DIY Flachdach für Rasenmäherroboter-Garage / Müllhäuschen

  • Hi!


    Ich bau mir einen Unterstand für meinen Robby und eine Mülltonnenbox.

    Wird einfacher Rahmen aus Kanthölzern, mit einer Rhombusschalung.


    Das Dach hätte ich gerne begrünbar (Hauswurz etc.) oder mit Kiesschüttung (passend zum Traufstreifen in dem beides steht).


    So... darauf ein Flachdach bzw ein flaches Pultdach.


    Meine Idee war, ich nehme eine Platte (OSB, Siebdruck, Faserzement?!), schraube von unten L-Profile mit einer Schenkellänge von ca. 5, 6, 7cm hin und innen dann eine Abdichtung aus Folie oder Schweißbahn oder irgendwas streichbarem.

    Der Anspruch ist.. das es kein Vermögen kostet und selbst ausführbar ist.

    Klar könnte ich mir eine passende Wanne aus Edelstahlblech mit Verstrebungen vom Metallbauer machen lassen... ist mir nur zu teuer.


    a) welche Platte wäre hier geeignet?

    b) was halter ihr von dem Plan mit den L-Profilen

    c) welche "Abdchtung" wäre hier wohl angemessen und einigermaßen Heimwerker-freundlich?


    Achja, die Entwässerung soll über Bohrungen an passenden Stelle in den L-Profilen erfolgen.

  • b) was halter ihr von dem Plan mit den L-Profilen

    Hab ich noch nicht verstanden, was sollen die Bezwecken? Die Randaufkantung?



    a) welche Platte wäre hier geeignet?

    OSB sicherlich nicht. Siebdruck oder mehrfach verleimter Sperrholz (BFU 100) oder ganz einfach Schalung N+F.



    c) welche "Abdchtung" wäre hier wohl angemessen und einigermaßen Heimwerker-freundlich?

    Was hast du an Werkzeug? Merke: Nichts geht ohne Übung. Es gibt kein Material, was etwas taugt das man ohne Übung super abgedichtet bekommt.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • was sollen die Bezwecken? Die Randaufkantung?

    dass die Schüttung drauf bleibt :)

    Was hast du an Werkzeug?

    Heißluftpistole, Lötlampe, Pinsel, Rolle, :)

    Abdichtung ist in "" zu sehen, wenn da ein paar Tropfen daneben gehen.. interessiert das die Mülltonne herzlich wenig. Nur sollte halt die Platte nicht nach 2 Jahren Kompost sein.

  • dass die Schüttung drauf bleibt :)

    Dafür gibt es Kiesfangleisten, die du in die Abdichtung, per Zulagestreifen, montieren kannst.



    Nur sollte halt die Platte nicht nach 2 Jahren Kompost sein.

    Wird schwierig bei deinem Wunsch der Begrünung. Da fehlt ja die Luftumspülung. Wie groß soll das Ding denn werden? Lötlampe meint eine Lötgarnitur mit der du Löten könntest?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • von unten kommt ja Luft an die Platte. Die Häuschen sind ja relativ offen.


    Kiesfangleiste sieht nach Google Bildersuche gut aus.. da gibts eine mit Traufblech dazu, die wäre mMn nach ganz gut geeignet.

    Dann muss ich Folie oder Schweißbahn nur noch flächig auf die Platte bekommen und fertig.


    Lötlampe meine ich, so ein Brenner den man auf diese kleinen Gaskartuschen draufsetzen kann und mit denen man Weichlöten kann.

    Evtl. könnte man damit auch die Schweißbahn aufscheißen? k.a..


    geht um ca. 2x1m bei der Mülltonnenbox und 0,6x0,6 bei der Robbygarage.

