Erfahrung mit Schlitzaufsatzrinnen

  • Hallo,

    Nach dem Einzug gehen wir so langsam den Aussenbereich an. Da wir Einfahrt und Türbereich Pflastern lassen wollen, uns aber die normalen Ablaufroste nicht gefallen, haben wir nach etwas unauffälligem gesucht. Angekommen sind wir bei Schlitzaufsatzrinnen die direkt angepflastert werden können und ein 2cm Schlitz in Edelstahl übrig bleibt.

    Einzige „Angst“ - hält das Dauerhaft oder setzt sich das zu?

    Es sind keine Bäume oder ähnliches in der Nähe - also hier besteht wenig Gefahr.


    Wie sind eure Erfahrungen damit?

    Danke

    André

  • , uns aber die normalen Ablaufroste nicht gefallen,

    optik vor funktion ...... gerne genommen , leider dann nicht wirklich konsequent , weil die wirklich funktionierenden und optisch ersehnten lösungen zu teuer scheinen .

    Einzige „Angst“ - hält das Dauerhaft oder setzt sich das zu?

    die angst ist nicht unbedingt begründet . die wahrscheinlichkeit , das das system versagt , ist auf grund der gesamtkonstruktion , bei einigermassen pflege und beachtung einiger vorsichtmassnahmen , recht niedrig einzustufen .


    für die , denen die wunschoptik etwas wert ist würde ich speziell angefertigte schlitz/lochroste aus dem belagmaterial empfehlen ....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • nö.


    nicht ab werk.







    und betonpflaster und eine superoptik schliessen sich für mich persönlich aus ....


    ich habe schon geschlotzte rundgulliabdeckungen aus porphyr und quarzit geschnitzt , aus quarzit kann man schone lochroste für linienetwässerung schneiden lassen ....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer