Preis pro m2 für Epoxydharzbeschichtung in Industriehalle?

  • Servus allerseits,


    aktuell reissen wir aus einer Gewerbehalle den alten verklebten Teppich raus, das funktioniert relativ gut.


    Bodenaufbau ist 12cm starker Gussasphalt mit einer dünnen Schicht Beton gespachtelt.


    Die grossen Teppichstripper und die Schleifmaschine bereiten den Boden sehr plan und frei von Kleberesten vor.


    Aktuell schwanke ich bei der Beschichtung noch?


    Zunächst wäre 2k Epoxydharz die richtige Wahl für Staplerverkehr oder gibt es da noch Alternativen?


    Wenn man es vom Fachbetrieb beschichten lässt, was kann man grob pro m2 für eine rechteckige Fläche von 2500m2 einplanen?


    Technisch würde ich es mir zutrauen selbst mit Arbeitern zu beschichten, mich schrecken aber aktuell die horrenden Preise für das Epoxyd ab, bei 2 Schichten mit Grundierung liegt man bei einem Markenprodukt bereits locker bei 30 Euro/m2 nur für das Material.


    Könnte man das Material evtl. deutlich günstiger vom Hersteller beziehen?

  • Eine Beschichtung in der Größenordung als Laie durchzuführen sehe ich sehr kritisch. Da dort Staplerverkehr sein wird, muss hier zwingend eine angepasste Rutschhemmung eingebaut werden und/oder die Bereifung der Stapler angepasst werden. Reibungskräfte zwischen Bodenbelag und Staplerbereifung müssen ausreichend hoch sein, sonst fährt der Stapler auch gern mal durch die Wand wenn er eigentlich bremsen soll. Wenn der Stapler auch nach draußen fährt und dabei die Bereifung Nässe auf nimmt, muss die Rutschhemmung innen entsprechend hoch sein. Da dies bei Beschichtungen häufig über die Einstreuung von Quarzsand oder auch Korund geregelt wird, ist das nicht so einfach wie man sich das eventuell vorstellt. Wenn die Einstreuung in dem Beschichtungsmaterial "absäuft" wird zu wenig Rauheit erzeugt; wenn die Einstreuung zu spät gemacht wird, hält sie ggf. nicht. Anschließend werden i.d.R. Versieglungen aufgebracht. Hier reichen ein paar µ zuviel um die Rutschhemmung wieder zu egalisieren.

    Bezüglich der Produktauswahl und Eignung für den Untergrund würde ich entweder den Betrieb fragen, der es ausführen soll oder mir von Herstellern Empfehlungen holen.

    It doesn´t make sence to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs

  • Danke für den Tipp, der erste Schritt wäre zunächst sich mit dem Aussendienstler eines Herstellers kurz zu schliessen und zunächst das geeignete Material zu klären, werde das die Woche mal in Angriff nehmen. :)

  • Danke für den Tipp, der erste Schritt wäre zunächst sich mit dem Aussendienstler eines Herstellers kurz zu schliessen und zunächst das geeignete Material zu klären, werde das die Woche mal in Angriff nehmen. :)

    Auf diese Weise habe ich zum Beginn meiner Angestelltenzeit auf dessen ausdrücklichen Wunsch hin einmal meinem damaligen Arbeitgeber einen satten Haftpflichtschaden verursacht. Der Außendienstler hatte leider nicht alle Rahmenbedingungen und Vorgaben beachtet. Gehaftet hat aber die Planungsgesellschaft meines AG. Seither plane ich persönlich entweder selbst bis alle Zweifel beseitigt sind oder lasse jemanden planen, der mehr davon versteht als ich. Bodenbeschichtungen im gewerblich genutzten Bereich haben erheblich komplexere Anforderungen, als man im ersten und auch zweiten Anlauf denkt.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Vielleicht sollte ich hier noch etwas tiefer gehen. Selbstredend muss man sich die Empfehlung von dem Hersteller und die Haftungsübernahme dann schriftlich bestätigen lassen. Etliche haben auch eine entsprechende Planungsabteilung und werden auch Unternehmen benennen können, die die Ausführung fachgerecht durchführen. Nur am Telefon ohne Ortstermin soll man das natürlich nicht machen.


    Einen Planer einzusetzen ist natürlich der beste Weg, da schließe ich mich dem Skeptiker gern an.

    It doesn´t make sence to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs