Spannung der Windrispenbänder

  • Hallo zusammen,


    bei uns wurden die Windrispenbänder nicht richtig gespannt und der Mangel wurde bis zur Abnahme nicht beseitigt und das Dach ist fertig eingedeckt. Kann man eine pauschale Aussage treffen, welche Folgen das haben kann, wenn sich das Windrispenband um ca. 10 cm durchdrücken lässt?

  • eine pauschale Aussage

    .. wird nur zufällig richtig sein.


    mindestens genauso wichtig wie die relation durchhang/spannweite ist die qualität der endbefestigungen - die sehen manchmal so aus, als wären sie für eine villa in takatukaland gemacht, um dem dach ein eigenleben und mehr bewegung zu ermöglichen.

  • gebe zu bedenken :

    bei einer angenommenen länge von 12 oder 15 m machen 10cm rauf und runter eine längenänderung von wenigen mm.

    und eine temperaturabhängige längenänderung speilt auch eine nicht unwesentliche rolle .


    also wird aus einer derart ungenauen beschreibung keiner eine pauschale aussage , welche nur annähernd halbar wäre treffen können

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • So, mittlerweile haben wir Rückmeldung vom Bauträger bekommen. Man möchte die vorhandene Lattung nicht zu großflächig zerstören, wenn man die Windrispenbänder nachträglich einbauen würde, sodass jetzt vorgeschlagen wurde, waagrechtverschraubte Bohlen anzubringen. Die Bohlen sollen 23 cm breit und 3 cm hoch sein. Es sollen zwei Bohlen je Dachschräge angebracht werden, oberhalb des Dachfensters in der Nähe des Firstpunkts und die Bohlen sollen jeweils mit drei Schrauben pro Sparren befestigt werden.


    Mir kommt das wie Flickschusterei vor. Was meint ihr dazu?

  • Mir kommt das wie Flickschusterei vor. Was meint ihr dazu?

    Ein rechnerischer Nachweis der Aussteifung des Daches dürfte nach meinen Erfahrungen damit nicht gelingen. Aber ich bin kein Statiker!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Was meint ihr dazu?

    Das ist untauglich. Die Windlasten auf die Giebel werden in die Dachkonstruktion eingeleitet und müssen irgendwie in der Schwelle landen, deshalb die Diagonalen in den Windrispenbändern.


    Die Funktion der oberen Bohlen (Drucksteife am First) übernimmt schon die Firstpfette.


    Entweder diagonale Zugbänder (Windrispenbänder, Bohlen diagonal) oder Scheibenausbildung, alles andere funktioniert nicht. Hier sind die Möglichkeiten anschaulich dargestellt, Aussteifung ab S. 62.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • ...Druckblastung in der Bohle...

    muss nicht unbedingt berücksichtigt werden, wenn die Bohlen analog Windrispenband mit gegenläufiger Neigung eingebaut werden, also Zug- und Druckstrebe. Selbst wenn ein Nachweis erforderlich wäre, kommt da nicht viel raus. Die gesamte Windlast ist ja i.d.R. nicht so extrem hoch. Man glaubt manchmal nicht, was man rechnerisch einer "Stütze" von 4*4 cm zumuten kann.


    Viel wichtiger sind die Anschlüsse. Die Lasten müssen irgendwie über Umwege in die Schwelle.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • Bohlen Waagrecht bzw winkelrecht zu den Sparren haben doch keine Aussteifende Wirkung (meine Laienhafte Meinung).


    Mein Hausdach hatte auch im Dachspitz Bohlen zur Aussteifung, allerdings pro Seite 2 Stück gegenläufig, auf Stoss zwischen Firstpfette und Mittelpfette.


    Ist die Dachinnenhaut schon fertig?

    :thumpsdown:

  • Ist die Dachinnenhaut schon fertig?

    es ist alle schon fertig, das Dach ist eingedeckt und innen isoliert und verkleidet und tapeziert und gestrichen, wohlwissend, dass dier Windrispenbände nicht gespannt sind. Und jetzt bietet der Bauträger uns die Versteifung mit den Bolen an.

  • Hier hat also der Bauherr, wissend um den Mangel, durch Fertigstellung der Arbeiten, die Mangelbehebung be- und verhindert, müsste an den Kosten also beteiligt werden

    ganz so einfach ist es nicht. Wir haben es bei Abnahme als Mangel festgehalten, der Bauträger hat gesagt dass es kein Mangel und jetzt nach mehr als zwei Jahren hat auch der Bauträger das Verständnis, dass es ein Mangel ist und möchte den Mangel beheben. Ich glaube nicht, dass wir uns dann daran beteiligen müssten...


    es geht hier nur um die Ausführung um den Mangel zu beheben

  • wenn ich euch richtig verstehe, wären Bolen möglich allerdings müssten diese dann diagonal angebracht werden, richtig?


    Und was ist davon zu halten, dass man es trotzdem so wie o.g. ausführt und zusätzlich ein Testat eines Prüfingenieur dazu bekommt?

  • wenn ich euch richtig verstehe, wären Bolen möglich allerdings müssten diese dann diagonal angebracht werden, richtig?


    Und was ist davon zu halten, dass man es trotzdem so wie o.g. ausführt und zusätzlich ein Testat eines Prüfingenieur dazu bekommt?

    Ich glaube nicht , das das ein Statiker als Aussteifung bzw ersatzmaßnahme zum Windrispenband berechnen vermag , interessant wäre dann die Krafteinleitung in die Schwelle

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Und was ist davon zu halten, dass man es trotzdem so wie o.g. ausführt und zusätzlich ein Testat eines Prüfingenieur dazu bekommt?

    Erstmal wenig. Prüfingenieure für Standsicherheit sind in den Bundesländern in speziellen öffentlich einsehbaren Listen geführt. Ich kann mir aus meiner Erfahrung nicht vorstellen, dass ein Prüfingenieur der Konstruktion einen positiven Prüfvermerk erteilt. Schon K-Verbände gehen eigentlich nicht ... Sollte wirklich ein positiver Prüfvermerk von einem aktuell zugelassenen Prüfingenieur vorgelegt werden: Ihn anrufen und ganz freundlich die Echtheit bestätigen lassen. Es wäre nicht der erste angebliche Prüfvermerk, der irgendwo auftaucht.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Bevor etwas geprüft werden kann, muss es berechnet werden, was hier ja (noch?) nicht passiert ist. Das kann und darf natürlich auch ein Prüfstatiker; die stellen i.d.R. auch Statiken auf. Nur dürfen sie ihre eigenen Statiken nicht prüfen.


    Ein Prüfstatiker wird einen Teufel tun und eine offensichtlich halbseidene Lösung gesundbeten. An seiner Seriosität hängt seine öffentliche Bestellung, und die gefährdet niemand leichtfertig, der noch halbwegs bei Trost ist.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • advocatus diaboli fragt den prüfingenieur:

    "lieber herr prüfingenieur, sind die bohlen geeignet, windlasten auf die traufseite in die giebelwände abzuleiten, wenn die dimensionierung und die befestigung passt?"

    was sagt dann wohl der prüfingenieur bei exakter beantwortung der frage?

    und was sagt das dem laien? nix. garnix. aber der prüfingenieur hat "ja" gesagt.



    dass das oben gezeigtes denkschema am problem vorbeigeht, ist zumindest den fachleuten klar ..

  • Off-Topic:

    Hatten wir nicht vor geraumer Zeit die Diskussion, dass die Dinger nicht wesentlich gespannt sein müssen?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • also bleibt nur die Windrispenbänder nachzuspannen und keine Bolen quer und diagonal und ein Testat wird es sowieso nicht geben, richtig?


    oder anders gefragt: würdet ihr solch einer Maßnahme zustimmen oder würdet ihr darauf bestehen, die Bänder spannen zu lassen?


    ich möchte halt so etwas bei einem evtl. Verkauf des Hauses nicht angeben müssen und denke, dass alles ok ist, wenn die Bänder gespannt sind, ich aber angeben müsste, dass es statt der Windrispenbänder Bolen gibt


    naja, dass keine Bedenken bestehen kommt von einem Ingenieurbüro für Tragwerkplanung, der auch Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz ist, wahrscheinlich der Statiker vom Bauträger

  • Siehe #24. Wer sagt jetzt eigentlich das der Einbau A. mangelhaft war/ist? und B. welche Konsequenzen, Tragfähigkeit, resultieren aus A.? Das sind doch die elementaren Fragen, die es im Vorfeld zu klären gilt.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Kalle ..

    (eine pauschale aussage) .. wird nur zufällig richtig sein.

    das betrifft sowohl die grundsätzliche statische anforderung, aber auch die konkrete ausführung.

    allerdings ... mein tip fürs wochenendlotto: wahrscheinlich falsch. ohne gewähr ;)

  • Dass die Bänder nicht gespannt sind hat der vom Gericht bestellte Sachverständige festgestellt nachdem wir es bei Abnahme und ein während des Baus dem Bauträger mitgeteilt haben


    also ist meiner Meinung nach hieran nichts zu bezweifeln

  • also ist meiner Meinung nach hieran nichts zu bezweifeln

    Na dann ist ja alles gesagt. Ihr befindet Euch also im Rechtsstreit und das Gericht hat ein Gutachten angefordert? Oder meinst du damit lediglich die öffentliche Bestellung des Sachverständigen? Auf welcher technischen Aussage - Prüfung - ist die Aussage erfolgt? Es ist zwar löblich, dass "Titel" = "Expertise" bedeutet aber nicht jeder Halbsatz zwischen Tür und Angel ist auch wirklich ernst zu nehmen.


    Wenn klar ist, das vorliegende Konstruktion nicht erfüllt was es erfüllen muss okay. Daran koppeln sich aber statische Werte und nicht "ist nicht gespannt". Das ist alle mal ein Zustand, sagt aber nichts über die Funktionstauglichkeit. Was ist wenn sich heraus stellt, dass der Durchhang unkritisch ist, jedoch die Einbindung am Fuß-/ Firstpunkt nicht die Kraft einleiten kann? Mit den halbseidenen Vorschlägen zur Behebung schafft man auf alle Fälle keine Besserung, wenn man sie denn haben möchte.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot