Asphaltbruch auf Feld/Wald/Wiesenwegen erlaubt?!

  • Servus,


    letztens ist mir beim Speziergengehen ein Teilstück eines Feldweges aufgefallen, dass mit Asphaltbruch befestigt wurde - wahrscheinlich RCL Material...

    Ich war bisher der Meinung, da dürften nur natürliche Gesteinskörnungen verwendet werden, auch kein Bauschutt, max. Ziegelbruch..


    Mal von der Legalität abgesehen finde ich das irgendwie nicht richtig... das Zeug verteilt sich ja und Alternativen gibts genug.

  • Die Landwirte füllen von jeher ihre Felder mit Bauschutt auf. In den letzten Jahren ist aber die Handhabung auch von Behördenseite strenger geworden.

    Verfüllt werden darf nur unbedenkliches, auf Schadstoffe überprüftes Material, wie z.B. solches, das aus einer Aufbereitungsanlage kommt. Asphaltbruch darf m.W. nach nicht verfüllt werden.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Hallo,


    ich habe noch keinen Landwirt gesehen, der seine Felder mit Bauschutt auffüllt, das wäre ziemlich blöd. Als Kind musste ich immer mit ins Steine auflesen, das war für alle Beteiligten die dümmste Arbeit des ganzen Jahres.

    Grundsätzlich wird vom AELF bzw. dem Gesetzgeber der Einsatz von RC-Baustoffen im Waldwegebau positiv gesehen, da es um die Schonung von Ressourcen geht. Die Hürden sind jedoch hoch, das muss genehmigt, überwacht etc. werden. Einsatz nur von besonders geprüftem und aufbereitetem Material (möglich auch Asphaltaufbruch). Einfach mal so nen Waldweg bauen mit dem gerade übrigen Bauschutt ist nicht.

    Jochen

  • Nicht die Felder werden aufgefüllt, sondern es werden vor allem Feld- und Waldwege damit angelegt. Sorry, da habe ich oben offensichtlich Schmarrn geschrieben... :wall::wall::wall:

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Hier mal ein Merkblatt einer gemeindeverwaltung

    1741_954_1.PDF?1450158694

    im Fall des Falles hat der Erbauer :

    "Schadstofffreiheit: Die Unbedenklichkeit des Materials ist durch eine chemische Analyse auf die

    Parameter des RC-Leitfadens nachzuweisen"


    Ich nehme mal an es handelt sich um Fräsgut

    Da gibt es Unterschiede die dem Material nicht so einfach an zu sehen sind.

  • Ich nehme mal an es handelt sich um Fräsgut

    Da gibt es Unterschiede die dem Material nicht so einfach an zu sehen sind.

    Korrekt.


    Bauschutt bzw Ziegelbruch ist schon länger bei uns untersagt.

    Hängt aber auch davon ab wem der Feldweg unterliegt. Auch da gibt es regionale Unterschiede.

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • ähm Nein.

    Fräßgut wird meist (sofern das richige Material ist) wiederverwertet und landet als Deckschicht wieder auf der Straße.

    :bier: Es gibt jetzt eine App, die blinkt, wenn man ohne Mundschutz trinkt, es sei denn, es ist Frankenwein, denn der frisst ein Loch hinein.

  • es macht es nicht besser .


    nur ist das zeug nicht wasserlöslich . und gebunden auf der autobahn mit 500 autos/h bei 130 km/h wird an einem tag mehr freigesetzt als in einem jahr bei 5 treckern die woche bei 45 km/h

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer