Gestrichene Fassade verliert Farbe durch Beschädigungen?

  • Hallo,


    bei unserem aktuellen Bauvorhaben ist die Fassade außen bereits seit einigen Wochen fertig, innen wird noch gebaut. Außen wurde mineralischer Scheibenputz als Oberputz aufgetragen, darunter vollflächig Gewebe und darunter Unterputz. Außerdem wurde mit Silikatfarbe ("auf Basis Kaliwasserglas und organischen Stabilisatoren") gestrichen. Nun ist es so, dass sich an den gestrichenen Stellen feine "Körnchen" lösen und statt der gestrichenen Farbe erscheinen diese Stellen dann eben weiß. Ist das so normal oder ist hier etwas schief gelaufen? Minimalste mechanische Beschädigungen lassen sich ja in der Praxis kaum vermeiden, oder? Mal eben etwas angelehnt, schon kaputt? Teilweise würde ich an manchen Stellen die weit oben sind sogar sagen, dass dort gar keine Fremdeinwirkung möglich wäre. Ich habe es auch an einer kleinen, unaufälligen Stelle selbst ausprobiert und diese Körnchen oben lassen sich wirklich sehr leicht lösen, könnte vermutlich sogar ein Kind machen. Anbei mal Bilder.


    Ist das normal? Ist da etwas schief gelaufen? Ist übrigens die Nordseite, falls das eine Rolle spielt. Das ist dann halt auch die Haustürseite, wo hinein und hinaus gegangen wird.

  • sieht bei uns bei abplatzungen genau so aus. Man hätte den Putz grau einfärben können damit es nicht so auffällt. Aber warum streicht ihr schon Fassade wenn noch voll gebaut wird? Wäre für mich eine der letzten Arbeiten...

  • Man hätte den Putz grau einfärben können

    Das ist eigentlich so üblich - ja.


    Aber so ganz verstehe ich nicht, dass sich die sandige Struktur mit der Hand so leicht abwischen lässt.

    Vielleicht hat der Prozess der "Verkieselung" wegen zu großer Hitze/Wind beim Trocknen nicht ordentlich

    stattfinden können. (aufbrennen) oder das Material/Verarbeitung hatte ein Problem (überaltert/Frostschaden/zu dicker einmaliger Auftrag).

    Gruß Werner :)

  • Bezüglich einfärben, es sind nur einzelne Stellen, welche diese Farbe als Absetzung haben. Der Rest des Hauses hat schon einen hellen Farbton. Hätte man die Putzflächen separat machen sollen oder ist es in diesem Fall ok?

  • Wenn Du damit jetzt nur (z. B.) Fensterfaschen oder farbig abgesetzte Kleinflächen meinst, da wird kein extra eingefärbter Putz drunter gemacht.

    Da wird "nur" gestrichen.


    Mal ein bisschen ist ok, aber so abgehen, abwischen, abbröseln, wie Du beschrieben hast darf das (Farbe/Körnung) dort aber trotzdem nicht.

    Gruß Werner :)