Rasen sähen - keine Düngung notwendig bei frischem Mutterboden?

  • Hallo,


    bei uns ist es mittlerweile soweit, dass der Gartenbauer fertig ist und er überall eine frische Schicht von ca. 10 cm Mutterboden hinterlassen hat, also dort, wo Gras gesäht werden soll. Damit die Fläche nicht wieder mit Unkraut zuwuchert sollen wir sofort Gras sähen. Das muss die nächsten Wochen auch sehr extrem bewässert werden, schon klar (Richtwert für uns ca. 10 Liter je Quadratmeter).


    Der Boden ist soweit aufgelockert, da frischer Mutterboden und ein sog. Maschinenplanum wurde erstellt. Wir sollen jetzt mit dem Rechen ein Feinplanum machen, alle größeren Bröcken zerkleinern (Zielgröße max. 1 cm Durchmesser), danach Rasensaat einbringen (RSM 2.3 - ca. 40-50 g je Quadratmeter), danach wieder mit dem Rechen ein wenig umgraben und dann mit der Walze darüber. Anschließend täglich, bestenfalls mehrmals, wässern.


    Ich vermisse aber gerade den Punkt Dünger, ist dieser im Moment noch gar nicht notwendig, da der frische Mutterboden genügend Biomasse drin hat? Also im Moment nicht düngen?

  • Ich vermisse aber gerade den Punkt Dünger,

    ich nicht

    wenn der boden bisschen was taugt , ist das düngen nach ein - zwei jahren fällig

    gesäht ..............................................sähen

    [klugscheissmodus on] schön wäre , wenn leute einsähen , dass raseneinsaat durch einsäen erledigt wird

    das h wird beim mähen gebraucht [klugscheissmodus off]

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Ich glaub jetzt nicht dass in diesem Sommer das Unkraut die Erde zuwuchert.

    ich schon.

    Anschließend täglich, bestenfalls mehrmals, wässern

    Einsäen bei den aktuell vorherrschenden Temperaturen halte ich für extrem sportlich.

    Du musst dafür sorgen, dass der oberste cm nie austrocknet. Dafür kannst du bei der Witterung nicht täglich, sondern eher 10mal täglich wässern, je nach Besonnung und Wind. Das kann ein Full-Time-Job werden!

    Um wieviele m² gehts denn?


    Eine Möglichkeit wäre noch mit Folie bzw Bodengewebe abdecken.. Kostenpunkt ab 0,50€/m².

    Oder Rollrasen, der ist etwas leichter zu bewässern.


    Oder warten, im Herbst nochmal druchfräsen und die Mehrarbeit durch die entstandene Vegetation tolerieren.