1m strauch gesucht

  • für (halb)sonnige lage auf eher schwerem boden suche ich was
    strauchartiges zum eingraben, jährlichen rückschnitt auf unter 1m,
    meinetwegen auch auf 1/2m, sollte der strauch vertragen.
    es darf gerne einer von der struppig-bissigen sorte sein.
    vielleicht berberitze? ich nix ahnung.


    tipps?
    nein - kein kirschlorbeer, kein liguster - mog i ned ;)

  • Kornelkirsche? Da hätten die Bienen und Vögel auch was. Aber welchen Boden die mag-> weiß net. Aber verträgt Schnitt, wird auch für Hecken genutzt.

    Nothing is forever, except death, taxes and bad design


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung


  • , hortensie,spirea ,ribis .mahonia wwi wintersun ,einige kleinwüchsige schneebalsorten....
    Zu hause suche ich dir die richtigen namen raus


    Die kornelkirsche ist zwar nicht schlecht ,aber eigentlich zum höheren geboren

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • Topinambur , die kannste rausreißen , nächstes Jahr steh sie wieder da .
    Ist aber eher nicht das was Du suchst , vermute ich zumindest mal .


    Himbeere oder Brombeer wären sicherlich auch etwas Strauchig und stachelig ,. aber auch ausbreitungsfreudig .

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Es gibt viele Rosen, die nicht wesentlich größer als 1 m werden und kräftigen Rückschnitt vertragen. Darunter auch richtig stachelige Vertreterinnen und auch so Klassiker wie Rose de Resht.

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -

  • Buchs?

    besser nicht. Buchsbaumzünsler – Wikipedia


    das mit dem bissig hatte ich vorhin ignoriert


    Mahonia media 'Winter Sun'
    die wird freiwillig erst nach vielen jahren höher als 1m ausserdem sehr schnittverträglich und duftet unheimlich während der blüte im frühesten frühjahr


    Feuerdorn
    sehr gut in der gewünschten form zu halten


    Warzige Berberitze – Wikipedia
    durchaus in form /höhe zu halten , besonders bissig

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • danke @all.
    gestern abend einkauf, winterheckenkirsche und zwerspiere.


    warum nicht berberitze? hmm .. ist vielleicht out (für mich: ein
    grund mehr "pro"), gabs jedenfalls nicht bei meinem gärtner.
    mahonie .. steht bei mir bereits 3m neben dem aktuellen pflanzort,
    tolles gewächs.
    rosen? "stachelig" war wohl die falsche fährte, ich schrieb "von
    der struppig-bissigen sorte", also keine schönlinge, sondern mit
    charakter ;)
    zu bambus sog i nix. der is was für bissi narrische oder feinde.


  • rosen? "stachelig" war wohl die falsche fährte, ich schrieb "von
    der struppig-bissigen sorte", also keine schönlinge, sondern mit
    charakter ;)

    Wie der Herr so des Gescherr (in diesem Fall Gestrüpp??)

    öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Maurer- und Betonbauerhandwerk

  • Ich Spring mal kurz mit ein da mein Gärtner heute mal vorbei geschaut hat und ich dieses Thema im Kopf hatte.


    1. Meine zwei Buchskugeln D=0,5m die noch existent sind (Baustelle) sind bisher absolut verschont von den Viechern. Kein Befall und Top fit.


    2. Meine Große Kugel D=1,7m im Garten wächst sehr langsam. Eibe . Wäre Lt dem Gärtner auch eine gute Immergrüne Hecke mit wenig Wuchs....was ich bestätigen kann. Aber warum dann der Spruch "Gemeine Eibe" ?

    You do what you have to do, man. :bier::yeah:

  • Gemeine Eibe

    ist einfach ein name , den irgendwann irgendeiner so festgelegt hat .


    hat nichts mit irgendwelcher hinterlist zu tun , bezieht sich einfach auf die weiträumige verbreitung und genügsamkeit der eibe , sie gedeiht eigentlich überall....



    btw , ich hatte einige jahre das vergnügen eine belegt über 100 jahre alte eibenhecke zu pflegen/schneiden .
    nein , eine leiter brauchte ich nicht , sie war etwas über einen meter vierzig und genauso breit

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • dazu müsste es letztendlich komplizierte eiben geben :rolleyes:


    nein nein , du hast recht .... wobei gerade die eibe gar kein so einfacher/simpler organismus ist . sie wird erstmal sagenhaft alt , überlebt allerlei verschiedenste ereignisse ........

    die vernunft könnte einem schon leid tun....

    sie verliert eigentlich immer

  • rosen? "stachelig" war wohl die falsche fährte, ich schrieb "von
    der struppig-bissigen sorte", also keine schönlinge, sondern mit
    charakter

    Da wird man bei den Wildrosen fündig: Rosa Canina ist eine gute Kandidatin, wird aber auch etwas höher als 1m.


    Z.T. Eibe: "Gemein" bedeutete im Sprachkontext des 18./19. Jahrhunderts (als die heimische Natur systematisch klassifiziert wurde) soviel wie gewöhnlich/bekannt. Man findet das auch noch in Wörtern wie "allgemein" oder "Gemeinschaft".
    Ansonsten sind Eiben tolle Gewächse, aber giftig. Besonders für Pferde bedeutet schon der Verzehr vergleichsweise geringer Mengen ein qualvolles Ende. Interessant zu lesen ist der Wikipedia-Artikel, wonach durch die massive Nachfrage nach Eibenholz für die englische Langbögenfertigung schon im 16. Jahrhundert der Bestand sehr stark zurück ging.

    The avoidance of taxes is the only intellectual pursuit that still carries any reward.
    - John Maynard Keynes -