Fenster Online kaufen oder weru?

  • Hallo,


    ich muss bei mir eine alte Holzbalkontür austauschen (Dachterasse)
    Die anderen Fenster (auch Holz) mach in ein paar Jahren.


    Vielleicht könnt ihr mir bei dieser Grundverständniss Frage helfen.


    Es gibt Marken Fenster Hersteller wie
    Weru, Schücu, oder Veka


    Aber eigentlich stellt nur Weru das komplette Fenster (Profil mit Glas etc)
    komplett her.


    Schüco baut nicht selber sondern lässt bauen.


    Veko stellt eigentlich nur Profile her.


    Bitte korrigieren wenn ich das falsch sehe!




    Wenn ich Online ein Fenster/Tür bestelle (da gibt es ja viele Anbieter) mit z.B Veka Profilen,
    dann stellt der Online Händler dieses Fenster nach meine Vorgaben her?


    Also wer baut die Fenster/Türen??


    Danke

  • Wer macht die Abdichtung an die Tür? Wer macht die Schnittstellenkoordinierung? Du definitiv. Es braucht also Tischler als auch Dachdecker. Koordinieren musst du sie hingegen.

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Wer macht die Abdichtung an die Tür? Wer macht die Schnittstellenkoordinierung? Du definitiv. Es braucht also Tischler als auch Dachdecker. Koordinieren musst du sie hingegen.

    Hi Kalle,
    das ist klar! Die Abdichtung macht in der Tat der Dachdecker! Hätte der Türbauer/Lieferant lokal oder online ... eeh nicht gemacht.
    Was eine Schnittstellenkoordinierung ist google ich mal ;-)



    aber nochmal zurück zum Thema.
    Was unterscheidet Weru von z.B Schüco?


    Weru produziert selber und hat Partner Betriebe die Beraten und montieren?!


    Schüco lässt herstellen ?!


    Danke
    LG

  • Was unterscheidet Weru von z.B Schüco?

    Das ist der falsche Ansatz und hier zu Mal auch nicht gewünscht. Wir möchten hier keine Produktdiskussionen, bitte respektiere dies.


    Deine Frage sollte eher lauten welches Fenster brauche ich und nicht welcher Hersteller ist besser. Anforderungen + Belastung klären dann geht es auch Produktneutral ;)

    Dachdecker [ˈdaχˌdɛkɐ] - Jemand der basierend auf ungenauen Daten, die von Leuten mit fragwürdigem Wissen zur Verfügung gestellt werden, präzise Rätselraten kann. Siehe auch; Zauberer, Magier

    * Administrative oder moderative Beiträge in rot

  • Hi,
    mir geht es garnicht um besser oder schlechter.
    Sondern um Fertigungsprozesse.
    Das muss ja dann auch jeder für sich selbst entscheiden wie das zu bewerten ist.


    Wäre schon interessant zu wissen wie sich Fensterhersteller unterscheiden.
    Danke für die Hilfe

  • Soweit ich das bisher überblicke:


    Weru ist eine Art Fensterfabrik, die arbeiten mit eigenen Profilen, dürften aber Beschläge und Glas ebenso zukaufen. Vertrieben wird dann über Monteure vor Ort
    Schüco, Veka, Salamander, Aluplast, Kömmerling und wie sie alle heißen sind reine Profilhersteller. Diese Profile werden dann von Fensterbauern (teilweise weltweit) eingekauft und daraus vor Ort fertige Fenster gebastelt. Je nach Fensterbauer montieren die anschließend mit eigener Truppe oder beliefern wiederum andere Montagebetriebe oder mitunter auch bloße Händler.


    Wenn du online bestellst, kann es sein, dass der Anbieter die Fenster selbst zusammenbaut, es kann aber auch sein, dass er die bloß fertig zukauft. Qualitativ dürfte sich das alles nicht viel nehmen. Du hast anschließend nur das Problem, wie du deine Online-Fenster zu hause montiert kriegst.

  • Bei Fenstern ist die Bezeichnung gerne mal etwas verwirrend, weil viele Fensterbauer ihre Fenster nach den Profilen bezeichnen. Mir wäre kein Fensterbauer (Fensterhersteller) bekannt, der alles selbst produziert, zumindest die Beschläge werden zugekauft, meist auch die Scheiben. Die meisten Fensterbauer sind "Hersteller" im Sinne von Verarbeiter, sie kaufen alles zu und verarbeiten diese Teile (Profile, Scheiben, Beschläge) zu einem fertigen Fenster.



    Sondern um Fertigungsprozesse.
    Das muss ja dann auch jeder für sich selbst entscheiden wie das zu bewerten ist.

    Fertigungsprozesse? Die Fensterbauer (also nicht die reinen Montagebetriebe) verarbeiten die o.g. Komponenten größtenteils maschinell. Welche Maschinen bei welchem Hersteller wie genutzt werden, das weiß wohl kaum ein Außenstehender. Die kleineren Fensterbaubetriebe haben sich zwischenzeitlich größtenteils zu Montagebtrieben gewandelt, weil die Herstellung von Fenstern einen entsprechenden Maschinenparkt, und somit hohe Investitionen erfordert. Die wiederum kann man nur tätigen, wenn man auch die notwendige Anzahl an Fenstern produzieren kann. Für die meisten kleinen Betriebe ist das keine Option.


    Mir ist nicht klar, wie man das als Außenstehender bewerten möchte. Die Firmen werden wohl kaum alle ihre Betriebsinterna offenlegen, und selbst wenn, wäre es kaum mögliche diese zu bewerten.


    Im Massenmarkt kann ein kleinerer Hersteller schon lange nicht mehr mithalten. Manche versuchen sich daher an der Produktion von Spezialanwendungen, sprich kleine Mengen, dafür aber hochpreisig. Das können beispielsweise Holz oder Holz/Alu Fenster, auch in Sonderformaten oder ausgesuchten Materialien, sein.

    Wäre schon interessant zu wissen wie sich Fensterhersteller unterscheiden.

    Dazu müsste man jeden Betrieb besuchen und Einblick in seine internen Abläufe bekommen. Praktisch wohl kaum machbar. VON außen betrachtet gibt es da keine so großen Unterschiede. Ob die Maschine in Hamburg oder München läuft ist der Maschine ziemlich egal.


    d.h. Genau betrachtet ergeben Deine Fragen also keinen Sinn.


    Beim Austausch eines Fensters wählt man das neue Fenster nach anderen Kriterien aus, und dabei setzt man voraus, dass die Hersteller wissen, wie man ein Fenster baut, und dass sie ihre Maschinen auch bedienen können. Ansprechpartner für den Endkunden ist sowieso nicht der "Hersteller", sondern der Fensterbauer (Montagebetrieb) bzw. Verkäufer. Die Hersteller im Massenmarkt produzieren große Mengen, die können sich nicht um Endkunden kümmern (einer der Großen in Europa produziert 7.000 Fenster PRO TAG, die haben ganz andere Sorgen als mit einem Endkunden darüber zu diskutieren, ob er die falsche Rahmenschraube verwendet hat, oder......).


    Wie geht man nun als Endkunde vor?
    Zuerst einmal sollte man festlegen, was man überhaupt möchte. Bei einem Fenster sind das so Dinge wie, Profiltyp, Farbe, Optik, Art der Verglasung, Wärmedämmung, Schalldämmung, Sicherheit, usw. Danach sucht man sich seinen Vertragspartner aus. So hat jeder Montagebetrieb seine(n) bevorzugte(n) Lieferant(en), weil er mit denen schon lange zusammenarbeitet, gute Erfahrungen gesammelt hat usw. Entweder der kann nach meiner "Wunschliste" liefern, oder halt nicht. Selbstverständlich spielt auch der Preis eine Rolle, also wird man schon ein Weilchen suchen müssen, bis man den richtigen "Lieferanten" gefunden hat.


    Demontage des alten Fensters und Montage des neuen Fensters ist natürlich auch ein Thema. Das kann bei einem einzelnen Fenster verhältnismäßig teuer werden, es wäre also sinnvoll, mehrere Fenster zu bündeln. Auch hier sollte aber vereinbart werden, was, wie zu montieren ist. So ein Austausch kann in 1h erledigt sein, er kann aber auch 3 oder 4h dauern. Deswegen wird kein Fensterbauer (-monteur) blind einen Auftrag entgegennehmen, sondern sich immer vor Ort anschauen, wie man demontieren und montieren kann. Dabei kann er dann auch gleich die Maße aufnehmen. Alles andere wäre ein unkalkulierbares Risiko.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Gibt es denn von Wer keine Servicenummer? Wenn Du direkt dort nachfragst, können die Dir das wahrscheinlich genau erklären.

  • Gibt es denn von Wer keine Servicenummer? Wenn Du direkt dort nachfragst, können die Dir das wahrscheinlich genau erklären.

    Völliger Quatsch. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ein Hersteller mit irgendeinem unbekannten Privatmann über PRoduktionsdetails unterhält. :wall:

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Das ist der falsche Ansatz ... Deine Frage sollte eher lauten welches Fenster brauche ich und nicht welcher Hersteller ist besser. Anforderungen + Belastung klären dann geht es auch Produktneutral ;)

    :thumbsup:

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • @R.B. hats eigentlich gut erklärt.
    vermutlich kommen die meisten Plaste- Fenster aus Polen , auch wenn ich jetzt kloppe kriege , meiner Erfahrungen nach sind die Gut im Fenster bauen , und auch einige sehr Innovativ , das ist zumindest die Aussage eines Örtlichen kleinen Holzfensterproduzenten .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Nein, dem stimm ich nicht zu.


    Es gibt kunststofffenster und es gibt Gute Kunststofffenster.


    Ob ein Rahmen, zu einem Rahmen taugt, zeigt sich mit seiner stabilität und da hab ich schon oft schon beim Bedienen gemerkt, wie sich das Kunststoff verformt.
    Da kann mir keiner sagen, das wäre gut.
    Als Laie mit Interesse an der Technik, kann man viel rausfinden.


    Es wurde ja schon aufgelistet was man braucht um ein Fenster zu bauen.
    Wenn man jeden Punkt abklappert und vergleicht, findet man sehrwohl unterschiede.
    Allein wenn mann schon die detailieten Prospekte genaue definierter Fensterelemente unter die Lupe nimmt, kann man viel erkennen. Das geht aber nicht ohne Zeit und Nachforschung.

    You do what you have to do, man. :bier::yeah:



  • vermutlich kommen die meisten Plaste- Fenster aus Polen , auch wenn ich jetzt kloppe kriege , meiner Erfahrungen nach sind die Gut im Fenster bauen , und auch einige sehr Innovativ , das ist zumindest die Aussage eines Örtlichen kleinen Holzfensterproduzenten .

    Ich habe in den letzten 4 Jahren mehrere gekauft, angefangen bei kleinen 1,2x1m mit 2fach Verglasung bis zu 3x2m mit 2 fach, und eine Menge mit 3fach Verglasung (Ug=0,6), in weiß und auch einige in anthrazit. Dazu auch Balkontüren (niedrige Schwelle, typ. 2 x 2m ,Stulp, 3fach verglast) usw..
    Bis auf ein paar Kleinigkeiten gab es bisher nichts zu meckern. Die nächste Bestellung ist bereits fertig.


    Nur mal zur Erinnerung, einer der größten Fensterbauer Europas hat seinen Sitz wo? ;)


    Aber nicht vergessen, die Fenster sind nur die halbe Miete, Demontage, und Montage der neuen Fenster, sind entscheidend dafür, ob die Dinger später auch dauerhaft funktionieren.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Lass das lieber einen Fensterbauer machen, denn das Problem ist der richtige Einbau und die darauf folgenden Anschlüsse, Abdichtung. Wenn man das nicht richtig macht, dann wird man später nur noch Probleme haben. Des weiteren ist das Wichtigste nicht der Hersteller, sondern die Anforderungen. Nach diesen richtet sich dann die Auswahl des Herstellers, wie Kalle schon richtig ausgeführt hat.

    Du musst immer einen Plan haben. Denn wenn Du keinen hast, dann wirst Du Teil eines anderen Planes...

  • @chieff
    Ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten ,hab aber nicht jeden Tag mit Fenstern zu tun , Du sicher auch nicht ,
    Meine bestellten Fenster waren immer nach 3 Wochen da , manchmal auch schon nach 2 Wochen .
    Ich kenne keine Baustelle,wo ich war, wo ein dt . Fensterbauer jemals zum 1. vereinbarten Termin die Fenster eingebaut hat , meistens 1 Woche später .
    Das kann vielleicht verschiedene Gründe haben , aber interressiert den Kunden nicht , wenn der Eli und der Sani ohne Fenster nicht anrücken .
    Wie gesagt , das sind nur meine bescheidenen Erfahrungen , vielleicht ist es ja woanders anders

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Beitrag von EskaOkna ()

    Dieser Beitrag wurde von R.B. aus folgendem Grund gelöscht: Unerlaubte Werbung ().