Dispersionsfarbe oder Sol-Silikatfarbe

  • Hallo zusammen,


    wir müssen bald die Malerarbeiten vergeben. Nach etwas Internet-Recherche sind wir auf Sol-Silikatfarbe gestoßen. Von den Eigenschaften wahrscheinlich relativ vorteilhaft, aber unser Bauleiter empfiehlt uns eher die normale Dispersionsfarbe und sieht die Vorteile nicht als so wichtig an. Es geht ja vor allem um allergikerfreundliche Farbe, welche durch den hohen ph-wert von Natur aus schimmelresistent und antibakteriell ist. Wir hätten aber bspw. sowieso eine Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, so dass die Schimmelgefahr schon dadurch gemindert ist.


    Die Vor- und Nachteile sind alle klar, aber wie gewichtig sind diese? Vor dem Hintergrund, dass das Haus natürlich gedämmt und automatisiert belüftet wird.


    Dispersionsfarbe ist natürlich an sich schon viel kostengünstiger und dann möchte unser Malerbetrieb eine sogenannte Einschicht-Dispersionsfarbe verwenden. Wenn man googelt, findet ihr sicher Hersteller und Produkt, da so etwas m.E. nur von einem Hersteller angeboten wird. Also was ist davon zu halten, eine angeblich sehr gut deckende Farbe, welche nur einmalig angebracht wird?

  • Bei einem Malerbetrieb würde ich unterstellen, dass er mit der Farbe umgehen kann.


    Einschicht Disperssionsfarbe, also Deckvermögen Klasse 1, muss man immer auch im Zusammenhang mit dem Materialverbrauch sehen. Dafür braucht man das richtige Auge und Gefühl, dann klappt es vielleicht auch mit einem Anstrich. Mir fehlt anscheinend dieses Gefühl für die Menge, und dementsprechend war ich nach einem einmaligen Anstrich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Das kann aber, wie gesagt, auch daran liegen, dass mir einfach das Gefühl dafür fehlt, und ich beim ersten Mal schlichtweg zu wenig Farbe aufgebracht habe.


    Beauftragst Du einen Fachbetrieb, dann kannst Du dich zurücklehnen, denn wenn das Ergebnis nicht passt, muss er eben nacharbeiten. Die haben aber auch die entsprechende Erfahrung, und wissen, wie sie die Farbe anwenden müssen, damit das Ergebnis passt.


    Ob man im Innenbereich unbedingt eine Silikatfarbe braucht? Ich bin mit "normaler" Dispersionsfarbe bisher immer gut gefahren. Sollten die Bedingungen so sein, dass Schimmel begünstigt wird, dann rettet einem der Farbanstrich auch nicht, dann muss man die Ursache beseitigen, nicht die Folgen. Das ist aber meine persönliche Meinung.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Vor allen Dingen wenn sie hinsichtlich Deckvermögen Klasse 1 sein sollen.
    Den Unterschied merkt man schnell beim Aufrühren, aber das ist Sache des Betriebs.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .