Terrassenüberdachung selber verlegen

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich für die Überdachung meiner Terrasse mit Doppelstegplatten entschieden. Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist, diese alleine zu verlegen, wenn man kaum handwerklicher Erfahrung hat. Ich fand eine Anleitung, aber ist das tatsächlich so einfach wie beschrieben, wenn man zwei linke Hände hat?


    Danke euch im Voraus


    Viele Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von R.B. () aus folgendem Grund: Link entfernt

  • R.B.

    Hat das Thema freigeschaltet
  • wenn man zwei linke Hände hat

    dann wirds schwierig ......


    eine rechts , eine links wäre von vorteil .


    an sonsten sind stegdoppelplatten nicht besonders problematisch . (nicht die stege sind doppelt sondern die platten)


    nur das absturzrisiko , das sollte einer mit zwei linken füssen nicht unterschätzen .

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Machbar wird das schon sein , wenn Du dich an der Verlegeanleitung orrientierst , wird das schon werden.

    Nicht irgendeine Verlegeanleitung hernehmen , sonder die passende zu den Aluschienen , meines Wissens nach ,gibt es nämlich für 98 cm breite Platten 2 Achsmaße , das ist abhängig von den Aluprofilen .

    Ich weis ja nicht was Du für ein Tragwerk planst , ich jedenfalls mache zwischen die Sparren nochmal Querriegel , damit die Sparren sich nicht verformen und die Platte bei hoher Schneelast nicht rausrutschen kann .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • So ein Vorhaben steht und fällt mit der Vorbereitung, die linken Hände kommen erst später in's Spiel.


    Schneelast, Wind, Verankerung usw. Da gibt es eine Menge Fragen zu klären, bevor überhaupt die erste Schraube benötigt wird. Es versteht sich von selbst, dass das Thema Genehmigung ebenso geklärt ist. Also schnell noch einen Blick in die LBO werfen, was dort zu diesem Thema steht. Es macht halt einen Unterschied ob 6m2 Überdachung oder 60m2.


    Bei 2 linken Händen würde ich mir jemanden hinzu holen, der ein bisschen Ahnung von der Materie hat. Das Material kostet Geld, und es wäre schade, wenn man den Kram nach dem ersten Herbststurm entsorgen muss. Zudem ist die Arbeit mit Werkzeug und Maschinen nicht ungefährlich, da sollte man etwas Erfahrung im Umgang damit haben, um die Unfallgefahr zu minimieren.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Also schnell noch einen Blick in die LBO werfen

    ob das so eine gute idee ist? stewy möchte ein dach mit bereits gekauften stegplatten bauen - bauordnungsrechtliche gegenargumente bzgl. brandschutz, schallschutz, eignungsnachweis könnten sich auf das vorhaben negativ auswirken. deshalb die baumurkswerbung "mach dein ding". von vorher denken sagen die nix - nur von machen ;)

  • nicht nur vorher ........ überhaupt

    Off-Topic:

    aaach .. hinterher denkt man dann schon mal. ich weiss nicht, welches "system" der te hat, also legen wir -bspw.- die von andy offerierten 98cm zu grunde, sowas wurde auch nach meiner kenntnis früher prospektiert - und zwar ohne querträger. machen wir experiment: 2 kanthölzer, 98cm auseinander, auf schragen aufgelegt/befestigt - darüber die gebräuchlichen 20mm stegplatten in üblich falscher spannrichtung und da kommen 4-5 grosse, volle, farbkübel. wenn man, nur unter last, noch ohne temperaturänderungen, sieht, wie die plattenränder "atmen", wie sich die plattenmitte durchbiegt .. dann isses soweit: dann beginnt das denken.

    also bitte: nicht so pessimistisch :D


    Off-Topic:

    ganz offtopic, wwi: nach deinem hinweis hab ich in der baumarktreklame den blockstufenverlegehelden gefunden - das war die nummer mit 120 kilo, frei aus der hüfte und in vorhalte: ich sag nur :thumbsup:

  • Off-Topic:

    Ich weiß gar nicht was du maulst, mls. Bevor das Tragwerk versagt ist die Sollbruchstelle "Bedachung" fällig. Passt doch, so kann der Laie keinen Schaden an der Bausubstanz anrichten :D Übrigens müssen die Sparren 101cm auseinander sein - Längenänderung? :p :D

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Übrigens müssen die Sparren 101cm auseinander sein - Längenänderung?

    Es gibt auch Systeme mit 100 als Achsmaß , deswegen meinte ich ja : nicht irgendeine VLA sonder die zu dem Produkt gehörige .

    Und ich hab bestimmt schon 1K Qm verlegt

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein