Markisenbefestigung am Holzhaus

  • Hallo in die Expertenrunde,


    nach vielen Stunden der Eigenrecherche bin ich auf dieses tolle Forum nun gestoßen, und erhoffe mir hier sachliche und solide Vorschläge zur Umsetzung.
    Nach den ersten Gesprächen mit verschiedenen Firmen vor Ort komme ich zum Schluss - Drei Firmen - vier verschiedene Meinungen. D.h. ich bin nach den
    erfolgten Besichtigungen nun komplett unsicher.


    Ich plane eine Markise an der Südseite meines Hauses. Diese wird 6m lang mit einem Ausfall von 3,5m.
    Das Model von Warema K70 bzw. Heim&Haus RoyalPlus kommt bisher die nähere Auswahl. Für weitere qualitative Vorschläge bin ich offen.


    Welche Möglichkeiten zur Befestigung seht Ihr hier?
    Befestigung am der Wand oberhalb der herausstehenden Balken?
    Befestigung an den Balken? Diese stehen ca. 20cm aus dem Haus heraus und sind ca. 11cm stark.
    Gibt es auch eine Möglichkeit - eine Markise auf die Balken zu legen und so zu befestigen?


    Ich freue mich auf Eure Vorschläge bzw. Erfahrungen.


    Gruß Ralf


  • Welche Möglichkeiten zur Befestigung seht Ihr hier?
    Befestigung am der Wand oberhalb der herausstehenden Balken?
    Befestigung an den Balken? Diese stehen ca. 20cm aus dem Haus heraus und sind ca. 11cm stark.
    Gibt es auch eine Möglichkeit - eine Markise auf die Balken zu legen und so zu befestigen?

    Die Balkenköpfe sind Hirnholz, daran kann man gar nichts festschrauben.
    Alles andere muss ein Statiker beantworten. Kann die Wand die lotrechten Lasten, die Kraglasten (bei ausgefahrener Markise) und die eingetragenen Windlasten aufnehmen? Wenn ja, wo und mit welchen Befestigungsmitteln?


    DAS hätten aber die Anbieter auch sagen können und müssen! Aber denen gehts anascheinend nur ums Verkaufen

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen

  • da sind wir genau bei dem Thema - DAS Verkaufen !!


    Ein Vorschlag war, die Balken zu seitlich zu durchbohren und ein beiden Seiten eine Metallplatte zur Befestigung der Markise anzubringen. Also wie bei einer Sparren-Befestigung.


    Was meinst Du dazu?


  • Ein Vorschlag war, die Balken zu seitlich zu durchbohren und ein beiden Seiten eine Metallplatte zur Befestigung der Markise anzubringen. Also wie bei einer Sparren-Befestigung.

    Meinst Du die Befestigung an den auskragenden Balkenköpfen?

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ja genau, die Balkenköpfe seitlich 2-3 komplett durchbohren, Gewindestangen und seitlich jeweils eine Metallplatte zur Aufnahme der markise

  • Ja genau, die Balkenköpfe seitlich 2-3 komplett durchbohren, Gewindestangen und seitlich jeweils eine Metallplatte zur Aufnahme der markise

    Grundsätzliche könnte das gehen. Da die durchgeschraubte Konstruktion Momente aufnehmen können muss, braucht es vermutlich Einpressdübel und das ganze muss statisch nachgewiesen werden!

    mit Gruß aus Berlin, der Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Würde da auch auf jeden Fall einen Statiker zu Rate ziehen, weil die anderen, wie ja schon gesagt wurde, einfach nur verkaufen wollen. So aus der Ferne ist das auch nicht zu beantworten.