Netflix - Die Aussergewöhnlichsten Häuser der Welt

  • Moin,


    schaut es jemand? Wie findet ihr das? Klar wird sich hier kaum einer leisten können, diese Millionen-Hütten aber es ist schon erstaunlich was geht - fernab des Massengeschäftes. Architektonisch finde ich es auch interessant wenn das Gebäude mit seinen Formen wirklich mit dem Hintergrund "verschmilzt".

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Klar wird sich hier kaum einer leisten können,

    Das ist sicher ein Argument. Ob sich das jemand in der Praxis wirklich vorstellen könnte, in so einem Haus zu leben?


    Mein Gefühl ist, dass Träume nicht unbedingt gelebt werden, dafür denken wir dann einfach zu rational. Am Ende kriegt Haus Erika den Vorzug, weil es einfach so "praktisch" ist. Vorteil, man hat weiterhin einen Traum.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Es geht ja nicht darum, eine Boing als Haus "umzubauen", sondern der Gedanke dahinter. Sicherlich ist es total abgefahren die Strömungseigenschaften eines Tragflügels zum Kühlen von Räumen zu nutzen aber weniger geht es mir um die Umsetzung "will ich darin leben" sondern viel mehr muss es Haus "Erika" sein. Beziehungsweise zeigt es halt einfach den krassen Unterschied zwischen Großserienprodukt und Einzelfertigung. Das Prinzip lässt sich ja einfach runter brechen:


    Was passt besser auf ein Grundstück im Hang? Das Serienhaus oder der individuelle Entwurf, das sich in die Umgebung einfügt?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Ich habe die Serie mit Interesse geschaut, fand aber die britische Version "Grand Designs", die den Planungs- und Bauprozess (und manchmal auch das Scheitern großer Pläne) viel intensiver begleitet hat, deutlich interessanter.

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • ich erahne jetzt, was netflix ist. wenigstens was ;)


    "zumindest ähnliche" designerkrämpfe wurden schon früher, in vielleicht abgemilderter form, televisionär aufbereitet. da ich genug mit spinnereien und spinnern zu tun hatte, würde ich bauwerke ohne eklatante technische fehler favorisieren .. der konjunktiv deshalb, weil´s mir inzwischen ziemlich wurscht is ..

  • "Grand Designs"

    Muss ich mir mal ansehen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Kenne Netflix auch nicht. Könnt Ihr wenigstens ein paar Screenshots einfügen, damit wir Unbedarften auch wissen, worüber die Welt spricht?




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Netflix kannst du Probe-Abonnieren und auch nach einem Monat sofort wieder kündigen. Schön bei denen ist, dass man mehrere Accounts anlegen kann. Wir schauen zu fünft über einen Account. Serien und Filme haben keine Werbeunterbrechung. Für uns ist das tatsächlich eine schöne und immer häufiger genutzte Alternative zum normalen TV-Programm.


    Mit Screenshots kann ich dir leider nicht dienen. Ist schwierig, da die Häuser ja ständig von anderen Seiten, dann von innen gezeigt werden. Eigentlich muss man schon die ganze Folge anschauen. Die kann Kalle evtl. liefern.


    Nun zu der Serie, die im ersten Moment nur Staunen hervorbringt, was möglich ist, wenn mal so locker ab 10 Mio aufwärts zur Verfügung hat.


    Sie ist sehr optimistisch angelegt. Die Beiden, die da die Häuser anschauen sind gnadenlos optimistisch und begeistert bei jedem Detail. Gut, die Häuser sind meist eher minimalistisch eingerichtet wie im Katalog. Sieht schon gut aus, aber in der Praxis ist doch manches nicht wirklich schön oder tauglich. Das enttäuscht mich dann doch wieder bei solch teuren Entwürfen. Was nützt mir ein 200qm Wohn/Esszimmer, wenn die Schlafzimmer dann wie kleine Kammern mit 12qm auskommen müssen mit winzigen Fenstern? Warum ist ein Zugang über eine Außentreppe, die "an einen Zugang zu einer Burg erinnert (O-Ton), mit nur ca. einem Meter Breite und 4 Meter hohen Wänden auf beiden Seiten einladend?


    Warum bau ich zwischen Bundesstraße und Bahnstrecke ein Haus, wenn ich viel Geld habe. Aussicht super über einen See, aber wenn ich die Fenster nicht öffnen kann, nützt mir das doch auch nichts. Superschallisolierte Fenster werden da angepriesen, mag ja so sein, aber dann wird gezeigt, wie die Beiden auf den Balkon gehen und die herrliche Natur genießen. Öh, bei dem Lärm von zwei Seiten. Also nö.


    Man kann meiner Meinung nach einfach etwas träumen, wenn man die Häuser gesehen hat, aber umsetzbar für Normal-Häuslebauer ist da so gut wie nichts. Ist ja auch nicht die Intention dieser Serie.


    Ein Probewohnen für ein paar Tage fänd ich spannend.


    Ein Architekt wird diese Häuser wohl anders sehen als ich. Wie gesagt, sie begeistern, aber ich schau halt auch noch nach den praktischen Details.

  • Kenne Netflix auch nicht. Könnt Ihr wenigstens ein paar Screenshots einfügen, damit wir Unbedarften auch wissen, worüber die Welt spricht?

    Die außergewöhnlichsten Häuser der Welt | Netflix – offizielle Webseite

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Netflix habe ich nicht, brauche ich auch nicht, weil es genug werbefreie TV Sender gibt. Ich gucke eher weniger Privatsender, hier im Grenzland habe ich im Kabel eh mehr frei verfügbare Auslandssender, wie z.B. auch den ORF, wo man auch werbefrei Filme gucken kann und nicht schlechte. Mehr TV-Zeit habe ich nicht. Ich verbringe mein Leben lieber produktiv oder aktiv, als ewig vor der Glotze zu sitzen, als sich Bezahlsender lohnen würden.


    Aber wenn ich besondere Architektur sehen will, dann gehe ich raus und guck mir die Häuser an. Hier stehen im Umkreis von 50Km jede Menge sehr interessante Lösungen und sie alle sind sogar alltagstauglich. Was mir letztens gefallen hat war so etwas wie ein Legohaus. Dabei geht es darum, dass man auch ohne viel Geld ein Haus bauen kann. Verwendet werden Holzziegel, die wie Legosteine ineinander gesteckt werden. Die Bauherrren basteln sich dabei ihr Haus selbst und werden von einem der Firma begleitet und unterstützt. In wenigen Tagen ist der Rohbau von so einem Haus zusammen gebaut. Das Geschäft der Firma läuft in Österreich gerade erst an und ich bin schon gespannt, wie sich das entwickeln wird. Das erste Haus ist schon im Bau.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Man kann meiner Meinung nach einfach etwas träumen, wenn man die Häuser gesehen hat, aber umsetzbar für Normal-Häuslebauer ist da so gut wie nichts. Ist ja auch nicht die Intention dieser Serie.

    Richtig. Aber was bei jedem Haus möglich wäre, wären das Berücksichtigen von Individuellen Kriterien, die jeder Bau hat. Sei es durch die Form/ Lage des Grundstückes, des Grundrisses oder weiß der Geier.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Frau Maier Sprichst du von Häusern z.B. in Bregenz? Ja, da kann ich dir zustimmen, die sehen von außen wirklich oft super aus, passen auch trotz der modernen Elemente in die Landschaft. Da war ich schon manchmal neidisch, was dort möglich ist und hier in Oberschwaben verpönt und damit auch verboten wird. Ich konnte leider noch keines von innen sehen. Da hast du evtl. mehr Möglichkeiten. Außenansicht ist ja das Eine, aber wie sieht es innen aus?


    Diese Häuser sind aber trotzdem meilenweit entfernt von dem, was in dieser von Kalle angefragten Serie zu finden ist. Budget fängt erst bei 10 Mio an, Bebauungspläne gibt es da wohl auch nicht.


    Achtung O.T. Zu Netflix kann ich nur noch sagen, dass wir das nutzen seit unsere Kinder im Teenie-Alter sind und Filme und Serien im Original schauen wollen. Die Möglichkeit, den O-Ton zu hören und die zusätzliche Möglichkeit, Untertitel in der O-Sprache oder auch in deutsch einzublenden gibt es manchmal bei ARTE auf französisch. Ansonsten ist mir kein Sender bekannt, der das liefert. Und nö, ich bekomm kein Geld von Netflix für meine Aussage. Ist nur die Erfahrung einer 3-fach Mutter, die inzwischen auch gern Filme und Serien im Original anschaut - wenn sie denn mal Zeit hat.


