Decke im Bad abhängen

  • Hallo zusammen,

    Ich habe bei uns im Bad vor, (Erdgeschoß, darüber befindet sich noch ein Bad) die vorhandene Decke abzuhängen. Es handelt sich um ein Fertighaus. Im Bad war eine Holzpaneeldecke mit Holzunterkonstruktion verbaut. Diese habe ich entfernt und habe nun die unbearbeitete Rigipsdecke vor mir.

    Kann ich diese nun einfach abhängen mit Metallunterkonstruktion und imprägnierten Rigipsplatten? Zur Wand hin hätte ich mit Silikon abgedichtet (als Beleuchtung evtl. LED-Spots, ist noch nicht sicher). Wird eine Dampfsperre benötigt?


    Danke im Vorfeld für Eure Hilfe

  • Wird eine Dampfsperre benötigt?

    Das wohl nicht, aber eine Luftdichtigkeit könnte - je nach dem wie die Außenwand beschaffen ist - nötig sein. Aus welchem Material ist denn die Decke und wie sieht der Übergang Decke/ Außenwand aus? Fotos?

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Warum möchtest Du die Decke abhängen, wenn es bereits eine anscheinend funktionierende Gipskartondecke gibt?

    Wie tief möchtest Du abhängen? Gibt die Raumhöhe das eigentlich her?


    Schau mal in die Verarbeitungsrichtlinien der Gipskartonhersteller, da findet man eine Menge Details, unter anderem auch zum Übergang zu Wänden. Silikon ist hier nicht ausreichend.


    Entscheidend ist dann die Unterkonstruktion und deren Befestigung an der vorhandenen Decke. Die Konstruktion beplanken ist dann das geringste Problem.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .