GK Platten an Kniestock ankleben oder Profile dazwischen?

  • Hallo,


    im Dachgeschoss werden die Decken und Dachschrägen mit GK beplankt. Zusätzlich hätte es noch einen 25 cm Streifen von OK Kniestock zur Dachschräge gegeben, der Kniestock selbst hätte verputzt werden sollen. Da das natürlich quatsch ist soll nun von UK Kniestock bis zur Dachschräge durchgehend in GK ausgeführt werden.


    Nun gibt es ja die Variante die GK Platte direkt an den Kniestock zu "kleben" und die 25 cm darüber bis zur Dachschräge dann mit Profilen fixieren. Variante zwei wäre dann die Profile durchgehend also von UK Kniestock bis Dachschräge auszuführen und daran dann die GK Platten anzubringen.


    Variante zwei hätte für mich den Nachteil, dass die Kinderzimmer im Dachgeschoss dann 3 cm kleiner wären, dass klingt lächerlich wenig aber die Kinderzimmer sind recht klein. Außerdem wäre es ja an dieser Wand "hohl" was natürlich auch kein echtes Problem ist.


    Gibt es Tipps für welche Variante ich mich entscheiden sollte?

  • Variante 2 mit Hutprofilen


    ---------- 6. April 2018, 01:53 ----------


    Hast Du jetzt noch weitere Fragen, @Schuldenuhr? Ich würde sonst bald mal das Gerät ausschalten ...

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Ich stehe gerade auf´m Schlauch , ich verstehe Deine Frage grad nicht . haste da mal eine Skizze oder Bild ?

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Ich schätze mal die Sparren liegen am äußeren Rand der Außenmauer (Kniestock) auf, d.h. über die Distanz der Mauerstärke (von Außen nach Innen) steigt der Sparren an, so dass sich an der Innenseite des Kniestocks eine Lücke zwischen Oberkante Kniestock und Unterkante Sparren ergibt. Die wollte er mit GK beplanken und den Kniestock selbst lediglich verputzen.


  • Ich stehe gerade auf´m Schlauch , ich verstehe Deine Frage grad nicht . haste da mal eine Skizze oder Bild ?

    Die Skizze von Rekham trifft es genau (Danke).



    Die wollte er mit GK beplanken und den Kniestock selbst lediglich verputzen

    So war es geplant (falls es überhaupt richtig geplant wurde) aber der Putzer hat gleich gesagt, dass es trotz Gewebe am Übergang GK zu Putz vermutlich Risse geben wird. Er hat empfohlen deinen roten GK Streifen bis zum Fußboden durchzuziehen.


    Nun war meine Frage ob es reicht diese "anzukleben" und 3 cm zu gewinnen (Kinderzimmer sind klein) oder ob man vor den Kniestock ein schmales Trockenbauprofil stellen soll.


    Skeptiker hat diese Frage ja bereits beantwortet und wenn es keine Gegenstimmen gibt dann wird es so gemacht.