Kann man das so lassen ?

  • Servus Community, ich bin frisch in ein Hotel gezogen, aus dieser Etage wurde eine Wohnanlage gemacht. Ich denke das hier war mal ein Appartment den hier ist ein großes Zimmer, eine Küche und ein Bad, rechts von mir sind nur 3 Zimmer mit Bad, ohne Küche. Jetzt hat der Vermieter aus einem Raum zwei Räume gemacht. Ich weiß nicht was genau er verbraut hat aber es verhält sich so das die zwischenwand so dünn ist das "Zimmerlautstärke" komplett wegfällt, ich höre meinen Zimmernachbarn schnarchen wenn er Besuch hat und sie reden miteinander denke ich manchmal die sind gerade in meinem Zimmer. Die Zwischenwand ist wahrscheinlich aus Rigips aber ohne Dämmung falls man diese überhaupt verbauen muss, das Problem ist sie ist nicht durchgängig sondern geht nur bis zu den Metallschienen was dazu führt das viel von der Lautstärke nicht direkt durch die Wand kommt sondern eher von oben drüber, es ist unerträglich.



    Ich hoffe ihr könnt vielleicht sehen was ich meine wenn nicht kann ich gerne noch mehr bilder machen.


    Die 2. Frage wenn ich durch die Metalschienen schaue sehe ich offene Glasfaserwolle und wollte wissen ob das rechtens ist, ist diese den nicht schädlich für meine Lungen oder ähnliches ?





    Vielen lieben Dank für eure Hlfe und einen schönen Resttag (:


    MFG

    Einmal editiert, zuletzt von Kalle () aus folgendem Grund: Bilder hochgeladen und dem Beitrag angehängt

  • Warum zieht man in solch ein "Hotel"?
    War unter der Brücke nichts mehr frei?
    Spaß beiseite, ein Wohnungsabschluss ist diese Paneeldecke jedenfalls nicht.
    Aber so was stellt man vor dem Einzug fest und nicht danach.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Verstehe ich das richtig , die Decke geht durch über beide Räume, und die Wand stößt gegen die Decke ?

    ja, stimmt. und das wie auf dem 2. Bild zu sehen die Decke nur aus so Schienen besteht ueber denen dann Luft kommt.

    Warum zieht man in solch ein "Hotel"?
    War unter der Brücke nichts mehr frei?
    Spaß beiseite, ein Wohnungsabschluss ist diese Paneeldecke jedenfalls nicht.
    Aber so was stellt man vor dem Einzug fest und nicht danach.

    du hast selbstverständlich auch recht, bei der Besichtigung hab ich wohl doch nicht so genau geschaut und sie hat auch nicht erwähnt das ich meinen Nachbar atmen höre und dieser war zu dem Zeitpunkt nicht im Haus.
    Ich werde aufjedenfall mit der Vermieterin verhandeln was mich eher interessiert ist ob ich auch mit irgendwelchen Punkten im Recht wäre oder ob sie einfach immer sagen kann ja ne das steht im Vertrag selber schuld ?


    Im Vertrag stand z.b. auch das ich am Tag 4-5 mal Lüften solle ich erinnere mich so genau daran weil ich mir dachte hä warum sollte ich 4-5 mal Lüften wenn ich nicht rauchen darf. Habs dann aber nicht angesprochen weil ich dachte ja ich mach einfach so wie ichs für richtig empfinde. Dann hab ch die Glasfaserwolle gesehen und meinem Nachbarn gesagt und der meinte ja deeshalb steht im Vertrag auch 4-5 mal lüften. Hammer, im Vertrag stand halt nicht lüfte 4.5 mal am Tag weil da sonst Glaswolle in dein Gesicht kommt.


    Vielen Dank für eure Hilfe, MFG (:

  • Ob die [definition=10,0]Miwo[/definition] eingepackt werden muss, hängt m.E. vom Produktionszeitraum selbiger ab. Bin da aber nicht firm,
    Fakt ist, dass diese Decke keinen Wohnungsabachluss bilden darf. Ob die Trockenbauwand die Anforderungen an Schall-und Brandschutz erfüllt, wäre zu prüfen. Gibt es denn für die Räume eine genehmigte Nutzungsänderung?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das mal ein Hotelzimmer war. Das letzte Mal habe ich solche Metallpaneeldecke in die Umkleide- und Duschräume einer Spedition eingebaut.




    Wenn Dich ein Laie nicht versteht, so heißt das noch lange nicht, dass du ein Fachmann bist.



    M.G.Wetrow

  • Das mit der Nutzungsänderung weiß ich nicht ich würde wenn es nach der seriösität der Vermietung und Verwaltung geht eher auf nein tippen. Wobei dieser Raum in einem Riesen Gebäude mit 16 Stockwerken ist. Der Raum im 13. Stock ist ein Stockwerk unter 2 nachfolgenden Hotel Stockwerken. Deshalb geh ich davon aus das dieser Stock auch mal ein Hotelstockwerk war die Kunden aber ausblieben und sie so die 2 obersten behalten haben, keine Ahnung. Danke für deine Antwort, das mit dem Duschraum und Umkleideraum hat mir sehr geholfen aber das Zimmer ist hinter einer etwas stärkeren Türe (Wohnungstüre) und neben dem Zimmer ist ein Bad und eine Küche, kann natürlich auch nachträglich eingebaut worden sein.

  • Die Frage ist, "wieviel möchtest Du investieren?"


    Wie Thomas schon geschrieben hat, gibt es Anforderungen an den Schall- und Brandschutz. Ob diese hier eingehalten werden, das kann man überprüfen lassen. Du schreibst, dass Du den Nachbarn hörst, selbst Geräusche in Zimmerlautstärke. Das wäre zumindest ein Indiz dafür, dass die Schallschutzanforderungen nicht eingehalten werden. Solche Eindrücke sind jedoch subjektiv, also müsste man diese noch mit Fakten untermauern.


    Die MiWo wäre jetzt mein geringsten Problem, da die heutzutage verbauten Materialien keine lungengängigen Fasern enthalten.

    Der Betreiberverein dieses Forums freut sich über Spenden von Fragestellern, die hier kostenlos Hilfe bekommen haben. Kurze Wege führen über Paypal oder eine Banküberweisung

    .

  • Bei so einer Bude sucht man keine Argumente für Verhandlungen, da sucht man Gründe für eine fristlose Kündigung + Erstattung aller Kosten!
    Wenn man raus ist, informiert man die Behörden. Klingt nach Grenfell II

    Meine Beiträge sind Meinungsäusserungen