Unterste Reihe der Dachziegel durch Einlaufblech austauschen?

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen Reihenhaus und habe einen neuen Nachbarn, der die Dachrinne zwischen beiden Häusern beanstandete, obwohl weder bei seinem noch bei meinem Haus Feuchtigkeitsschäden aufgetreten sind. Zur Wahrung des nachbarschaftlichen Friedens habe ich der Erneuerung der Dachrinne durch einen Dachdecker zugestimmt.


    Der Dachdecker tauschte die Dachrinne aus und brachte ein Einlaufblech an, welches die unterste Reihe der Dachziegel ersetzt und in diesem Zusammenhang ca. die ersten 45 cm meines Dachs auf der ganzen Länge bedeckt. Ist das sinnvoll?
    Besteht außerdem die Möglichkeit die Dachziegel wieder auf das Blech zu legen oder entsteht dadurch die Gefahr das Einlaufblech durch die Dachziegel kurz- und/oder langfristig zu beschädigen?


    Ich hoffe, Ihr könnt für Klarheit sorgen.

  • Moin,

    ich vermute mal ein giebelständiges Hausensemble, wie in an der Nordseeküste üblich.

    Die Lösung des Dachdeckers kann gut sein, je nach Ausführungsqualität. Wenn der Dachdecker aus der Region kommt, sollte er die üblichen Probleme der regionalen Bauweise kennen und entsprechend arbeiten. Ich vermute mal weiter, daß es sich in den letzten Jahrzehnten bewährt hat, die "innenliegende" Rinne möglichst weit hochzuziehen in Dachflucht, für bessere Begehbarkeit zum Beispiel und damit als Möglichkeit zum jährlichen Reinigen. Dann wäre es sogar kontraproduktiv die Ziegel dort wieder anbringen zu wollen, und bei fachgerechter Montage auch überflüssig.

    Gruß ausm Norden

  • Wenn das eine Kehlrinne ist, also die 2 Traufseiten aneinander stehen, ist das eine saubere Lösung...
    Die alten Kehlen sind oft viel zu kurz auf den Dachflächen hochgezogen, da ist eine 40cm hohe Kehle schon eine sauberere Lösung
    Aber ein Foto wäre schon sehr schön! Dann kann man wirklich was sagen, so ist es nur ein Schätzen...