Verlegung von Frischwasser und Abwasserleitungen im Gewerbebau genehmigungspflichtig?

  • Servus allerseits,

    aktuell baue ich eine Gewerbehalle um, und dort werden im hinteren Bereich Frisch- und Abwasserleitungen samt Hebenanlage eingebaut.
    Müssen die Leitungen genehmigt werden oder kann man auf seinem Grundstück Leitungen frei verlegen?

    Beste Grüße :thumbsup:

  • Ab Übergabepunkt liegt es im Verantwortungsbereich des Eigentümers. TAB etc. sind einzuhalten, unter Umständen greift dadurch eine Fachunternehmerpflicht.


    Also nachschauen, was Dein Netzbetreiber fordert. Eine erneute "Genehmigung " wäre zumindest bei uns nicht mehr erforderlich.


    Das Thema Leitungen und Zähler hatten wir ja schon.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Und wie sieht es generell mit einer Hebeanlage aus, wäre diese genehmigungspflichtig oder spielt es keine Rolle wie man sein Abwasser bis Kanalrohrb hochpumpt?

    Aktuell sind an dem Rohr die bisherigen Anschlüsse dran, jedoch liegen die geplanten Toiletten unterhalb des Kanals.

  • Auch eine Hebeanlage liegt ausschließlich in Verantwortung des Eigentümers.

    Du kannst damit der Allgemeinheit nicht schaden, nur selbst absaufen. Die Verantwortung dafür wird in allen mir bekannten TAB dem Anschlussnehmer auferlegt. Ebenso wird regelmäßig, wie R.B. schrieb, auf die Pflicht, sog. Vertragsinstallationsuntetnehmen (VIU) zu beauftragen abgestellt. Kontrolliert wird das gewöhnlich erst, wenn etwas schief gegangen ist.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow