Geruchsverschluss in altem Bodenablauf nachrüsten

  • Mahlzeit,
    der Titel sagt eigentlich schon fast alles...
    Ein Kunde von mir (eine alte Dame) hat in der Waschküche im Keller einen alten Bodenablauf ohne Geruchsverschluß (100x150, mit eingelegtem Gußrost). Daher treten dort hin und wieder recht unangenehme Gerüche auf.
    Als ich kürzlich wegen einer Kanalisationsfrage bei ihr war,hat sie mich diesbezüglich um Rat gefragt, allerdings mit der Vorgabe, minimalinvasiv vorzugehen.
    Ich hab schon viel gesucht, aber noch nix passendes gefunden.
    Gibt es einen Hersteller, der nachrüstbare Geruchsverschlüsse für Bodenabläufe mit dem Innenmaß 100x150mm anbietet?

  • Bist Du Dir mit dem Maß sicher?
    Wie tief ist der Bodenablauf?
    Hast Du mal geschaut, auf welcher Seite sich der Ablauf befindet?


    ich hätte eher 150 x ca. 200 erwartet, oder halt quadratisch.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Die Tiefe hab ich jetzt nicht explizit gemessen, sollte aber auch locker 10cm sein. Der Ablauf sitzt an keiner Seite. So wie das bei der kurzen Inaugenscheinnahme aussah, Ist der Bodenablauf direkt in einem T-Stück befestigt, d.h. man konnte von oben in die Flußsohle schauen.
    Und ja, mit dem Maß bin ich mir sicher. Habs nachgemessen. :)

  • Dann wird man vermutlich basteln müssen. Ein genau passendes Produkt wäre mir jetzt nicht bekannt.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, das da früher jemand der wusste was er da tut , einen Bodenablauf ohne Geruchsverschluß in eienm Gebäude verbaut hat .

    Dann wird man vermutlich basteln müssen.

    Aber aus Plastik oder VA , sofern ein Basteln aufgrund der bestehenden Konstruktion überhaupt möglich ist

    Wer aufhört besser zu werden, hört auf ,gut zu sein

  • Ich spekuliere mal, die rechteckige Form könnte darauf hindeuten, dass ein Geruchsverschluss vorhanden ist. Deswegen hatte ich gefragt, ob man den Anschluss. /Ablauf sieht.


    Mit Basteln meinte ich einen 100x100 einpassen, Einsteckablauf, oder was auch immer. Aus der Ferne schwierig zu sagen.


    Denkbar wäre auch, dass der "Siphon " trocken ist, oder nur mal eine gründliche Reinigung notwendig ist.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Vielleicht fehlt auch nur der Einsatz.


    Sonst vorsichtig rausholen, auf 150x150 erweitern und einen neuen Bodenablauf z.B. von K...l rein. Wird ja ein Verbundstrich oder nur Betonbodenplattenestrich alter Ausführung sein - ohne das ganze abdichtungskragen-ebenen-Gedöns.
    Wenn der unsymmetrisch liegt auf 200x200.

    Nachdenken kostet extra!

  • Orrrr,


    wirklich sicher das das eine Grundleitungssohle ist? Ein Bild wäre praktisch gewesen.


    Aber ganz ehrlich. Alles was jetzt empfohlen wird ist nur behelf und keine saubere Lösung, solange kein neuer Bodenablauf mit Rückstausicherung eingesetzt wird.


    Ein kleinstsifon montiert in einer Edelstahlplatte wäre zwar so Eine Notlösung, ohne den Boden aufzubrechen, aber da fehlt dir dann der Rückstauschutz.
    Meist fehlt der Stopfen in den Sifons um den Sifon zur Rohrspülung zu umgehen, dann riecht es auch.

    You do what you have to do, man. :bier::yeah:

  • Rückstau ist auch gar nicht verlangt. RW geht in einen Bach, SW wird in eine Dreikammergrube geleitet. Es geht einzig und allein um einen Geruchsverschluß. Bisher hat die Dame des Hause immer eine kleine Plastikschüssel über den Ablauf gelegt, um die Gerüche aus dem Haus zu halten. Und als ich jetzt wegen ihrer Dreikammergrube dort war, sagte sie nur: "Ach wo sie schon mal hier sind, könne sie hier auch was machen?" Und zeigte mir den Ablauf

  • Rost Rohr reinstecken, um die Mitte anzuzeichnen. neuen Abgang mittig drauflegen, anzeichnen + 10mm Luft. Aufschneiden, alten rauspulen, neuer rein.
    Die Kunst ist nur den über den Spalt zu vergiessen.

    Nachdenken kostet extra!