Engerlinge und Möhren

  • in unserem eingefassten "garten/terrassenbereich" habe ich seit jahren in einem grossen pflanzkübel himbeeren .jedes jahr ist (durch gute pflege und gezielte , der jahreszeit/vegetationszeit angepasste düngung) die ernte für die normalerweise 7,8,oder 9 stängel eigentlich gigantisch .


    in diesem jahr waren es auch 8 .

    blüte üppig , wie immer .hummeln hatten ihren spass

    ein stängel schwächelte etwas , und vertrocknette abrupt . habe mir nichts bei gedacht , natur....

    dann schwächelte plötzlich ein anderer . fand ich merkwürdig , nur besonders beunruhigt war ich nicht .

    als dann die nummer 3 und 4 (der längste , kräftigste mit geschätzt 150 fruchtansätzen ) die ohren hängeliessen bekam ich so etwas wie panik , und fing an zu grübeln.


    mit dem verdacht eines engerlingangriffs habe ich meiner frau drei dicke möhren entwendet , in die erde gesteckt und die himbeere waren gerettet .

    die resternte war fast gewohnt üppig .


    gesehen habe ich die übeltäter noch nicht , werde sie auch in ruhe auswachsen lassen , weil alle in frage kommenden käfer bei uns selten bis sehr selten sind . wird noch ein paar möhren kosten , aber die hoffnung zu erfahren welche art es ist ,habe ich .:yeah:


    Engerling – Wikipedia

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Als ich im Frühjahr die Erde in den Pflanzkübeln auf der Terrasse aufbereitet habe, kamen dutzendweise Engerline zum Vorschein. Zuordnen kann ich die nicht, aber die Idee mit den Karotten gefällt mir. Ich habe in einem Hochbeet eine Menge Karotten gesät, zwischen Salat und was noch so alles darin ist. Das sieht jetzt zwar aus wie ein Urwald, aber bisher noch keine großen Ausfälle.


    Mehr Sorgen bereiten mir Raupen, Kohlweißling. Die Pflanzen die ich als Setzlinge sehr früh ausgesetzt habe, kämpfen wacker, die sind auch schon groß genug. Für die 2. Charge die ich für den Herbst vorbereitet habe, sehe ich schwarz. Ich könnte zwar Netze spannen, aber wenn ich ehrlich sein soll, widerstrebt es mir, wenn ich auf die Terrasse gehe und dann auf Netze starren muss. Da opfere ich wohl lieber ein paar Kohlrabi oder etwas Blumenkohl.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Die Engerlinge aus unseren letztjährigen Tomaten-Eimern habe ich an unsere halbzahmen Amseln verfüttert. Die hatten ihren Spaß damit! Ich gehe davon aus, dass es Larven von Rüsselkäfern waren.

    Gefährlich ist's, wenn Dumme fleißig werden!

  • Unsere Engerlinge aus einem alten Blumekuebel: raussortiert, auf einen Untersetzer, kurz reingegangen, telefoniert, und durchs Fenster gesehen wie unsere Katze alle gefressen hat... Amsel bzw. Elster haetten auch gerne was gehabt, aber .... keine Chance, und eigentlich wollte ich sie in den Komposthaufen oder aehnliches umziehen.

  • update :


    die fressbacken haben mittlerweile zum zweiten mal möhrennachschub bekommen.

    die möhren , wenn sie in feichte warme erde kommen , schlagen grüne stängel aus . wenn diese dann nach ein paar tagen/wochen in sich zusammenfallen , weiss ich , nachschub ist fällig .



    bin gespannt , was dabei rumkommt

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Ich habe eine Menge Kresse geopfert, und 1 mickrigen Blumenkohl. Die Erdflöhe sind beschäftigt.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • bin gespannt , was dabei rumkommt

    die spannung steigt.


    mittlerweile frage ich mich , ob das irgendwelche flugsaurier werden oder ob die sich dort zu 50 tummeln .(nachschauen mag ich nicht ,bin nämlich kein aktivist im naturschutz, der schützt , in dem er zerstört)

    wenn ich es richtig nachgehalten habe , sind schon etwa 3kg möhren .....

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer