Sichtschutzelement Rhombus sib. Lärche - ölen oder nicht

  • Servus,


    ich baue mir ingesamt 6 Elemente 2,00x1,70 aus sibirischer Lärche Rhombusleisten in meinen Zaun.. frei bewittert, aber auch gut belüftet.

    Die Frage ist nun ölen oder nicht. Es macht arbeit und kostet - bringts was bzgl. Haltbarkeit?


    Es geht um 1 oder 2 Anstriche vor der Montage, ein jährliches Ölen oder so kommt nicht in Frage.

    Eine vergrauung/versilberung ist kein Problem, das darf so...


    Mir gehts nur um die Dauerhaftigkeit.

  • Ich habe mir so etwas ähnliches (Sichtschutz um den Kompost) vor ca. 5 Jahren gebaut. Rhombusleisten aus Lärche waren es, aber ob sibirisch, weiß ich nicht mehr. Ich habe sie lasiert, und die Zaunfelder sehen noch wie neu aus. Vergrautes Holz wollte ich nicht, ist aber Geschmackssache. Ob die Konstruktion das ewige Leben hat, wird sich zeigen.

    __________________
    Gruß aus Oranienburg
    Thomas

  • rhombusähnliche, sägerauhe (!) leistenschalung, wetterseite, 15 jahre alt - no problem.

    ölen würde ich nicht - gleichmässigkeitsfaktor ungewiss, nutzen ungewiss, probleme (ungleiche verfleckung, schimmel) .. weiss ma ned.

    ich würd wetten, dass es auch beispiele toller, geölter, leisten gibt :P

  • Das Vergrauen und damit die Haltbarkeit, wird/würde dadurch schon etwas hinausgezögert.

    Evtl. noch ein minimal pigmentiertes Öl verwenden.


    Ich würde es aber wahrscheinlich trotzdem nicht machen, weil dann (wie schon erwähnt) abhängig von der Holzstruktur und der Auftragsmenge die Vergrauung fleckig und unregelmäßig werden könnte.


    Und das ist hässlich.

    Gruß Werner :)

  • Da ich beste Erfahrungen mit gebürsteter und lasierter europäischer Lärche (Gebirge) gemacht habe, würde ich auf Holz aus sibirischem Raubbau sowieso verzichten. Einfache graue Lasur reicht aus, spezielles Vergrauungszeug muss es nicht sein.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Warum hast du die Diagonalen geteilt? Links sind sie verkehrt ;) Ich hab mal gelernt immer vom oberen Ende zum unteren Scharnier.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Warum hast du die Diagonalen geteilt? Links sind sie verkehrt ;) Ich hab mal gelernt immer vom oberen Ende zum unteren Scharnier.

    Kommt drauf an, ob es eine Zug- oder eine Druckdiagonale sein soll. Zugdiagonalen können nicht knicken und deshalb bei gleicher Belastungsfähigkeit mit deutlich geringeren Querschnitten ausgeführt werden. Die verlaufen vom oberen Band zum unteren freien Ende.

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • ich hab überlegt, wie ich die Diagonalen ausführe, und ob ich hier ein Thema dazu erstelle - wollte aber fertig werden :D


    45° habe ich gewählt, weil bei 45° eine Aussteifung am wirksamsten ist - zumindest erscheint mir das logisch, wenn ich über die Grenzfälle nachdenke (1°, 89° ...).


    So hab ich nun eine Druck-, und eine Zugdiagonale - der Querschnitt bei Druck wäre auch egal, weil die Diagonale an jeder Latte verschraubt ist, also auch nicht weg kann.


    Da es mir sinnig erschien, die Kräfte dort "einzuleiten" wo die Scharniere sitzen, ist die rechte Tür richtig. Bei der linken hatte ich leider einen Denkfehler beim zusammenschrauben und ein Test der Stabilität hat ergeben, dass ich das so lassen kann :D

  • Off-Topic:

    Rein aus neugierigem Interesse: Gibt es spezielle Gruende fuer die Positionierung dieses Sichtschutzes? Dekoratrion? Oder kommt da noch mehr, Hecken, Strauchwerk etc. Sieht ja nicht schlecht aus, aber die Funktion erschliest sich mir so aus den Fotos nicht so ganz....

  • natürlich kommt da mehr hin... man sieht ja, da ist ein 2m Streifen noch jungfräulich.

    Soll im Herbst bepflanzt werden.

    Wir wollten weder eine 30m lange Wand aus Holz noch komplette Schnitthecke, zudem sollte es schnell gehen.

    Auch die Elemente jetzt bieten schon Privatsphäre, sie brechen den Blick (oder soll ich sagen: das sture Starren) der Passanten.

  • Wir wollten weder eine 30m lange Wand aus Holz noch komplette Schnitthecke

    :thumbsup:

    "Sichtschutz" muss auch nicht unbedingt in einer Reihe sein, wenn man denn Platz hat und damit leben kann dass es vielleicht nicht zu 100 % Blickdicht ist.

    Das lockert die Sache eventuell noch mehr auf.