Wen soll ich beauftragen

  • Hallo,
    ich plane einen kleinen Einraum-Flachdach-Anbau. Geometrie ist vorgegeben und steht somit fest, bis zum Bauantrag habe ich alles selbst gemacht. Ich möchte nun die Detailplanung wie Deckenkonstruktion, Wandaufbau, Statik, etc. sowie die Vergabe und Überwachung der Gewerke vergeben. Leider kenne ich die Bauberufe zu wenig. Wende ich mich da besser an einen Architekten oder einen Bauingenieur? Ich möchte für diesen kleinen Akt nicht 2 Leute beauftragen. Was ist am sinnvollsten? Wie würdet Ihr vorgehen?
    Danke für eine Hilfreiche Antwort.


  • Wende ich mich da besser an einen Architekten oder einen Bauingenieur?

    Bauingenieure können etwas, was man für den Bau zwingend benötigt, was Architekten aber nur sehr selten, eigentlich nicht, können: Die Standsicherheit rechnerisch nachweisen.


    Architekten hingegen kümmern sich a) ihrer Ausbildung nach stärker um die Funktion und das Aussehen und auch um die Abdichtung und den Ausbau.


    Den Wärmeschutznachweis können theoretisch beide Professionen erstellen, die Bauleitung könnten auch beide machen. In der Praxis hat sich im deutschsprachigen Raum die [definition=55,0]Teilung[/definition] des Aufgabenfeldes bewährt (nicht bewehrt ;-)).

    mit Gruß aus Berlin vom Skeptiker


    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragenden, denen hier kostenlos geholfen wurde. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung.

  • Früher waren noch Einige der all-in-one aktiv. Die werden aber weniger. Vielleicht findest du jemanden, der als Architekt und als Nachweisberechtigter für Standsicherheit eingetragen ist.
    Fehlt ersteres - müsstes due den bauantrag einreichn und unterschreiben - hmm, fehlt zweites, dann muss noch ein Prüfingenieur beauftragt werden.

    Nachdenken kostet extra!

  • Ein Architekt kann ja den Gesamtauftrag bekommen und vergibt die Statik an einen Statiker/Tragwerksplaner - quasi als Subunternehmer.
    Ansprechpartner und Vertragspartner für den Bauherren ist der Architekt. Am Ende gibt es eine Rechnung vom Architekten. Architekt und Statiker einigen sich untereinander.


    Wenn der Architekt keinen Bock hat Bewehrungspläne zu zeichnen, kann es auch umgekehrt laufen: Ein Tragwerksplaner der auch die Statik rechnet und die Bewehrungspläne zeichnet sucht sich einen Partner für die Details und für die Kontrolle der Details vor Ort.

    Gruß
    Holger
    --
    Früher, da war vieles gut. Heute ist alles besser.
    Manchmal wäre ich froh, es wäre wieder gut.
    (Andreas Marti; Schweizer)