Fertighaus oder Massiv?

  • Freunde von uns möchten demnächst bauen. Sie sind aber vollkommen unentschlossen, ob es ein Fertighaus oder Massiv werden soll. Warum habt Ihr Euch für die jeweilige Bauweise entschieden? Und habt Ihr es schon mal bereut?

  • Es gibt aus massive Fertighäuser. ;)


    Was mich an den Holzfertighäusern stört ist, dass sie wie Massivhäuser aussehen, aber aus Holz sind. Sie sind nicht ehrlich. Ich glaube das gibt es nur in Deutschland, dass man einem ein Holzhaus für ein Massivhaus verkaufen will...

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • Stimmt, ich habe mich blöd ausgedrückt: Fertighaus oder kein Fertighaus? :-)


    ---------- 26. April 2018, 19:36 ----------


    Und damit hast Du auch Recht, dass die Holzhäuser aussehen sollen wie Passivhäuser. Aber kann man da generell auch etwas über Qualitätsunterschiede sagen?

  • Langsam, langsam Begriffserklärung:


    Fertighaus: aus Bauteilen, Material egal


    Massivhaus: Stein, Beton


    Holzhaus: als Holzrahmenbau, Blockbauweise


    Passivhaus: Baumaterial egal, Muss einfach bestimmte energetische Werte einhalten

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • Fertighaus oder kein Fertighaus?

    ich gebe zu bedenken , dass das wohnen in einem nicht fertigen haus viele nachteile haben könnte..... 8)


    da ist ein fertiges haus schon das , was angestrebt werden sollte. egal ob jetzt stein für stein/balken für balken vor ort aufgestapelt , oder vorgefertigte teile zusammengesetzt

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Ok, danke erst einmal für die Definitionen.


    Weiß denn jemand oder kann man sagen, woraus die meisten oder üblicherweise Fertighäuser bestehen?


    ---------- 26. April 2018, 20:05 ----------


    ich gebe zu bedenken , dass das wohnen in einem nicht fertigen haus viele nachteile haben könnte..... 8)
    da ist ein fertiges haus schon das , was angestrebt werden sollte. egal ob jetzt stein für stein/balken für balken vor ort aufgestapelt , oder vorgefertigte teile zusammengesetzt

    Natürlich, so kann man das auch verstehen ;-)

  • ich gebe zu bedenken , dass das wohnen in einem nicht fertigen haus viele nachteile haben könnte....

    ich gebe zu bedenken, das nach Fertigstellen eines Hauses auch noch viele Nachteile auftreten koennen... in manchen Laendern beispielsweise tritt bei Fertigstellung des Hauses eine Art "Steuerpflicht" ein.

  • ich gebe zu bedenken, das nach Fertigstellen eines Hauses auch noch viele Nachteile auftreten koennen... in manchen Laendern beispielsweise tritt bei Fertigstellung des Hauses eine Art "Steuerpflicht" ein.

    andererseits bekommen in manchen Ländern unfertige Häuser keinen Strom- und Gasanschluß, solange die Architektenrechnung noch nicht vollständig bezahlt ist, z.B. in Spanien, zumindest auf den Kanaren

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • andererseits bekommen in manchen Ländern unfertige Häuser keinen Strom- und Gasanschluß, solange die Architektenrechnung noch nicht vollständig bezahlt ist, z.B. in Spanien, zumindest auf den Kanaren

    Ja, das ist im restlichen Spanien genauso.