    Kalle Mir gefallen die Einblicke vom Architekten, warum Licht/Schatten, Rückzugsmöglichkeiten mit wenig Wind, den Bezug von außen nach innen, das Anpassen des Hauses an das vorhandene Gelände und so vieles mehr an diesen Häusern. Sooo tolle Ideen. Aber mit Bebauungsplan bei uns konnten wir nichtmal ein Pultdach oder Flachdach realisieren.

    Mal die Japan-Folge als Beispiel: Erdbebensicher - super gemacht wohl mit den Stelzen. Aber wenn ich dann höre, dass es gefühlte 100 kleine Fenster gibt, die trotz Fliegengitter geöffnet werden können schmälert sich meine Begeisterung. Alle unsere Fenster können trotz Fliegentüren geöffnet werden. Ist also nicht wirklich was Besonderes oder? Fehlt mir da der Sachverstand?


    Anderes Haus (weiß grad den Ort nicht mehr): Betonwände innen, die toll aussehen, weil noch extra gestrahlt, damit die Steinchen wieder eine ungleichmäßige Oberfläche machen. Wer holt den Staub aus diesen Flächen? Der glatte Betonboden würde mir aber gefallen.


    Sorry, wenn ich jetzt als Laie viel zu viel dazu schreibe. Bremst mich aus, wenn es nervt :-)

  • Nein, im Gegenteil Morgaine . Mir gefallen Deine Kommentare sehr, da es ja sachliche und begründete Kritik ist.

    Off-Topic:

    zu Netflix: Hamma net, brauch ma net. Geschaut, werden, wenn überhaupt, DVDs udn a bisserl youtube. Bei uns ist das Radio ( bzw. podcasts /die Apps der jeweiliigen Sender) das Hauptmedium. Und der CD-Spieler mit Kassettendeck.

    Hab mal reingeschaut. Ja, ist ganz nett. Wie 5-Sterne-Menü beim Vorkochen: Es ist ganz nett, mal so etwas zu sehen, aber das wars auch schon. Die Begeisterung ist für mich typisch amerikanisch: great, so extraordinary,...

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Kalle Mir gefallen die Einblicke vom Architekten, warum Licht/Schatten, Rückzugsmöglichkeiten mit wenig Wind, den Bezug von außen nach innen, das Anpassen des Hauses an das vorhandene Gelände und so vieles mehr an diesen Häusern. Sooo tolle Ideen. Aber mit Bebauungsplan bei uns konnten wir nichtmal ein Pultdach oder Flachdach realisieren.

    Das hat mir halt auch gefallen. Wie sehen dass denn die Architekten hier, ist der Bebauungsplan reales Hemmnis für Entwürfe? Muss ja jetzt nicht um 10 Mio. Häuser gehen sondern generell.


    Off-Topic:

    Aso zum Thema Netflix: Es zu nutzen bedeutet nicht, seine Freizeit zu verschwenden. Aber die Vorwurfsschiene kommt ja relativ häufig besonders in Bezug auf Telemedien.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Off-Topic:

    Meine Güte, kann man diese belehrende ..... zwecks einem Angebotes eines Streaming-Anbieters, nicht sein lassen? Es geht hier ja nun nicht um den Anbieter sondern viel mehr um den Inhalt der Doku. Dokumentationen gibt es ja nun auf etlichen Medien-Kanälen

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Off-Topic:

    Mann o Mann, wer glaubt denn, dass man Netflix wegen einer einzigen Dokuserie kauft? Es gibt halt Leute wie uns, die können mit dem linearen TV-Angebot nichts anfangen, weil es einfach nicht in unsere Lebensplanung passt, zu einer vorgegebenen Zeit an einem bestimmten Tag vorm Fernseher zu sitzen. Sondern man schaut dann, wenn man Lust und Zeit hat und sucht sich das aus, was man gerne sehen will und nicht was gerade vorgegeben wird. Und zwar werbefrei und jederzeit für Pinkelpausen anhaltbar. Für diesen Zusatznutzen zahlt man halt.


    Zur Serie zurück: ich fand das bei "Grand Designs" deutlich besser: dort waren die Budgets kleiner und man ist nicht erst zum fertigen Haus "hingeführt" worden, sondern hat eher miterlebt, wie die Planung und Umsetzung von ungewöhlichen Häusern abläuft. Da wurden die Probleme (mit Budget, Zeit und sonstigen Belastungen) auch nicht ausgespart. Schade, dass es davon auf Netflix nur die ersten zwei Staffeln gab.

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • Frau Maier Sprichst du von Häusern z.B. in Bregenz? Ja, da kann ich dir zustimmen, die sehen von außen wirklich oft super aus, passen auch trotz der modernen Elemente in die Landschaft. Da war ich schon manchmal neidisch, was dort möglich ist und hier in Oberschwaben verpönt und damit auch verboten wird. Ich konnte leider noch keines von innen sehen. Da hast du evtl. mehr Möglichkeiten. Außenansicht ist ja das Eine, aber wie sieht es innen aus.


    Sorry, wenn ich jetzt als Laie viel zu viel dazu schreibe. Bremst mich aus, wenn es nervt :-)

    Passt schon. Architektur geht ja alle an und darum soll ja auch jeder mit diskutieren.


    Ja, ich meine schon die Häuser in Vorarlberg und auch Tirol. Auch wenn man nach Südtirol fährt findet man sehr gute Sachen. Auch dort hat sich die letzten 20 Jahre viel getan. Fahre einfach mal ins Vorarlberger Oberland, Bregenzer Wald usw. Dort findest Du in jedem Dorf etwas. Das sind alles reale und bezahlbare Beispiele die, im Vergleich zu vielem in Deutschland, aus der Art schlagen. Sie sind auch innen schön gemacht, mit klaren und einfachen Grundrissen. Da ist auch viel im Netz zu finden. Es gibt aber auch Architekturführungen, wenn sich jemand speziell interessiert. Weiß nur gerade nicht wer das macht. Lässt sich aber bestimmt im Netz was finden.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Für die Steine muss man nicht werben in einem Bauforum! ist doch gar nicht nötig.


    War auch echt nicht so gedacht. Ich warte nur auf die Ausführung mit diesen quasi-Le....-steinen. Aus Interesse und ganz bestimmt nicht aus anderen Beweggründen.

  • Frau Maier ,


    mich würde das Konzept der Lego-Bausteine noch interessieren. Hab das vor Jahren mal verfolgt im bösen TV-Programm und da lief die Suppe raus aus den Steinen.


    Ist das nun ein neues Konzept?

    Kenne das alte Konzept nicht. Da läuft keine Suppe aus, weil nur Trockenbau. Die Legosteine werden ineinander gesteckt und durch alle Steine wird eine Gewindestange gezogen, die diese zusammen hält. Ist die Bude aufgebaut, kommt dann eine Außenverkleidung drauf, also zusätzlich Dämmung und Außenverkleidung, vornehmlich auch aus Holz. Innen habe ich es mir noch nicht angeschaut. Aber da muss ich eh noch guggen. Man könnte das Holz behandeln (ist aufwändig), oder man macht auch da eine Verkleidung, Holz oder Gipsfaserplatten. Die Decken sind Holzelementdecken. Keller/Bodenplatte wird betoniert, wie üblich. Für den Aufbau braucht es keine Fachleute, das kann jedes Kind. Einfach Legos nach Plan zusammen stecken. Das System funktioniert nach einem Raster, das aber recht klein ist und so viel Individualität zulässt, als würde man sich beim Steinhaus strikt nach dem Ziegelmaß richten.


    Die Firma ist ja noch im Aufbau und sobald das erste Haus fertig ist, werde ich mal Foddos machen oder machen lassen. Hat eine Bekannte geplant. Werbung ist das auch keine, weil die momentan noch keine brauchbare Webseite haben um sie zu suchen. Ich weiß auch nicht, ob das System von denen selbst ist, oder sie es nur vertreiben. Heutezutage weiß man ja nie...

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...