Bauschaden der Woche?

  • Was fällt bei unvoreingenommener Betrachtung zu diesem Bild ein?



    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Na ohne schwere Geräte bekommst dicke Balken da nicht hoch.

    Also müssen viele dünne Balken/Bretter her.


    Zum Müll unterstellen reicht der Schuppen

    Und seine frisch gewaschene Arbeitshose nach getaner Arbeit,kann man doch gleich mit anhängen

  • Am Bauwerk lassen sich schon seit Jahren nur geringe Fortschritte beobachten. Als Baumaterial scheinen ausschließlich in der Umgebung angefallene Reste verwandt worden zu sein. Dazu trägt sicherlich die topografische Insellage bei.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Die heißen Porenbeton - nicht Gasbeton

    Die sind nicht hochkant, sondern auf der Seite liegend

    Das ist bei Porenbeton so etwas von Egal - statisch gesehen.


    Der Rest.........................., wohl möglich hält die Wäscheleine alles zusammen.....

    öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Maurer- und Betonbauerhandwerk

  • Die heißen Porenbeton - nicht Gasbeton

    Im Osten hießen die ( und heißen in breiten Kreisen immernoch) Gasbeton.

    Immer noch besser als irgendeinen Hertstellernamen als Sammelbegriff zu verwenden, auch wenn dieser das gern sähe.

    Die Welt geht hinter dem Tellerrand noch weiter.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Gasbeton klingt halt böse, obwohl dieser Begriff genau betrachtet gar nicht so falsch ist. Schließlich wird durch eine chemische Reaktion während der Herstellung ein "Gas" gebildet, das für die späteren Poren sorgt.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Die heißen Porenbeton - nicht Gasbeton

    Das Wort wollte mir gestern nicht einfallen.


    Das das Statsch evt theortisch wurst ist ,auf den einzelnen Stein bezogen, mag sein, Aber auf eine ganze Wand? Die seitliche verzahnung wird ja auch einen Zweck haben, sowie das Planum der Auflageseiten... oder täusch ich mich da? Ich kann mich nicht entsinnen, gelesen zu haben, das der Hersteller das so absegenen würde.

    :thumpsdown:

  • Scheint zu halten - keiner weiß wieso, aber es hält

    das ist halt der unterschied zwischen theorie und praxis=>


    theorie : alle wissen , wie es sein müsste , und nichts geht wirklich richtig

    praxis : alles funktioniert und keiner weiss so recht warum .....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • das ist halt der unterschied zwischen theorie und praxis=>


    theorie : alle wissen , wie es sein müsste , und nichts geht wirklich richtig

    praxis : alles funktioniert und keiner weiss so recht warum .....

    Vereinigung von Theorie und Praxis: nix geht und keiner weiß warum...

  • Die zwei Dächer sind kurios. Oder täuscht die Perspektive und das untere ist das Dach von dem neu gemauerten Teil und das hintere Dach gehört zum alten Teil des Gebäudes?

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Nee, ich meine schon die zwei übereinander liegenden Dächer. Aber vielleicht meinte jemand auch, dass doppelt besser hält... :lach:

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • so, bin zurück von der näheren Besichtigung.

    1. das Dach ... ist ein versetztes Pultdach! Sinn? unbekannt!
    2. die Rückseite sieht so aus:


    Laut Nachbar befindet sich das Objekt noch "im Bau".

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Vielleicht kann man es bald unter Denkmalschutz stellen - die bauen ja schon eine ganze Weile dran... Ist auf jeden Fall ein interessantes Zeitzeugnis! :lach:

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Vielleicht kann man es bald unter Denkmalschutz stellen - die bauen ja schon eine ganze Weile dran...

    Bleibt eigentlich gar nichts anderes übrig...im Rahmen einer Baugenehmigung kriegt man sowas doch kaum genehmigt...aber vielleicht befindet sich das Objekt ja ausserhalb des Geltungsbereichs sämtlicher LBO, EnEV,EEG und sonstiger physikalischer Gesetzmässigkeiten.