Neue Treppe in Buche/Kernbuche

  • Guten Tag,


    am Montag (12.3) kam meine neue Treppe aus Buche/Kernbuche. Es regnete an diesem Tag. Eine Podestplatte (Unterkonstruktion von alter Kieferntreppe wird genutzt) wurde in Kernbuche (2 qm) angefertigt. Die Platte besteht aus 2 Brettern (in der Mitte eine Dehnungsfuge). Leider quietscht dieses Podest. Aussage der Tischler: Nicht änderbar, wetterabhängig, Holz arbeitet.
    Kosten für diese Podestplatte 420 € + Mwst. Außerdem jetzt erst in der Rechnung 52 € für den Ausgleich. Hätte gedacht in den 420 € ist ein Ausgleich drin.


    Unter der Treppe geht es in den Keller. Der Verschlag sollte mit einer V100-Platte geschlossen werden. Hätten die Tischler alles erneuern müssen, wären das ca. 6 qm V100 gewesen+Ein- und Ausbau der Tür. Kosten dann 480 €. Jedoch waren die Tischler schlau, und haben 3 qm erhalten und mussten nur 3 qm erneuern. Laut Rechnung wollen die aber trotzdem 480 € kosten.


    Auch eine Deckenlochverkleidung für 4,16 m für 278 € war nicht im Kostenvoranschlag aufgeführt. Was das ist, weiß ich nicht genau.


    Was meint Ihr jetzt zum Quietschen, zu den 52 € Aufschlag (Ausgleich) und zu den 480 € für 3 qm in V100 Platte und der Deckenlochverkleidung.


    Danke für Eure Antwort!


    bis bald, Jörg