  • Wenn die Abdichtung oben nur so "lala" ist, dann hilft unten aber nix ;)


    Du hast in meinen Augen 3 Möglichkeiten:


    1: Bitumenbahn im Fachhandel kaufen und ggf. einen Aufschweißbrenner

    2: Einlagig abdichten mittels Kunststoffbahnen, dann musst du dir wohl einen Leister ausleihen aus dem Werkzeugverleiher

    3: Flüssigkunsstoff


    Das mit der Lötlampe und Bitumen würde ich mal vergessen, das wird nichts. Dann kannst es auch gleich aufkleben. Hast du einen Dachdeckerfachhandel um die Ecke?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • für sowas gibts nur eine geeignete (preis-leistung-aufwand) abdichtung EPDM



    benötigtes werkzeug : cuttermesser (wenn man geschickt ist )

    oder schere . dauert 3 min länger




    die meisten kiesfangleisten wären mir zu niedrig , substrathöhe für hauswurz/mauerpfeffer/wwi bitte in richtung 10 cm wählen

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • 10cm Substrat, bei einer Müllboxabdeckung? Soll er Kies drauf machen und gut, hier braucht es ja keine 5cm Schütthöhe - mal an das Gewicht denken ;)


    Wie föhnt er denn die EPDM? Verbundbleche am Rand? Ist halt die Frage welchen Anspruch er hat, einfach "Teppich" verlegen ist keine Abdichtung für mich :D

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Wie föhnt er denn die EPDM? Verbundbleche am Rand? Ist halt die Frage welchen Anspruch er hat, einfach "Teppich" verlegen ist keine Abdichtung für mich :D

    Die wird doch nur vollflächig aufgeklebt , halt genau wie Teppich verlegen , Eckausbildung ist ja dann auch nur mit Quetschfalten.

    Soll ja auch nur DiY werden , da wird er sicher auch auf VBB verzichten können/ wollen . Man kann es ja auch auf Blech aufkleben .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • ich würde es noch nichtmal vollflächig verkleben .


    den oberen rand und die eckfalten mit sikubond oder ähnlicher PUpampe verkleistern und fertig. (wenn man es übertreiben will , wird über den oberen rand ein schlankes alu Uprofil gestülpt und wenn noch weiter übertreiben will , wird dieses mit edelstahlschräubchen befestigt .... )

    mal an das Gewicht denken

    hab ich .

    dachgartensubstrat ist leicht genug ,

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Oh ha Klebdichtung, naja DIY :freaky:

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • In der Summe wird der spass mit resten und klebepampe, fats so viel kosten wie eine blechlösung. Die müsste nicht mal geschweisst sein, sondern nur gekantet, genietet und an einzelnen ecken mit etwas Dichtmasse versiegelt sein. Das wäre dann eine dauerhafte und saubere Lösung.

    :thumpsdown:

  • Heißluftpistole, Lötlampe, Pinsel, Rolle

    wird wohl zur holzbearbeitung nicht reichen ..


    Off-Topic:

    abgesehen davon, dass - jedenfalls für mich - nicht klar ist, wie das ding halten soll, klingen die vorschläge von wasweissich , @AndyG und chieff so überzeugend - die können im DIY-verfahren nur funktionieren. jedenfalls bis zur abnahme durch d´cheffin .. danach is egal :P

  • mit meiner Ide von oben - ohne Aufkantung:


    2 zusätzliche "Ebenen" der Rhombusschalung = 12 lfm = 30€

    Teichfolie 3m²: 10€


    klar ist das Gebastel... aber es ist ja nicht mal ein Geräteschuppen, sondern nur ein depperter Sichtschutz damit die Mülltonnen nicht so hässlich in er Welt rumstehen (eigentlich könnte man das Dach weglassen :))

  • Off-Topic:

    abgesehen davon, dass - jedenfalls für mich - nicht klar ist, wie das ding halten soll, klingen die vorschläge von wasweissich , @AndyG und chieff so überzeugend - die können im DIY-verfahren nur funktionieren. jedenfalls bis zur abnahme durch d´cheffin .. danach is egal :P

    Ich weis zwar nicht wie Groß Dein Erfahrungsschatz mit EPDM ist , aber Fireston zb macht Folien von 30*12m am Stück , und die werden nun mal aufgeklebt mit Kontaktkleber und die Ecken werden mit / als Quetschfalten ausgebildet . Da sollte man natürlich auch etwas Geschick für haben , das traue ich dem Sir. aber zu . Aber wenn Du natürlich eine bessere Lösung hast , dann schlage sie doch vor , dann können wir alle über Deinen Vorschlag gerne diskutieren . Also bitte nicht immer gleich alles so negativ bewerten , das steht nämlich niemanden sofort zu .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Also ich würde dir für DIY eine Schweißbahn empfehlen, die Randaufkantungen an den 3 Seiten? evtl. gleich mit Dreikantleisten ausgeführt, dann hast du es bei den 2 tlg. Anschlüssen einfacher ( erst die Flächenbahn auslegen, am Rand etwas hochgeführt und die Nähte mit der Lötlampe verschlossen und anschließend den Zuschnittsstreifen auf der Randaufkantung angenagelt und dann in der Fläche aufgeschweißt, dann verrutscht die Bahn auch nicht mehr) Vom Spengler deines geringsten Mißtrauens ein paar Bleche für die Randabdeckung kanten lassen und einen Kiesfangstreifen aus Lochblech, sorry, das Traufblech noch vergessen. Ist zwar nicht 100 % Regelkonform, aber wir reden hier ja von einer Mülltonnenabdeckung. Der Vorteil bei der Schweißbahn ist, dass du gleich siehst, ob du die Bahn genug erhitzt hast, wenn die Schweißraupe austritt. Für den Fall dass es der Bahn doch ein bisschen zu warm geworden ist, kommt ja noch Kies oder ein Gründach drauf:thumbsup:. Das sollte alles in allem ca. 150 - 200 € kosten.

    Die Variante empfehle ich meinen Kunden auch für ihr Gartenhäuschen oder sonstige Holzabdeckdächer u.ä., die in DIY ausgeführt werden sollen, in 99% der Fälle klappt das auch ganz gut.:bier:

  • wer lesen kann, ist klar im vorteil ..

    Ich gehe mal davon aus , das das auf mich bezogen war .

    Bitte mls , ich schätze Deine Erfahrung und Antworten sehr , aber warum sprichst Du jetzt in Rätseln ?

    Zuzugeben , wenn man keine Ahnung hat von etwas , das ist wahre Größe .

    Aber bitte fühle dich jetzt nicht auf den Schlips getreten , das ist nicht meine Absicht .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • sagt mal - warum baut eigentlich jeder für den Rasenmäher diese Gartenhäuser? Das scheint ja im Trend zu liegen - nur frag ich mich - wozu? Sind die Dinger nicht wasserdicht - also die Mäher.


    Das ist ja schon ein Volkssport und jeder übertrifft den anderen - mit hub/schiebe/senk Mechanismen...


    Kann mir das einer erklären?:eek:

  • Wie ist es denn mit der guten alten Dachpappe?

    It doesn´t make sence to hire smart people and tell them what to do; we hire smart people so they can tell us what to do.

    Steve Jobs

  • sagt mal - warum baut eigentlich jeder für den Rasenmäher diese Gartenhäuser? Das scheint ja im Trend zu liegen - nur frag ich mich - wozu? Sind die Dinger nicht wasserdicht - also die Mäher.

    ja, sind sie.

    Aber ein Häuschen erhöht die Lebensdauer. Zum einen wenn der beim Laden in der prallen Sonne steht ist das schlecht für den Akku (Temperatur!). Die UV-Starhlung ist auch nicht ideal für den Kunststoff.

  • Ist das dann nicht eine klassische fehl bzw billigentwicklung?


    Ein Gerät für arbeiten im Freien ist nicht dafür ausgelegt, regulären Witterungsverhältnissen stand zu halten?


    Das wäre ja Schlimm, wenn ein Bagger, nicht UV und Spritzwasserfest wäre. :pfusch:


    Solch ein Mäher, ist jetzt kein Gerät, das man 6 mal Im Jahr rausholt um was zu arbeiten, sondern eher ein ~48h Rythmus bedingt... über ein halbes jAhr und mehr.:rulez:

    :thumpsdown:

  • Bleibt also nüchtern festzuhalten, dass eben dem Haus für Menschen heute auch noch eines für das oder die Autos, den Müll und den Rasenmäher ihren Platz auf dem Grundstück finden müssen. (Als Entwerfender bin ich ja immer geneigt möglichst viel, am besten alles, in einem Baukörper unterzubringen.)

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Wir Deutschen haben irgendwie eine spezielle Beziehung zu allem was fährt. Wenn das Auto eine Garage bekommt, dann natürlich auch der Mähroboter.


    Der ist mit Sicherheit so gebaut, dass er den Witterungseinflüssen standhält, aber die Optik könnte halt etwas leiden.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .