Jetz habe ich noch folgende Fragen jetz wurde uns ja angeboten die äußere Abdichtung der Fenster für uns kostenfrei herzustellen.


    Wir nahmen an und das ganze wurde letzte Woche dann erledigt. Meine Frage jetzt wurde das so richtig ausgeführt?

    Laut Angebot sollte ein glattstrich das einarbeiten von folie und verputzt werden das wurde aber nur an drei Elementen gemacht. Alles andere wurde mit acryl verfugt und das noch nicht mal umlaufend von außen betrachtet ist hinter den Vorbau Rollläden gar nichts gemacht worden.


    Habe mal Fotos und Datenblätter der verwendeten Materialien angehängt.


    Wäre sehr nett wenn mir jemand helfen könnte. Möchte die Sache endlich abschließen können.


    Mir freundlichen Grüßen

  • Die Anforderung ist, von außen schlagregendicht. Hinter dem Vorbaurolläden ist wohl kaum mit Schlagregen zu rechnen.


    Über Silikon oder Acryl an dieser Stelle kann man vorzüglich streiten. Als Fugenfüller ist das halt keine dauerhafte Lösung, man sollte sie regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf erneuern. Wirklich diffusionsoffen ist das Material auch nicht, aber so lange die raumseitige Abdichtung funktioniert.....

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .